J. Lamb: Bird Brain Rag - Noten gesucht!

Ragtimer

Ragtimer

Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
212
Reaktionen
111
Hallo zusammen,

anders als mein Name vermuten lässt, spiele ich nicht nur Ragtimes, aber auf diesen speziellen habe ich es eigentlich schon seit langem abgesehen.

Es handelt sich beim Bird Brain Rag um ein Spätwerk von Joseph Lamb, sodass er eigentlich kein klassischer oder originaler Ragtime ist. Leider wird er vielleicht deswegen seit einigen Jahrzehnten nicht mehr aufgelegt oder vertrieben und nun suche ich verzweifelt nach den Originalnoten.

Hat irgendwer von Euch eine Idee, wo man die Noten bekommen könnte oder besitzt sie gar rein zufällig? Ich suche schon so lange und möchte so ungern aufgeben.

VG!
Ragtimer
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Oder evtl. in dieser Sammlung, "Ragtime Treasures" ( Lamb , Vorwort von Rudi Blesh, der ja auch bei Vera Brodsky-Lawrences Ragtime-Band von Joplin schriftlich tätig war ) da - also im besagten "Ragtime Treasures " , Lamb, ist er ja wie wir wissen auch drin, ich nehme an, wenn man auf sagen wir "originale"s Aussehen der Druckseiten hoffen kann:

Evtl. hier besorgen,

https://www.abebooks.de/servlet/SearchResults?sts=t&an=&tn=ragtime+treasures&kn=&isbn=

https://www.amazon.com/Ragtime-Trea...=1508703578&sr=8-1&keywords=ragtime+treasures

Oder nochmal bei Eurobuch.com gucken, vielleicht gibts da noch weitere Anbieter.

LG, R.
 
Ragtimer

Ragtimer

Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
212
Reaktionen
111
Danke Euch für die Links und die schnellen Antworten.

@PianoLove: Auf diese Variante bin ich gestoßen und habe sie vor einiger Zeit schon angespielt. Leider sind einige Takte und Akkorde nicht korrekt, daher suche ich explizit die Originalnoten.
Das dicke Buch ist natürlich auch eine Option. Allerdings gibt es kein Inhaltsverzeichnis (könnte man nachfragen) und 60 Euro für ein Stück sind natürlich schon heftig...
Aber einen Blick ist es wert - danke!
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Das dicke Buch ist natürlich auch eine Option. Allerdings gibt es kein Inhaltsverzeichnis (könnte man nachfragen)


Beschreibung:

1 score (64 pages) 31 cm


Inhalt:

Alabama rag --
Arctic sunset --
Bird-brain rag --
Blue grass rag --
Chimes of Dixie --
Cottontail rag --
Firefly rag --
Good and plenty rag --
Hot cinders --
Old home rag --
Ragtime bobolink --
Thoroughbred rag --
Toad stool rag.


Verfasserangabe:

Foreword by Rudi Blesh.

;-) LG, -Rev.-
 
J

Jack Black

Guest
Ich habe das Buch Ragtime Treasures in den USA bekommen und habe alle Stücke daraus neu gesetzt, besser als die Vorlage. Auch den Bird Brain Rag.

Welche Takte aus dem Link oben sind nicht korrekt? Ich habe da auch einige Noten heruntergeladen, die sind eigentlich sehr gut gesetzt. Was stimmt beim Bird Brain Rag nicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Jack Black

Guest
Ich habe mir die Noten aus dem Online Laden noch einmal angesehen, wie gesagt, ich habe da selbst einige Lamb Sachen gekauft, die es sonst nirgends zu kaufen gab (Hot Cinders usw.). Der Bird Brain Rag ist (soweit er nicht von dem Preview Label verdeckt ist) absolut identisch zum Original, das ist keine Bearbeitung, sondern (genau wie mein eigener Notensatz) nur ein neu (per Computer) eingegebener Satz. Auf der ersten Seite steht auch der entscheidende Copyright Hinweis auf 1959 Mills Music (und 1967 vom EMI erneuert, die haben den insolventen Mills damals gekauft), Mills Musik ist der Herausgeber der "Ragtime Treasures" und in dem Heft wurde der Brain-Bird Rag zum ersten und bis dato auch einzigen Mal publiziert. Leider ist Joseph Lamb kurze Zeit später an einem Herzinfarkt verstorben.

