klaviatur verschiebt sich?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von bechode, 20. Nov. 2006.

  1. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    970
    hallo!
    also ich hab nur ein elektrisches klavier..... jetzt durfte ich mal auf einem flügel was vorspielen als ich dann das "leise-pedal" benutzte verschob sich die gesamte klaviatur (so heißen doch die ganzen tasten oder :? :?: ) nach rechts. war bestimmt ein halber centimeter und bin total erschrocken und mit dem "perfektem" vorspielen wars dann vorbei. :cry: dass ich mich das nächste mal drauf vorbereiten kann...ist das bei jedem klavier oder flügel so ?
     
  2. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    una corda
    dabei verschieben sich die hämmer um nur noch 2 der 3 saiten anzuschlagen. es entsteht ein ganz eigener wunderbarer ton.
    wird von studenten oft gebraucht um stark beanspruchte flügel halbwegs spielbar zu machen... hat aber den nebeneffekt, dass der gebrauch oft zur normalität wird.

    gruß

    PS: in der aktuellen ausgabe der Piano News ist ein hochinteressanter artikel über den gebrauch und sinn des una corda pedals. sehr sehr empfehlenswert!
     
  3. Katze
    Offline

    Katze

    Beiträge:
    79
    Noch eine Anmerkung:
    Das Verschieben der Klaviatur gibt es normal nur bei einem Flügel.
    Klaviere haben zwar ein linkes Pedal, aber die Mechanik ist anders.
    Der Ton bei einem normalen Klavier wird dann leiser, aber die Klangveränderung wie beim Flügel fehlt.
     
  4. Lenny da Vincy
    Offline

    Lenny da Vincy

    Beiträge:
    31
    das habe ich auch bemerkt bei meinem flügel, trete ich das linke pedal, verschiebt sich zwar die tastatur nach rechts, einen wirklich hörbaren unterschied kann ich aber auch nicht feststellen.
    hatte mir schon vorgenommen beim nächsten stimmen den klavierstimmer zu fragen, ob da vielleicht irgendwas kaputt ist
     
  5. Schelmchen
    Offline

    Schelmchen

    Beiträge:
    2
    Was soll denn kaputt sein, wenn sich in der Tat das Spielwerk verschiebt?
    Mehr ist doch das linke Pedal nicht!
    Wenn der Klang sich nicht verändert, dann kann man allerhöchstens mal eine Intonation vornehmen.

    Gruß Schelmchen
     
  6. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    970
    danke für die schnellen antworten!
    jetzt weiß ich bescheid! :lol:
     
  7. Lenny da Vincy
    Offline

    Lenny da Vincy

    Beiträge:
    31
    @schelmchen

    dass sich die tastatur bewegt halte ich nicht für den fehler, sondern eher das sich durch das treten nicht wirklich was am klang verändert.

    wozu gibts das dann eigentlich beim flügel, das linke pedal?
     
  8. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    das verschieben der tastatur ist bestandteil dieser mechanik da, wie schon oben erwähnt, nur 2 der 3 saiten angeschlagen werden. dabei ändert sich der ton sehr wohl. (nicht nur das reduzieren der lautstärke)

    hier mal ein wikipediaauszug:

    Die mechanische Veränderung, die beim Treten des linken Pedals an einem Klavier in Flügelbauweise erfolgt, ist ursächlich für den Begriff una corda. Denn bei einem Flügel bewegt sich durch das linke Pedal der Spieltisch und die Mechanik mit den Hämmern um einige Millimeter nach rechts mit dem Ergebnis, dass von den Saiten im Diskant und der Mittellage statt drei nur noch zwei Saiten eines Saitenchores, im mittlerem Bassbereich nur noch eine Saite von den Hämmern angeschlagen werden. (Präzise ausgedrückt wären das due corde, una corda). Durch diese mechanische Veränderung ist die Klangfülle wegen der geringeren Saitenanzahl, die angeschlagen wird, reduziert, was den leiseren Ton erzeugt. Außerdem treffen bei der Verschiebung andere, meist weichere Stellen der Hammerfilze auf die Saiten. Dadurch werden die Töne auch im einseitig bespannten Kontrabass-Bereich leiser und weicher. Weil die Tasten beim Betätigen des linken Pedals am Flügel verschoben werden, wird oft auch die Bezeichnung Verschiebung statt una corda verwendet.

    Beim Klavier führt das Treten des linken Pedals dazu, dass die Hämmer insgesamt näher an die Saiten geführt werden, so dass der Beschleunigungsweg derselben verkürzt wird.

    und bei guten flügeln, optimalen umständen & anschlag, erzeugt man dadurch wirklich einen unglaublich weichen, fantastischen ton.

    gruß,
    karl
     
  9. |-SuracI-|
    Offline

    |-SuracI-|

    Beiträge:
    54
    Bei unserem Klavier (nicht Flügel) verschieben sich die Tasten minimal nach links ;)
     
  10. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Bei einem Klavier werden im Gegensatzt zum Flüge glaube ich auch nicht Saiten weniger angeschlagen, sonder die Hämmer werden näher an die Saiten positioniert und spielen deswegen leiser, oder?
     
  11. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Ganz genau, wie es Karl 2 Beiträge über Deinem Beitrag schon schrieb :)
    Elio
     
  12. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Das kommt davon wenn man nur den einleitenden und letzten Beitrag liest :oops: