Kennt jemand Legnica / Lindbergh

  • Ersteller des Themas mischi71
  • Erstellungsdatum
M

mischi71

Dabei seit
25. Okt. 2010
Beiträge
5
Reaktionen
5
Hallo liebes Forum,

nachdem ich nach langer Abstinenz vor ca. 2,5 Jahren auf einem Yamaha Clavinova wieder angefangen habe zu spielen, suche ich jetzt ein passendes Klavier für mich.
In Kalaydo habe ich dann ein Klaver der Marke Lindbergh gefunden.
Klavier Lindbergh, generalüberholt, guter Klang (Leverkusen) | kalaydo.de
Ich habe es eben gespielt und ich muß sagen, ich bin von den Socken. Für den Preis hätte ich nicht mit solch einem Klang gerechnet. Die Mechanik ist wohl 2006 überholt werden ( habe die Rechnung über 1800€ gesehen ). Für mich fühlt sich das wie neu an.
Kennt jemand den Namen Lindbergh? Was ist von den Klavieren zu halten?
Laut Klavierhaus Vogel**—**FAQ/Fragen & Antworten scheint es wohl ein Markenname von Legnica zu sein. Legnica hat wohl nach dem 2. Weltkrieg die alten Fabrikstätten von Seiler genutzt. Das ist aber schon alles, was ich zu der Firma finden kontte.
Falls jemand Erfahrungen mitteilen kann, bitte her damit!
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.678
Reaktionen
8.884
Laut Klavierhaus Vogel**—**FAQ/Fragen & Antworten scheint es wohl ein Markenname von Legnica zu sein. Legnica hat wohl nach dem 2. Weltkrieg die alten Fabrikstätten von Seiler genutzt. Das ist aber schon alles, was ich zu der Firma finden kontte.
Falls jemand Erfahrungen mitteilen kann, bitte her damit!
Wer des Polnischen mächtig ist oder den Google-Übersetzer auf Touren bringen möchte, gelangt wohl auf einer stattlichen Anzahl von Webseiten aus dem östlichen Nachbarland an die gewünschten Daten...!

Die polnische Variante des Städtenamens Liegnitz weist nach Niederschlesien, ein Wikipedia-Artikel stellt die Verbindung zu Seiler her: Seiler Pianofortefabrik

Wenn man so will: Zur Zeit des geteilten Deutschlands war Legnica/Lindberg(h) wohl das ostdeutsche Pendant zum fränkischen Hersteller Seiler.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
188
Legnica hat mit Seiler nichts gemeinsam, nicht im entferntesten bei der Qualität.
Einziger Berührungspunkt:
Als Seiler die Liegnitzer Liegenschaft aufgab, ist dort die neu gegründete Firma Legnica eingezogen. Legnica profitierte beim Ruf vom prominenten Vorbesitzer der Immobilie, das war´s.

Ich mag diese kleinen Legnica-Klaviere überhaupt nicht, sie sind auch nicht ganz unproblematisch zu stimmen, v.A. im Bass.

Der angesetzte Preis lässte natürlich über vieles hinwegsehen.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.572
Reaktionen
11.057
Hallo mischi71,

erst einmal Willkommen im Forum. Der Preis ist natürlich sehr günstig, das Klangbeispiel des Instruments mit der Wichtigen Begebenheit von Schumann auf der von Dir verlinkten Seite klingt aber ehrlich gesagt nicht so toll. Vielleicht klingt es für Dich so gut, weil Du bisher "nur" auf einem Clavinova gespielt hast. Ich würde auf jeden Fall nicht direkt zuschlagen und noch weitere Instrumente ausprobieren.

Liebe Grüße
Christian
 
M

mischi71

Dabei seit
25. Okt. 2010
Beiträge
5
Reaktionen
5
nicht das wir uns falsch verstehen - das Klangbeispiel meine ich nicht. Ich habe das Klavier selbst gespielt.
 
 

Top Bottom