Inwiefern es sich dabei um ein "Spätwerk" handelt, ist schlecht nachvollziehbar, sicherlich ist es nicht eines seiner frühen Werke a la Ragtime Nightingale usw., aber Lamb hat seine Ragtimes nie aufgeschrieben (auch die ersten wurden von Verlegern gesetzt, Lamb selbst spielte alles auswendig) und Rudi Blesh (aus dem Vorwort) war ein anerkannter Ragtime Wissenschaftler, der Joseph Lamb im Jahr 1959 in New York "auftrieb" und ihn dazu überreden konnte, seine privaten Werke (Lamb war kein professioneller Musiker, er war Bankkaufmann oder Versicherungskaufmann) doch zu Papier zu bringen, um sie der Nachwelt zu erhalten. Das Produkt war dann dieses Heft "Ragtime Treasures".

Nachdem Mills Music Insolvenz anmelden musste, hat die EMI den Laden übernommen, nachher gingen die Rechte angeblich noch an MGM (die Hollywood Filmemacher), aber weder EMI noch MGM haben die Noten jemals wieder aufgelegt, es gibt bis heute nur diese erste Ausgabe von 1961. Deswegen kann man die Noten nur noch antiquarisch erwerben, ich habe meine auch für 70$ gekauft und die sind keinesfalls "sehr gut" erhalten, das Cover ist zerfleddert. Aber mir war es das allemal wert, ich wollte (und habe) die Ragtimes sowieso mit Capella neu setzen und damit bin ich schon lange fertig.

Ich habe sämtliche Lamb Ragtimes (auch noch mehr, als auf der Online Seite von oben zu haben sind) neu gesetzt und gebunden, bis auf einen einzige, das ist der "Brown Derby No. 2". Den gibt es zwar auch bei Amazon.com (bzw. bei einem Buchladen in den USA) zu kaufen (nur dieses eine Stück kostet 30$, aber mir wäre es das wert), aber leider schicken die nicht nach Deutschland. Ich würde auch nur einen Scan nehmen, egal, Hauptsache irgendwie die Noten. Ich fahre zwar regelmäßig in die USA, aber der Laden ist irgendwo in einem Bundesstaat, wo wir nie hinfahren und ich könnte zwar versuchen, das Heft an irgendeine Moteladresse schicken zu lassen, aber ob das klappt?? Ich habe vor Jahren mal Kontakt zu Susan Keller gehabt, eine amerikanische Ragtime Pianistin, die befreundet ist mit Patricia Lamb, der Tochter von Joseph Lamb. Damals habe ich von ihr das von ihr selbst gesetzte Heft "A little lost Lamb" gekauft, ebenfalls Spätwerke von Joseph Lamb, die sie mit Hilfe von Patricia Lamb neu gesetzt hat. Auch diese Rags (u.a. der wunderbare "Alaskan Rag") sind sonst nirgends zu bekommen. Vielleicht kann ich Susan überreden, mir den Brown Derby No. 2 zu besorgen, mal sehen. Das wäre die absolute Notlösung.

Aber in Sachen Bird-Brain Rag: diese Noten von Onlinesheetmusic sind sehr gut und keinesfalls ist das eine (fehlerhafte) Bearbeitung. Die gibt es sehr wohl erst seit ein paar Jahren, ich selbst habe das Stück vor 8 Jahren noch nirgends gefunden (eben nur in den Ragtime Treasures). Für 5$ ein Schnäppchen im Vergleich zum Brown Derby No. 2.
 
Ragtimer

Ragtimer

Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
212
Reaktionen
111
@Revenge: Danke dir für deine Bemühungen und die schnelle Hilfe!

