Jazz Playalong

  • Ersteller des Themas Improvisa
  • Erstellungsdatum
I

Improvisa

Dabei seit
18. Aug. 2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hey Leute,

Ich spiele in einer Band zwar Jazz, aber ich kann nicht von mir behaupten, es zu beherrschen. Deshalb würde ich mir gerne so ein Play-Along Buch kaufen; ich hatte sowas für diverse Mozart-Klavierkonzerte von Schott. Kann mir jemand von euch zu einem bestimmten Buch/Heft raten, aus eigener Erfahrung oder durch Bekannte oder einfach durch Wissen?
Dankeschön=)
 
mos

mos

Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich würde mir an deiner Stelle mal das Programm Band in a Box anschauen. Damit kannst du super schnell zu jedem Stück dir ein Playalong in der gewünschten Tonart und Geschwindigkeit erstellen.

Soviel ich weiß, kann man eine Trailversion auf der pgmusic.com Seite laden und es ausprobieren.

An Playalong Jazz Serien kann ich dir die Reihe von Aebersold und Hal Leonard empfehlen. Gut gemacht Playalongs mit Noten. Nur leider sind sie nicht ganz günstig und es sind immer nur so ca. 10 Stücke drin.
 
I

Improvisa

Dabei seit
18. Aug. 2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hey:)
Danke für den Tipp mit BiaB, ich habe das zufällig von Bekannten bekommen. Das werde ich mal ausprobieren, ich habe jedoch immer Abstand zum Programm genommen, weil es meiner Meinung nach in der Bedienungsfreundlichkeit nicht an Finale (welches ich auch besitze;)) herankommt. Aber wie gesagt, ich werde es nochmal ausprobieren.

Wegen der Hal Leonard/Aebersold-Dinger: Ist halt immer ein Risiko, aber ich hab in 4 Tagen Geburtstag, also werde ich mir mal eines schenken lassen, danach bin ich bestimmt schlauer;)

dankeschön=)
 
mos

mos

Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Schau mal hier: Ich bin gerade dabei eine kleine Videotutorial Reihe zu machen, für Biab. Da siehst du, dass es im Prinzip super einfach geht.

Um eine Begleitung zu erstellen wäre für dich evlt. dieses Tutorial Video interessant. http://www.youtube.com/watch?v=Pf351p2jLYo

Schau aber ruhig mal in die Playlist rein und pick dir die Videos raus, die du brauchst.

Ich habe auch Finale und Sibelius, aber die kann man nicht vergleichen mit Biab. Diese Programme haben einen anderen Ansatz. Biab ist im Prinzip dazu da, dir ganz einfach Begleittracks zu erstellen.

Es gibt zig 1000 kostenlose Files im www. Gerade im Jazzbereich, die du einfach in Biab laden kannst und so durch alle Tonarten,Rhythmen, Geschwindigkeiten usw. durchspielen kannst. Dir Leadsheets für sämtliche Instrument in der gewünschten Tonart erstellen kannst usw.
 
I

Improvisa

Dabei seit
18. Aug. 2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
okay danke für die super tipps;)
dann guck ich mir mal deine videos an;)
 
N

nemu

Dabei seit
10. Sep. 2009
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Hey Leute,
Kann mir jemand von euch zu einem bestimmten Buch/Heft raten, aus eigener Erfahrung oder durch Bekannte oder einfach durch Wissen?
Dankeschön=)

Abersold ist schon eine feine Sache. Habe diverse Bände von denen. Besonders empfehlenswert ist z.B. der Band 54 "Maiden Voyage". Dieser enthält verschiede Blues-Stücke (gut für dem Einstieg in die Improvisation) und schöne Standards, wie Summertime, Cantaloupe Island, Maiden Voyage, Watermelon Man, Song for my Father, Saitin Doll, Autum Leaves. Aus meiner Sicht einer der besten Bände in der Reihe.

Gruß Jules
 
bobmusic

bobmusic

Dabei seit
2. Juni 2006
Beiträge
27
Reaktionen
2
Um u.a. das Swingfeeling zu verbessern habe ich mit dem "CD-Metronome" von Paul Carman sehr gute Erfahrungen gemacht:

http://www.paulcarman.com/store/home.php

Die live eingespielten Schlagzeugtracks erhöhen den Spassfaktor beim Üben enorm :-)

Gruß Robert
 
 

Top Bottom