Kawai CL-36 vs. Yamaha ARIUS YDP-S51

  • Ersteller des Themas starter2011
  • Erstellungsdatum
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich suche ein neues E-Piano und pendel wie im Titel genannt zwischen dem Kawai CL-36 und dem Yamaha YDP-S51.
Mein Buget: 1000€ +/- und ich werde hauptsächlich die Grand Piano Line benutzen. Viel Schnick Schnack an Sounds brauch ich für den Hausgebrauch nicht.

Über das Kawai CL-36 hab ich schon viel positives gelesen und auch selber mal angespielt. Jetzt habe ich gesehen, dass das Yamaha YDP-S51 seit neustem auf dem Markt zu erhalten ist. Kann mir jemand darüber etwas sagen? Lohnt es sich das YDP-S51 (1059,-€) statt das CL-36 (899,-€) zu holen? Wie gemerkt bin ich noch ein Anfänger...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pianoplayer81

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
32
Reaktionen
2
Ich kenne dein genanntes Kawai leider nicht.
Das S51 hat jedoch etwas wo andere Hersteller noch nachziehen müssen. Das CF-Sampling. Also einen extrem guten Klang.
Das CF-Sampling hat z.B. auch schon das ganz neue P-105 (Stage-Piano) und das sticht jetzt das teurere P-155 (mit altem AWM-Sampling) nun locker aus was den Klang angeht. Klanglich setz ich das S51 auf eine Ebene mit dem CLP-430.
Die GH-Tastatur ist ebenfalls sehr gut.
Ich habs schon angespielt und find es wirklich top.
Hat auch mehr Polyphonie als das Kawai.
Das iAC-System (intelligent Acoustic Control) und "Acoustic Optimizer" bilden den Klang auch bei niedrigen Lautstärken immer noch naturgetreu ab.
Das S51 hat etwas stärkere Lautsprecher was vor allem dem "Fundament" des Klangs zugute kommt. Als Schmankerl die sanft schließende Tastenklappe die man sonst nur bei hochwertigen Yamaha Pianos oder Flügeln findet. USB-to-Host statt Midi-Ausgängen. Automatisches Abschalten nach 30 Minuten Nichtbenutzung. Ist glaub ich auch irgend so ne EU-Richtlinie dass elektrische Geräte zukünftig sowas Können müssen.
Ich muss sagen rein vom Datenblatt hat das Kawai kaum etwas zu bieten was das S51 nicht besser könnte. Wie fühlt sich deiner Meinung nach das Elfenbeinimitat von Kawai an?
Ich würde dir empfehlen das S51 noch anzuspielen. Denn entscheiden musst du! Ist ja immer subjektiv ob einem der Mehrpreis wirklich spürbar was bringt oder nicht.
Objektiv anhand der Daten würd ich sagen ja, aber wie gesagt kenn ich das Kawai nicht. Deshalb anspielen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort!
Da hast du schon vollkommen recht, das Kawai CL-36 kann vom Datenblatt her mit dem Yamaha YDP-S51 nicht mithalten. Was den Ivory Touch angeht - bin ich eign. sehr offen, kann man haben muss aber nicht. Um ehrlich zu sagen bin ich kein richtiger Fan davon. Ich mag eher die klassische weiß-glänzende Tastatur. Aber das ist Geschmackssache ;) Ich frage mal gleich morgen am Montag nach, ob die das Instrument da haben *Daumendrück*, damit ich mir ein Bild machen kann. Auf welchem spielst du wenn ich fragen darf?
 
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Rolands F-120 darf hier auch erwähnt werden, so ist dieses doch der direkte Kontrahent zum YDP-S51.

@pianoplayer, Das CF-Sampling war vielleicht mal das beste, und ist auch immer noch gut.
Jedoch stehen Roland SN Piano's und Kawai's Harmonic Imaging dem in nichts nach.

Man kauft sich am besten das, was einem selber am besten gefällt.
 
P

pianoplayer81

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
32
Reaktionen
2
@Dulo:

So wie ich das verstanden habe ist die CF-Sound-Engine eine Neuentwicklung!?
Vorher gabs nur das AWM-Sampling.
Oder täusch ich mich jetzt?