Ich habe mir die Noten aus dem Online Laden noch einmal angesehen, wie gesagt, ich habe da selbst einige Lamb Sachen gekauft, die es sonst nirgends zu kaufen gab (Hot Cinders usw.). Der Bird Brain Rag ist (soweit er nicht von dem Preview Label verdeckt ist) absolut identisch zum Original, das ist keine Bearbeitung, sondern (genau wie mein eigener Notensatz) nur ein neu (per Computer) eingegebener Satz. Auf der ersten Seite steht auch der entscheidende Copyright Hinweis auf 1959 Mills Music (und 1967 vom EMI erneuert, die haben den insolventen Mills damals gekauft), Mills Musik ist der Herausgeber der "Ragtime Treasures" und in dem Heft wurde der Brain-Bird Rag zum ersten und bis dato auch einzigen Mal publiziert. Leider ist Joseph Lamb kurze Zeit später an einem Herzinfarkt verstorben.

Dass die Noten nicht original sind, kann auch ein Fehler bzw. eine Verwechslung meinerseits sein. Ich meine, ich habe vor etlichen Jahren einmal eine Onlinevariante des Birdbrain-Rag gekauft. Leider kann ich das nicht mehr genau nachvollziehen, da es zu lange her ist und ich nach mehreren Umzügen die Noten nicht mehr finde. Ich habe sie wohl aussortiert, auch weil definitiv die harmonische Wendung am Ende des dritten Teils (fünftletzter Takt) nicht korrekt war. Auch im letzten Teil waren, was z.B. die Notierung der Haltenoten in der rechten Hand angeht, einige Fehler enthalten.
Ich bin "so gut" dass ich die Abweichungen hören konnte, aber nicht so gut, dass ich sie korrigieren und die richtigen Harmonien gefunden habe. Habe eine sehr schöne CD von Scott Kirby, auf der viele Rags toll eingespielt sind.

Jetzt weiß ich nicht, ob es sich bei meinen damaligen Noten um um die Version in der obigen Quelle gehandelt hat und kann es auch nicht prüfen, weil die entscheidenden Seiten nicht einsehbar sind.

Es kann allerdings auch sein, dass ich das mit meiner MIDI-Recherche verwechsle. Einige Ragtimes habe ich vor Jahren anhand von MIDI-Dateien und den dazugehörigen Notierungsprogrammen "entschlüsselt". Da waren ebenfalls viele Noten inkorrekt - speziell beim Alaskan Rag (wirklich sehr schön!!) haben ganze Läufe der rechten Hand gefehlt. Die konnte ich mir aber noch selbst zusammen reimen.

Inwiefern es sich dabei um ein "Spätwerk" handelt, ist schlecht nachvollziehbar, sicherlich ist es nicht eines seiner frühen Werke a la Ragtime Nightingale usw., aber Lamb hat seine Ragtimes nie aufgeschrieben

Dass der Bird Brain, wie auch der Alaskan Rag Spätwerke sind, habe ich schon von mehreren Seiten gehört (meine auch, Sue Keller hätte das mal in einem ihrer zahllosen Youtube-Videos erwähnt...). Ich finde, gerade dem Alaskan Rag hört man sein "Untypischsein" gerade in den letzten beiden Teilen stark an.

Aber in Sachen Bird-Brain Rag: diese Noten von Onlinesheetmusic sind sehr gut und keinesfalls ist das eine (fehlerhafte) Bearbeitung. Die gibt es sehr wohl erst seit ein paar Jahren, ich selbst habe das Stück vor 8 Jahren noch nirgends gefunden (eben nur in den Ragtime Treasures). Für 5$ ein Schnäppchen im Vergleich zum Brown Derby No. 2.

Update: Ich habe nun glücklicherweise einen Scan der Originalnoten (1959, Mills Music) des Bird Brain Rag, sowie die Noten vom Alaskan Rag bekommen.
Ein sehr netter amerikanischer Ragtime- und Bandmusiker, den ich über seine Homepage angeschrieben habe, hat mir die Noten zukommen lassen. Ich bin sooo happy, ich kann es gar nicht sagen!

Ich werde mir dennoch höchstwahrscheinlich eine Ausgabe der Ragtime Treasures besorgen, weil mich auch die anderen Rags interessieren - schließlich es ja bald Weihnachten, da kann man sich das mal gönnen und es ist ein sinnvolles Geschenk... :-D

@Jack Black: Besteht die Möglichkeit, einzelne Ragtime-Noten, an die man so nicht mehr rankommt, über dich zu bekommen? Ich bin nie in den USA und werde dort so schnell auch nicht hinkommen, befürchte ich :-(
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Ja, hmm...die Amazon.com - Vorräte vom Brown Derby No. 2 scheinen langsam zur Neige zu gehen, :denken:, ich nehme an, wegen diesem Sachverhalt:

Zitat von Sachverhalt:
e) Joseph F Lamb, Brown Derby #2, a.k.a. Untitled Rag (St Louis, MO: Penny 3, Robinson & Wells Inc, nd).

This composition, a previously unpublished rag made available by Joseph Lamb's daughter, was available for purchase from the online store of the Scott Joplin International Ragtime Foundation, but as of October 2016 it is not clear if it is still available.

https://www.scottjoplin.org/store/c6/JOPLIN_STORE.html

Sieht mir im Moment nicht so aus, als ob ein gesonderter Lamb-Store aktiv wäre, und in den Kaffetassen auf dem Joplin-Store wird unser "Untitled Rag", a.k.a. "Brown Derby No. 2" sich wohl nicht verbergen.. :super::-(- hab aber nur grob geguckt.

Bei Scorser hab ich auch mal geschaut, es sind zwar dort einige, meist wird bei den Interessanteren, also diesen Mills-Dingern, die zum Teil auch in dem "Ragtime Treasures"-Band drin sind, wahrscheinlich auf die Onlinesheetmusic- Quelle gelinkt, wo es dann 4,99 kostet.

Andere sind aber freie pdfs.

Zitat von Scorser:
American Beauty
Reindeer
Ethiopia
Nightingale
Champagne
Patricia
Excelsior
Sensation
Bohemia
Love's Ebb Tide ( Voice + piano )
Three Leaves of Shamrock ( V + p )
Lilliputian's Bazaar
Lost Letter
Celestine
Florentine
Playmates
Cleopatra
My Fairy Iceberg Queen
Contentment

Dann diese ganzen Mills-Dinger:

Die Fettgedruckten sind die, die auch im "Ragtime Treasures"-Band sind:

Firefly 4,99 $ ( alle, die 4,99 kosten, wahrsch. über diese Onlinesheet-dingsda )
Bird Brain 4,99 $
Chimes of Dixie 4,99 $
Cottontail 4, 99 $
Alabama 4, 99 $
Blue Grass 4,99 $
Good and Plenty 4,99 $
Hot Cinder 4, 99 $
Arctic Sunset 4, 99 $
Toad Stool 4, 99 $

Crimson Ramblers 4, 99 $
Shooting The Works 4,99 $
Thoroughbred 4,99 $
Old Home Rag 4,99 $
Ragtime Bobolink 4,99 $

Hmm, gut wäre nat., wenn @Jack Black den gesuchten Brown Derby No. 2 ( vielleicht auch gar den No. 1 ? :super: ) für Dich beschaffen könnte, @Ragtimer . ( Edit: Ach nee, sry, den wollte ER ja selbst haben :-D:-Dsry, wird etwas unübersichtlich :-D:-D )

Ansonsten müssten wir evtl. schwerere Geschütze auffahren, : Für die Zwischenzeit können wir ja, wie auch im anderen Ragtime-Thread, wieder etwas entspannende sheetmusic angucken, wie etwa hier:

http://digital.library.msstate.edu/cdm/browse/collection/SheetMusic

Was machen andere eigtl. so ? Blick über den Tellerrand: Hier scheint grad jemand ein Lamb-Projekt zu starten:

http://www.foxhanger.com/lamb/

Aber ich glaube, das steht noch am Beginn. Na so far erstmal,

bin gespannt!! Ich bleib mal locker "dran" an der Thematik, und falls mir noch was auffällt, meld ich mich natürlich. Bis dahin erstmal:

LG, -Rev.-
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jack Black

Guest
Dass die Noten nicht original sind, kann auch ein Fehler bzw. eine Verwechslung meinerseits sein.

