Klavier kaufen oder nicht? Das ist hier die Frage...

S

Schmingi

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

habe in unserem örtlichen Gebrauchtwarenhaus ein Klavier entdeckt, halte schon länger Ausschau nach einem :) Und gestern stand "plötzlich" eins im Laden. 200 €uro INKLUSIVE Versand in den 2.Stock. :)

Es ist natürlich gebraucht, Marke "Julius Pfaffer Berlin" Das Gusseisen innendrin scheint handbemalt, hab mal oben reingelinst und es ist schwarz glänzend. Hatte auch mal einige Embleme drauf, floare Muster, die sind aber leider verblasst.

Als ich testweise drauf gespielt habe, hab ich mich eigtl. direkt verliebt. Es klingt wunderschön und warm. Ist sicherlich etwas verstimmt, aber naja...

Leider hängen 2 Tasten (nicht nebeneinander) also - lassen sich drücken, aber es kommt, - wenn ein Ton kommt - nur ein sehr leiser - und die Taste springt von alleine nicht mehr richtig zurück.

Habe auch in dem Zusammenhang mal reingeguckt oben, der Hammer schlägt nicht kräftig genug an die Seite und bleibt dann auch dort irgendwie "hängen"... (?)

Wollte auf diesem Wege mal Tipps einholen auf was ich noch so achten muss, falls ich dieses Klavier zum Kauf in Betracht ziehe. Und ob das mit den Tasten vll nur halb so wild ist, ob jemand mit der Marke Erfahrung gemacht hat, und und und..

Kenn mich da leider nicht so gut aus, ich stehe allerdings wirklich kurz davor es mir zu kaufen, wegen des relativ günstigen Preises und des schönen Klangs.... Was meint ihr so?

VG!
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.691
Reaktionen
6.782
Da kommt ziemlich schnell der Verdacht auf, dass der Verkäufer die zweihundert Piepen als persönliche Entsorgungsprämie betrachtet. Niemand verkauft normalerweise ein halbwegs intaktes Klavier mit nur geringem Reparaturbedarf für so wenig und dann noch inkl. Anlieferung.

Das Ding muss sich ein Fachmann ansehen, sonst kaufst Du eventuell nur hübschen Schrott.
CW
 
S

Schmingi

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hm, also es steht in einem Gebruachtwarenhaus, die alles irgendwie preismäßig pauschalisieren, die sehen nicht die Marke, dort kennt sich niemand aus mit Resonanzboden etc.
Das Haus bekommt Möbel Instrumente etc von haushaltsauflösungen, ich denke es ist mehr oder weniger ein Scnäppchen. Kann das nicht sein? :)
 
schuro1

schuro1

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
134
Reaktionen
0
Nimm dir einen Klavierbauer zur Hand und lass ihn das Teil begutachten.
Ansonsten wird die Brühe eventuell teurer als die Brocken...
 
R

Rubato

Guest
Brauchst Du die zwei Tasten unbedingt zum Spielen ?

Gruß
Rubato
 
S

Schmingi

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Brauchst Du die zwei Tasten unbedingt zum Spielen ?
also, die eine Taste ist ein d ziemlich weit rechts, dennoch braucht mans ab und zu, und das andre ist ein dis glaub ich, eine der letzten Tasten links. Ginge, wenn, dann nur um das d. Naja, hm, nicht DRINGEND. :)
Dass sich die oberen Töne kürzer anhören als die in der Mitte und die unten ist aber normal, oder? :-)
 
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
603
Reaktionen
450
Klaviere in dieser Preisregion gibt es zuhauf. Es besteht kein Grund zur Eile. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um ein Schnäppchen handelt ist wirklich gering. Tu dir selbst den Gefallen und lass das Klavier von jemandem begutachten, der etwas davon versteht. Es ist bei so einem alten Klavier durchaus möglich, dass massive Schäden vorhanden sind, das Instrument u.U. unstimmbar ist und nur mit hohem Aufwand wieder in Ordnung gebracht werden kann. Und diese Information möchtest du nicht bekommen, wenn das Klavier bei dir im Wohnzimmer steht und du bereits bezahlt hast.

Und unterschätze nicht die Händler im Warenhaus, die wissen genau, was sie da haben und was der Markt her gibt.
 
S

Schmingi

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
ja, ich bin ja auch kritisch, weiß nicht so recht...

aber
Und unterschätze nicht die Händler im Warenhaus, die wissen genau, was sie da haben und was der Markt her gibt.
Nein, das glaub ich wirklich nicht... :) So ziemlich alle, die dort arbeiten, wurden von Jobcentern über Maßnahmen dorthin vermittelt, und machen wirklich keinen besonders "kompetenten" Eindruck in der Hinsicht...

Nichts desto trotz habt ihr bestimmt Recht, wäre nicht vernünftig, das Klavier einfach zu kaufen. Dennoch hab ich einfach auch eine große Leidenschaft für Klaviere.. Schwierig..
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.691
Reaktionen
6.782
Tja, Du hast jetzt von mehreren hier gehört, dass ein Fachmann her muss. Die arbeiten nicht umsonst. Das ist aber besser als später zweihundertfünfzig Kilo Sperrmüll 'rumstehen zu haben.

Und die Ironie in der Frage nach den zwei unbedingt benötigten Tasten ist Dir sicher nicht entgangen...

CW
 
 

Top Bottom