@starter2011:
Ich habe hier ein P-60, ein CVP505 und ein C3X und ganz in der Nähe einen kompetenten Yamaha-Händler :D Oje, man merkt dass ich Yamaha-Fan bin, oder? :D
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
In der Arius-Reihe wie auch bei Clavinova CLP Reihe arbeiten alle Modelle mit AWM-Sampling! Sampling und AWM sind erst mal nicht gut oder schlecht oder gar alt. Manch einer bevorzugt statt Sampling Physical Modeling, aber man kann nicht pauschal sagen, dass das eine oder andere nach aktuellem Stand der Technik unbedingt besser ist. Die Pure-CF-Sound-Engine ist eine AWM-Sampling-Variante, die allerdings in der CLP Serie in Form der noch weiter entwickelten RGE (Real Grand Expression) Sound Engine (auch AWM!) zur Anwendung kommt. Moderne Software-Synthesizer verwenden z. B. über 6 GB Samplematerial, während in Digis oft nur um die 100 MB verwendet wird. Würde man Digis so "aufpumpen", müssten sie zunächst wie ein PC hochfahren. Da die CPU-Chips aber günstiger und schneller und die Speicherkapazitäten größer und günstiger werden, bekommen Digis alle paar Jahre eine neue Soundengine mit so tollen Namen, dass man wie hier denkt, (AWM-)Sampling an sich sei überholt.

ARIUS Series - Digital Pianos - Yamaha - Deutschland

CLP-480PE - Clavinova CLP Series - Yamaha - Deutschland
 
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Das Pure CF Sampling gibt es seit mindestens 2009.
Und kam, soweit ich weiß, zum ersten mal im der CVP 500 Serie zum Einsatz.
die CVP's sind quasi größere und bessere Keyboards, mit gewichteten Tasten.
Also diese hier:
[video=youtube;HLdbLvHk2hE]http://www.youtube.com/watch?v=HLdbLvHk2hE[/video]
 
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Leute danke für die Antworten!

Ich war heute wiedermal im Musikhaus und habe nach dem Yamaha YDP-S51 gefragt, leider hatten sie dieses nicht da. Das YDP-S51 könne nur bestellt werden und zukünftig soll dieses im Musikhaus leider auch nicht zum testen geben. Der Verkäufer meint aber, dass das Yamaha YDP-S51 dem Yamaha Arius YDP-161 sehr ähnelt. Dieses hatte ich dort angespielt, gefiel mir auch sehr gut (der Klang vom Kawai CL-36 gefällt mir aber wesentlich besser).

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem neuen E-Piano (YDP-S51) gesammelt und könnte dazu etwas sagen?
Ich würde nur ungern eine "blinde" Bestellung aufgeben ohne zu wissen, dass ich da doch kein Fehler mache.

Eine weitere Frage: Was sagt ihr zum Kawai CN-24? Kann das gute Stück mit dem Yamaha YDP-161 (bzw. -S51) mithalten (vom Datenblatt her)?

PS: Das Kawai CL-36 ist wegen der fehlenden Tastaturabdeckung weggefallen. :( Hätte dieses eine, würde ich sofort zum Kawai CL-36 greifen und ich wär zu 100% glücklich. Denn es bietet alles was ich brauche: Gute Klaviatur / Guter Klang. Viele Spielereien brauche ich nicht, da ich KLAVIER! lernen möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Von der Austattung her ist das CN 24 dem YDP-S51 überlegen. (RH2 Klaviatur und 196 stimmige Polyphonie)

Für das Problem mit der fehlenden Tastaturabdeckung gibt es übrigens eine einfach Lösung.
So ein Tastenläufer z.b.
 
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Von der Austattung her ist das CN 24 dem YDP-S51 überlegen. (RH2 Klaviatur und 196 stimmige Polyphonie)
Schön das zu hören. Dann muss ich morgen nochmal ins Musikhaus und dann nehme mir das Kawai CN-24 unter die Lupe! Wenn das Kawai CN-24 vom Klang und Klaviatur - dem Kawai CL-36 ähnelt bzw. - besser ist, wird es dann höchstwahrscheinlich das Kawai CN-24 ohne wenn und aber! :)

Für das Problem mit der fehlenden Tastaturabdeckung gibt es übrigens eine einfach Lösung.
So ein Tastenläufer z.b.
Zwei Wörter: "Sehrrrrr hässlich!". *gg*
Jedoch eine gute Alternative und eine Überlegung wert beim Kawai CL-36 zu bleiben und nicht 330€ (gerechtfertigt?) mehr für das Kawai CN-24 auszugeben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pianoplayer81

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
32
Reaktionen
2
@Dulo:
Ah ok, dann gibts wohl einen Unterschied zwischen CF-Sampling und CF-Sound-Engine.
Erstere basiert noch auf dem alten CFIIIS Kozertflügelmodell, letztere basiert auf dem ganz neuen Konzertflügelmodell CFX.

@starter: Das S51 ist dem YDP161 klanglich überlegen, so war mein Eindruck.
Mehr Charakter und Klarheit im Klang, kein verwaschen bei Legato-Passagen oder Pedaleinsatz.
Aber ich glaube nicht, dass das S51 mit dem CN24 vergleichbar ist. Da ist das CN24 schon in einer höheren Liga. Preislich sind vergleichbare Geräte von Yamaha sowieso etwas teurer als die von Kawai.

Wenns das CN24 wird und du damit zufrieden bist, dann wirst du auch viel Spaß damit haben :)
 

S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Das S51 ist dem YDP161 klanglich überlegen, so war mein Eindruck.
Mehr Charakter und Klarheit im Klang, kein verwaschen bei Legato-Passagen oder Pedaleinsatz.
Aber ich glaube nicht, dass das S51 mit dem CN24 vergleichbar ist. Da ist das CN24 schon in einer höheren Liga. Preislich sind vergleichbare Geräte von Yamaha sowieso etwas teurer als die von Kawai.

Wenns das CN24 wird und du damit zufrieden bist, dann wirst du auch viel Spaß damit haben :)
Das mit dem Yamaha YDP S51 ist mir etwas zu riskant. Ich mag den klaren und kraftvollen und nicht zu dumpfen Klang des Kawai's mehr. Deshalb wird heute im Musikhaus es noch zum Kampf zwischen dem Kawai CL-36 und dem Kawai CN-24 kommen. :) Ich melde mich sobald, die Entscheidung gefallen ist!
 
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Ich hatte gehofft das dieses ewige hin und her heute ein Ende hat. Jedoch gabs einige Probleme bei der Finanzierung, sodass ich heute noch kein Kauf abgeschlossen habe.

Einige E-Piano's habe ich angespielt und kamen in Frage:

- Kawai CN-24 (1259€)
- Yamaha YDP-161 (1059€)
- Roland F-120 (999€)

Beim Kauf habe ich mich für das Kawai entschieden, doch als das Problem mit der Finanzierung auftrat, habe ich die 2 anderen E-Pianos ausprobiert und jetzt muss ich mir wieder Gedanken machen welches ich nehme. Man - das ist echt nervtötend...welches Preis/Leistung wär am Besten usw. Bla bli blub.
 
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Na gut, dann lasse ich die Klamotten des Unparteiischen mal fallen, und verrate dir welches der beiden (YDP-161 und F-120) ich nehmen würde.

Das F-120 ist dem YDP-161 klanglich so weit überlegen, dass jeglicher klanglicher Vergleich sinnlos erscheint. (wenn dir die Klaviatur gefällt, nimm auf jeden Fall das F-120)
Ich hab hier das YDP-141 das dieselben Sample's benutzt. Hätte es damals schon das F-120 oder das CL-36 gegeben, wäre es wohl eines der beiden letzteren geworden. Damals war es aber die richtige Entscheidung.

Hör die mal die Soundbeispiele des F-120 und des YDP-161 bei verlinktem Händler an.
Jeder hier wird dir diese Meinung bestätigen.

Das einzige das beim YDP-161 besser ist, sind die etwas kräftigeren Lautsprecher. (2x 20w im Vergleich zu 2x 12W im F-120)
Studiomonitore z.b. kann man später aber immer noch zusätzlich anschließen.

Jedenfalls würde ich von den beiden das F-120 nehmen.

Zitat von starter2011:
Zwei Wörter: "Sehrrrrr hässlich!". *gg*
Falls dir ein schwarzer Tastenläufer nicht gefällt, die gibt es auch in Rot.^^

Zitat von pianoplayer81:
@Dulo:
Ah ok, dann gibts wohl einen Unterschied zwischen CF-Sampling und CF-Sound-Engine.
Erstere basiert noch auf dem alten CFIIIS Kozertflügelmodell, letztere basiert auf dem ganz neuen Konzertflügelmodell CFX.
Hast du da einen Link bei dem man das nachlesen kann?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Na gut, dann lasse ich die Klamotten des Unparteiischen mal fallen, und verrate dir welches der beiden (YDP-161 und F-120) ich nehmen würde.