Mit SIcherheit, Oder ein Fehler des Vortragenden, Sue Keller hat einige Stücke als Midi eingespielt. Als Noten gibt es den Bird Brain Rag ausschließlich in der Version der "Ragtime Treasures" und meine eigenen. Und jetzt auch die Online Noten aus dem obigen Laden - die habe ich jetzt, weil ich es wissen wollte, auch gekauft und sie sind absolut identisch. Sogar die Harmonien (die ich bei mir oben nicht mehr nachgeführt habe) sind identisch zum "Original". Ich kenne aber einige Einspielungen im Internet und speziell auch Sue Keller "fudelt" da ganz schön herum. Wenn Du "Original" suchst: das sind nur die o.g. Noten.

Den Alaskan Rag habe ich auch neu gesetzt, auch schöner als das Original aus Sue Kellers "A little lost lamb". SIe ist Inhaberin des Ladens RagtimePress und da kann die Noten übrigens auch bestellen, ich habe sie vor einigen Jahren direkt bei Sue Keller in den USA bestellt (von Deutschland aus).

@Revenge: den "Brown Derby No. 1" gibt es nicht mehr, der gehört zu offiziell verschollenen Rags, aus diesem Grund hat man jetzt den erst "Untitled Rag" benannten Rag umbenannt in "Brown Derby No. 2". Aber der andere ist nie mehr gefunden worden.

Und was die Spätwerke betrifft: natürlich sind es Spätwerke, das habe ich nicht in Frage gestellt. Man kann nur nicht sagen, wie spät (von 1919 - 1959 sind immerhin 40 Jahre), irgendwann in diesem "Zeitfenster" sind die Rags entstanden, aber man hat keine Hinweise, wann das war, weil Lamb sie nicht aufgeschrieben hat.

Leider ist der Brown Derby No. 2 auch bei Amazon.com nicht mehr zu bekommen, auch nicht mehr bei der Scott Joplin Society (da gab es ihn auch eine Zeit lang). Es ist zum Kühe melken, ich würde auch 100$ dafür bezahlen, ich habe sonst ALLE Rags von Lamb und alle neu gesetzt. Es ist ein Drama... (ich schau mir mal gleich den Faden über Lamb aus dem anderen Forum an).
 
J

Jack Black

Guest
P.S.: @Ragtimer: Frag doch mal den amerikanischen Kollegen, ob der auch den Brown Derby No. 2 schicken kann? Ich bezahle auch dafür, ich brauche nur ein gescanntes PDF via Email.

P.P.S.: Um den Anreiz zu erhöhen: wenn Du mir den Brown Derby No. 2 besorgst, dann setze ich den auch neu und der kommt dann in meinen Lamb Band und abschließend drucke und binde ich ein Exemplar für Dich, da kannst Du Dir die Ragtime Treasures usw. sparen, da sind alle bekannten (und unbekannten) Rags von Lamb in dem Heft drin. Hier ist das Inhaltsverzeichnis (der Brown Derby No. 2 käme dann noch dazu):

01. Rapid Transit 2

02. Excelsior Rag 5

03. American Beauty Rag 8

04. Bohemia 12

05. Champagne Rag 16

06. Cleopatra Rag 22

07. Contentment Rag 26

08. Ethiopia Rag 30

09. Patricia Rag 34

10. Ragtime Nightingale 38

11. Reindeer Rag 42

12. Sensation 46

13. Top Liner Rag 50

14. The Alaskan Rag 54

15. Cottontail Rag 58

16. Bird-Brain Rag 62

17. Chime In! 66

18. Firefly Rag 70

19. Thoroughbred Rag 74

20. Toad Stool Rag 78

21. Crimson Rambler 82

22. Shootin' The Works 86

23. Blue Grass Rag 90

24. Alabama Rag 94

25. Arctic Sunset 98

26. Ragtime Bobolink 102

27. The Old Home Rag 106

28. Good And Plenty Rag 110

29. Chimes of Dixie 114

30. Hot Cinders 120

31. Greased Lightening 126

32. The Jersey Rag 130

33. The Beehive 134

34. Joe Lamb's Old Rag 137

35. Chasin' the Chippies 142

36. Cinders 147

Wenn das kein Deal ist...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
( hehe, kleine Geschichte für Zwischendurch: )

- Also Leute schickt das Arbeitsamt...tzzz:

was ist denn das!! "Lamp" ...

