International e-Piano Competition


H
Hacon
Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Der Wettbewerb gilt als weltweit schwierigster Wettbewerb für Pianisten in der Altersklasse bis 17 Jahre. Er wird seid 2002 alle 2 Jahre ausgetragen, Teilnehmer sind junge Pianisten aus aller Welt. Besonderheit des Wettbewerbs ist es, die am weitesten fortgeschrittenen technischen Möglichkeiten zu nutzen, beim diesjährigen Wettbewerb sind Disklaviere eingesetzt worden.

Den ersten Platz haben sich der Deutsche Frank Düpree ( 16 Jahre) und der Chinese Nansong Huang ( 15 Jahre) erspielt.

Artikel über die Beiden finden sich hier:
Frank Düpree
Nansong Huang

Und jetzt viel Spaß mit den Videos ( sämtliche Wettbewerbsauftritte!!):
http://www.piano-e-competition.com/videos_jr_2008.asp
 
Pitt
Pitt
Dabei seit
20. Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Hmmm... jetzt dachte ich für einen Moment, es gibt einen Wettbewerb für E-Pianos.

Hab mir noch nicht alle angesehen, aber VLADIMIR LEVITSKY gefällt mir bisher am besten.
 
H
Hacon
Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Hmmm... jetzt dachte ich für einen Moment, es gibt einen Wettbewerb für E-Pianos.
Hab ich zuerst auch gedacht:D

Hab mir noch nicht alle angesehen, aber VLADIMIR LEVITSKY gefällt mir bisher am besten.
Ich hab mir auch noch nicht alles angeschaut.
Was ich mich nur frage: Wie kann man als Jury auf diesem Niveau überhaupt noch einigermaßen objektiv beurteilen? Das sind doch alles Top-Interpretationen sowhl musikalisch als auch technisch:confused:
 
Odi
Odi
Dabei seit
7. Aug. 2008
Beiträge
74
Reaktionen
0
In wie fern wird die Disklavierfunkion genutzt?

Begleitung aufnehmen und dazu spielen??
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.343
Reaktionen
222
Ich hatte auch gehofft, endlich mal das E-Piano, für das es schon spezielle Kompositionen gibt, als eigenständiges Instrument gefeautured zu erleben...
Oder habe ich was übersehen?

Aha, habe gefunden:
The technology exists that allows for transmission of piano sound directly to the Internet and from one piano to another. This technology is incorporated into the amazing Yamaha Disklavier, the only piano of this kind in existence. With more than 100 years of manufacturing expertise, Yamaha pianos have earned a global reputation as instruments of exceptional quality, touch and tone. Renowned for their eloquent and expressive range, and reliable performance, Yamaha concert grand pianos play an important role in the performing arts community.

During the Piano-e-Competition, participants will have the opportunity to perform on Yamaha CFIIIS concert grand pianos. What is unique about these instruments is that they are equipped with state-of-the-art Disklavier Pro recording technology. This system, which was pioneered by Yamaha, is the fusion of the acoustic piano and computer electronics and allows all solo rounds of the competition to be downloaded via MIDI to be enjoyed anywhere in the world. The concerti with the orchestra and the gala concert of the competition will be broadcast "live" via streaming audio/video over the Internet.

To earn acceptance by the world's leading professionals, a piano must be far more than simply adequate; it must be a truly superlative instrument. Yamaha grand pianos are consistently played and praised by many of the greatest concert artists of our time. The Piano-e-Competition is pleased to announce that Yamaha Corporation of America is the official provider of Disklavier concert grand pianos for the competition.

During the Piano-e-Competition, participants will have the opportunity to perform on Yamaha CFIIIS concert grand pianos. What is unique about these instruments is that they are equipped with state-of-the-art Disklavier Pro recording technology. This system, which was pioneered by Yamaha, is the fusion of the acoustic piano and computer electronics and allows all solo rounds of the competition to be downloaded via MIDI to be enjoyed anywhere in the world. The concerti with the orchestra and the gala concert of the competition will be broadcast "live" via streaming audio/video over the Internet.

To earn acceptance by the world's leading professionals, a piano must be far more than simply adequate; it must be a truly superlative instrument. Yamaha grand pianos are consistently played and praised by many of the greatest concert artists of our time. The Piano-e-Competition is pleased to announce that Yamaha Corporation of America is the official provider of Disklavier concert grand pianos for the competition.

Da ich zu Hause ja ebenfalls so ein "Disk-Klavier" habe stelle ich mir das wie folgt vor:
während des Wettbewerbs läuft die Aufnahme mit und alle Teilnehmer werden kostengünstig für Yamaha verewigt. Wahrscheinlich sind die Wettbewerbsbedingungen so, dass alle TeilnehmerInnen (ohne Startgeld wahrscheinlich) auf die Rechte an diesen Aufnahmen verzichten um im günstigsten Fall einen Preis(geld? War nicht so schnell herauszufinden) zu erhalten, gesponsert von diversen Mäzenen.
Yamaha erhält so eine riesige Bibliothek an feiner Einspielungen, welche sie dann an Disk-Klavier-Besitzer vertitscht (Bars, Foyers, Galerien usw.) welche sich dann wiederum das Personal (Barpianist) einsparen können.
Auf meinen Disketten stehen keine Namen der Interpreten. Dieser Mischmasch aus Klassik, Jazz und Kitsch kann auch nicht wirklich aus einer Pianistenhand kommen, dazu sind die Spielarten zu unterschiedlich.
Yamaha ist sowieso ein wenig "asiatisch" im Umgang mit Urheberrechten usw. Das hat durchaus seinen Sinn, firmenpolitisch gesehen.
 
 

Top Bottom