Das F-120 ist dem YDP-161 klanglich so weit überlegen, dass jeglicher klanglicher Vergleich sinnlos erscheint. (wenn dir die Klaviatur gefällt, nimm auf jeden Fall das F-120)
Ich hab hier das YDP-141 das dieselben Sample's benutzt. Hätte es damals schon das F-120 oder das CL-36 gegeben, wäre es wohl eines der beiden letzteren geworden. Damals war es aber die richtige Entscheidung.
Weißt du was? Das mit dem Klang/Sound stimmt und das glaube ich dir sogar. Nur bei der Klaviatur ist das Ganze dann direkt verkehrt herum :? Die Klaviatur vom YDP-161 gefällt mir wesentlich besser als die des F-120 (zuviel widerstand, fühlt sich beim drücken nicht flüssig an).


Falls dir ein schwarzer Tastenläufer nicht gefällt, die gibt es auch in Rot.^^
Kein Kommentar...hehe :p
PS: Der Verkäufer meint, das CL-36 wär ein "Spielzeug" und eher für Kinder zu empfehlen. Für die ABSOLUTEN Einsteiger *lach*.

Achja nur für die Info: Ich hab mir im Musikhaus Zeit genommen und auf akustischen Klavieren geklimpert. Auch auf einem Flügel vom Yamaha, dass mal schlappe 28.000,-€ kostet. Mehr traute ich mir dann bei einem solchem Instrument auch nicht zu. *Einmal zum mitnehmen, BITTE* :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Zitat von starter2011:
PS: Der Verkäufer meint, das CL-36 wär ein "Spielzeug" und eher für Kinder zu empfehlen. Für die ABSOLUTEN Einsteiger *lach*.
Dann will dir der Verkäufer entweder ein teureres D-Piano andrehen, oder er ist ein Idiot.
Ich schätze mal das Erstes der Fall ist.


Wie sähe es denn aus, wenn du einfach noch 1- 2 Monate auf das CN-24 sparst?

Da dir die Klaviatur des YDP-161 zusagt, könntest du auch einen Blindkauf des YDP-S51 tätigen, dort ist nämlich die gleiche Klaviatur verbaut.
Der Klang ist beim S51 ja eindeutig besser.
 
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Der Klang ist beim S51 ja eindeutig besser.
Das Yamaha YDP-S51 lass ich weg. Das Risiko ist mir doch etwas zu hoch, gäbe es bloß ein Musikhaus in meiner Nähe wo ich es mal antesten könnte. Das mit dem Klang mag sein (rein technisch gesehen), aber wenn ich eins hier im Forum gelernt habe ist, probieren geht vor studieren! :)

Die Preise schrecken mich doch immer wieder zurück. Zum Beispiel ist mir auch das Yamaha CLP-430 im Musikhaus aufgefallen. Kurz angeschaut und auf der Klaviatur "hinübergefegt". Ich wollte nicht, dass es mir gefällt, weil es eign. zum Vergleich (Kawai CN-24) über 500 Flocken mehr kostet, deshalb bin ich auch gleich wieder aufgestanden und zum Kawai CN-24 gelaufen :confused:. Dieses Luxusproblem, wer kennt das bitte nicht?

Aber ich denke, dass es das Kawai CN-24 wird...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

starter2011

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29
Reaktionen
0
Leute, ich hab mich endlich zum Kauf entschieden!!!!!!

Meine Wahl fiel auf das Kawai CN-24. Momentan liegt es noch verpackt in meinem Zimmer. Morgen fang ich mit der Montage an und kann endlich loslegen!! *freu* :D

Mein großes Dankeschön geht an Dulo, der mich die ganze Zeit über geholfen hat. Auch die anderen sind nicht zu vergessen!! Einfach klasse!!!:tuba:
 
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Das CN-24 ist eine gute Wahl.
Wie im Thread "E-Piano" schon beschrieben, war ich gestern auch in einem Klavier-schuppen.
Dort war ich u.a. kurz am Kawai CN-34, das setzt auf dieselbe Klaviatur wie das CN-24.
Also die RH 2 mit DPS, und diese war bereits nah an den Flügel dran, die ich dort auch angespielt habe.

@starter2011
Ich wünsch dir noch viel Spaß mit deinem neuem D-Piano. =)
 
K

kaheal

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
@starter2011
Viel Spass mit dem neuen "Spielzeug" und gespannt auf die ersten Eindrücke in deinem Heim! :-)
 
 

Top Bottom