Titel: Ragtime Treasures : Piano solos
Verfasser:Lamp, Joseph F.
Sonst. Personen:
Blesh, Rudi
Ort/Jahr:New York : Belwin Mills Publ. Cotp, 1964
Signatur: No 1045 Lamb/1

tzz...und noch weitere komische Sachen in der Titelaufnahme!! ( murr )...muss wohl n Praktikant gewesen sein...:-D:-D..wenn ich den erwische..:super::teufel::teufel:

aber...schön isser ja, der Band, hab ihn vorhin angefasst und genauer betrachtet...:super: ist recht fotogen, auch die Seiten.

upload_2017-10-27_16-11-27.png

___________________________

Aber...das Brown Derby, na erstmal danke für die interessanten Infos @Jack Black, den hab ich leider noch nicht gesehen, aber Montag ist ja auch noch ein Tag :-)

LG, -Rev.-
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Auch diese Rags (u.a. der wunderbare "Alaskan Rag") sind sonst nirgends zu bekommen. [...]

Falls es auch andere interessieren sollte, z.B. welche, die den Alaskan Rag noch NICHT haben:

Der Alaskan Rag befindet sich außerdem allerdings mindestens noch in diesem Buch, in dem sich - nebst weiteren Inhalten - 16 Rags befinden:

They all played ragtime

Autor: Rudi Blesh; Robert R Darch; Arthur Marshall; Harriet Grossman Janis; Donald Ashwander; Alle Autoren

Verlag: New York : Oak Publications : London ; Music Sales Limited, 1971.

Ausgabe/Medienart
icon-bksurl.gif
E-Book : Dokument : Englisch : 4th ed

Von diesem Buch gibts soweit ich sehe eine gedruckte, und mindestens eine ebook-Version ( google / HathiTrust ), allerdings nicht GANZ kostenfrei, denk ich. Den Band oder das ebook kann man aber 100% ig auftreiben, wenn man möchte.

Der Inhalt:

Zitat von They all played Ragtime:
"Includes 16 complete ragtime piano scores."--Cover.
Scores included are: Maple leaf rag, by Scott Joplin; Pan-Am rag, by Tom Turpin, arranged by Arthur Marshall; Calliope rag, by James Scott; The Alaskan rag, by Joseph F. Lamb; Pear blossoms, by Scott Hayden, arranged by Bob Darch; Missouri romp, by Arthur Marshall; Century prize, by Arthur Marshall; Silver rocket, by Arthur Marshall; The golden hours, by Max Morath; One for Amerlia, by Max Morath; Opera house rag, by Robert R. Darch; Business in town, by Donald Ashwander; Friday night, by Donald Ashwander; Gothenburg rag, by Peter Lundberg; Brun Campbell Express, by Thomas W. Shea; Chestnut Valley rag, by Trebor Jay Tichenor.
Includes index.
Previous edition: c1966; first edition: c1950.

Electronic reproduction. [S.l.] : HathiTrust Digital Library, 2011. MiAaHDL

1 online resource (347, ix pages, [36] leaves of plates) : illustrations, music

LG, -Rev.-

Nachtrag @ "Auftreiben" : Im Webarchive sollte es wohl eine halbwegs-Möglichkeit geben, an eine oder zwei Versionen dieses Buches heranzukommen, z.B., wäre aber mit Einloggen / "borrow".

https://archive.org/details/theyallplayedrag00bles

 
Zuletzt bearbeitet:
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
hmm...und knapp daneben: Zwar noch nicht der, den wir gesucht haben, aber immerhin, dieser hier,

Ragtime reverie : a.k.a "Untitled Rag #2" ; first edition, first issue
[Place of publication not identified] : Patricia Lamb Conn, 1993.
Gift of Dr. Mary Jane Esplen.
Piano [instrumentation].
B flat major [key].
Ragtime piano [form/genre].
Signed by Patricia Lamb Conn with a note to John Arpin, 1993 [note].
1 score (7 pages) ; 28 x 22 cm
Available on the Internet. MODE OF ACCESS via web browser by entering the following URL.
by Joseph F. Lamb.

WAR wohl mal ( mindestens ) zugreifbar in der John Arpin Collection der York University,

https://yorkspace.library.yorku.ca/...John+Arpin+Sheet+Music+Collection&type=series

aber ich hab die 7800 Einträge kurz nach "Lamb" durchgeflöht und nix gefunden. Entweder ich hab falsch geguckt, oder die Knaben haben ihn ..aus dem Zugriffsbereich entfernt. Hat jemand diesen "Untitled #2" vielleicht grad zur Hand, @Jack Black oder @Ragtimer ?

fragt, mit LG, -Rev.-:-)

PS: Hab noch ein paar "unkonventionelle" Sammelbände notiert. Wenn ich rausbekommen habe, was da drin ist, meld ich mich nochmal, falls zufällig dieser Brown Derby Dingens enthalten sein sollte. Derweil: Vielleicht gibts ja interessante andere, auch, in dieser Arpin Collection?
 
J

Jack Black

Guest
Die Rags, die ich habe, sind oben gelistet. Mehr habe ich von Lamb nicht. Dieser Untitled #2 heißt ja angeblich auch Ragtime Reverie, das habe ich schon mal irgendwo gelesen, aber kriege ich auch nicht mehr auf die Reihe wo. Der Brown Derby #2 ist auch nur von einem einzigen Musiker nach Tonbandvorlage gesetzt worden, das ist (war) die Version, die es bei Amazon.com gab (ist ja auch vergriffen inzwischen). In ein paar amerikanischen Foren gibt es Beiträge von Teilnehmern, die den Rag haben, aber die Beiträge sind zu alt, um da mal nachzufragen. Unser "Ragtimer" scheint sich zurückgezogen zu haben, schade, ich hatte gehofft, er könnte da vielleicht was machen.
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
[...] Unser "Ragtimer" scheint sich zurückgezogen zu haben, schade, ich hatte gehofft, er könnte da vielleicht was machen.

Hi Jack, :-)

Empfehle: abwarten, sowas braucht manchmal Zeit. Wenn das Ding irgendwann hier 'reinschneit, das wäre supi, denk ich.

LG, Olli

PS: Alaskan : Da brauch ich nur 5 Minuten laufen, dann hab ich ihn in der Hand. Aber mir reicht der schöne "Treasures"-Band erstmal. Aber ich guck weiter..weiter..nach dem Brown Derby Ding.

Die o.g. "unkonventionellen Sammlungen" waren bisher negativ :-( - aber..irgendwie hab ich ein gutes Gefühl, dass wir den Brown...habhaft machen können. Vielleicht durch Ragtimer ? Oder aber, diese Dame mal anschreiben, Dr. Esplen, vielleicht hat die den noch irgendwo. hmm.:-)
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Ich vermute nämlich ne komische Sache, zumindest zu 7 % ungefähr. ...
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
@pianochris66 : Chris, hast Du schon im KELLER geguckt ? :-)

Nicht dass da das Brown-Ding irgendwo liegt ?

Herzliche Grüße, Olli!

@Carmen : Hi Carmen. Kannst DU uns aus der "EinApatscheinnerPatsche" helfen ? :-)
LG, Teilzeitragtimer Rev.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jack Black

Guest
PS: Alaskan : Da brauch ich nur 5 Minuten laufen, dann hab ich ihn in der Hand.

Ich habe ihn auch einfach so gekauft - wieso hängst Du da so dran? Den gibt es einfach so und ich suche ihn doch gar nicht. Ich suche Brown Derby No. 2, nicht Alaskan. Ok?!

Brown Derby No. 2 - das ist die Anforderung und wer mir den beschafft, bekommt mein ganzes fettes Lamb Heft im Gegenzug. Mit Alaskan und mit Bird Brain und wie sie alle heißen. Siehe vorne.
 
 

Top Bottom