Hoffmann 131 und Fragen zur Anschaffung

Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
Hallo ihr Lieben,

ich spiele jetzt seit fast 1 Jahr Klavier. Aus Kostengründen und da ich in einer Mietwohnung lebe, hab ich mir zu Beginn ein Digitalpiano gekauft (Yamaha YDP 162). Ich nehme jetzt seit einem halben Jahr Unterricht und habe mich entschieden weiter beim Klavierspielen zu bleiben, ich spiele fast jeden Tag, auch wenn es nur immer mal wieder kurz ist, ist jetzt aber mittlerweile fest in meinem Alltag integriert.

Nachdem ich jetzt ein bisschen Erfahrung gesammelt habe und bei meiner Lehrerin immer an einen Flügel sitzen darf, fällt mir so langsam doch der enorme Unterschied zwischen einem digitalen und akustischen Instrument auf und ich muss sagen das es viel mehr Spaß macht auf einem richtigen Klavier zu spielen. Also hab ich überlegt mein Digitalpiano wieder zu verkaufen und mir ein richtiges anzuschaffen.

Ich habe mich auch kurz mit dem Mietrecht auseinandergesetzt (und meinem Vermieter) und von der Seite aus scheint nichts im Wege zu stehen. Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich nur gewisse Zeiten einhalten und die gesamte Spieldauer darf so was von um die 4h/Tag nicht überschreiten. Oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?

Hab mich ein bisschen umgeschaut hier was denn beim Kauf so wichtig wäre da ich überhaupt keine Ahnung hab, bin aber zum Schluss gekommen das es wohl egal ist, von welcher Marke das Klavier ist, uws.
Also bin ich heute in ein Musikhaus und hab einfach mal alles wahllos angespielt. Richtig toll angehört und angefühlt hat sch ein Hoffmann 131 mit dem ich jetzt liebäugle :)

Was haltet ihr denn so davon?

Der Raum in dem ich spiele hat ca. 30m² in einer 80m² Wohnung, ist das Klavier vom Klang zu heftig für Raum/Wohnung? Ist es egal ob ich ein Klavier an die Wand oder mit der Rückseite in den Raum stelle? Und wenn ich es in den Raum stelle, sieht das nicht doof aus wegen der Rückseite des Kalviers?

Ich könnt mir bestimmt weiter helfen! Danke!
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.072
Reaktionen
2.011
Also im Prinzip machst du doch alles richtig. Wenn du schon den Vergleich zu einem (hoffentlich) guten Flügel hast und dir das Klavier gefällt, ist schon viel erreicht. Zu dem konkreten Klavier kann ich nix sagen, aber ich rate dennoch, lass dir noch etwas Zeit und geh noch zu anderen Händlern, auch, wenn die etwas weiter weg sein sollten.

30 m2 ist prima!
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.433
Reaktionen
16.746
Richtig toll angehört und angefühlt hat sch ein Hoffmann 131 mit dem ich jetzt liebäugle :)

Was haltet ihr denn so davon?
Mal davon abgesehen, das jedes Klavier sich individuell ein bisschen anders anfühlt, auch wenn sie baugleich sind: Ich habe seinerzeit bei Bechstein in Frankfurt einige Hoffmann-Instrumente angespielt und war durchweg positiv überrascht. Mit der Marke machst Du ganz sicher nichts falsch. Zumal, wenn es bei Dir "klick" gemacht hat.:idee:

Sollte Deine Wahl auf das Konzertklavier fallen, wäre es sinnvoll, von einem Fachmenschen aus der Pianospedition Deines Vertrauens checken zu lassen, ob es problemlos in Deine Wohnung geschleppt werden kann - damit es dabei keine bösen Überraschungen gibt bzw. damit die Spediteure wissen, was auf sie zukommt und welche Vorbereitungen evtl getroffen werden müssen. (Bei mir war es z.B. so, dass das konsolenlose 118er problemlos um alle Ecken herum passte, während das 125er mit Konsole nur mit einem Trick über denselben Weg hereingetragen werden konnte, nachdem es in einer Ecke "steckengeblieben" war.)

Das Digi würde ich an Deiner Stelle behalten. Das frisst ja kein Brot, muss nicht gestimmt & gewartet werden etc. Damit bleibst Du auf jeden Fall unabhängig von allen Zeitvorgaben.
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Hi,
in der Preisklasse gibt es auch tolle gebrauchte, also genug Instrumente bei verschiedenen Händlern anspielen.

Wegen der Übezeiten: benutze doch mal die Suchfunktion, es gab dazu schon viele Beispiele. Aus der Erinnerung: es gibt keine klare gesetzliche Regelung und kommt auf den Einzelfall an, wie lange man spielen darf, aber übliche Ruhezeiten sollte man in jedem Fall beachten. 4h könnte auch außerhalb der Ruhezeiten nach meiner Einschätzung schon sehr viel sein.
LG
BP
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.650
Reaktionen
20.566
Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich nur gewisse Zeiten einhalten und die gesamte Spieldauer darf so was von um die 4h/Tag nicht überschreiten. Oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?
Es gibt wie Bassplayer schon schrieb keine gesetzliche Regelung dafür (eigentlich schon: Das Recht auf Selbstverwirklichung), sondern nur einige Gerichtsurteile. Bei Klavier und Hobbyspieler haben sich die Gerichte mehr oder weniger auf insgesamt 2 Std. am Tag außerhalb der Ruhezeiten geeinigt. Die kann man getrost als Faustregel nehmen.
 
Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
Hab mich auch nochmal wegen der Übezeit durch das Internet gewühlt und gefunden das 2h ok sind, alles was drüber ist, scheint sehr mutig zu sein. Das Digi würde mir das Musikhaus wieder zum vollen Preis zurück nehmen, war war schon sehr attraktiv, zumal Platzgründe auch dafür sprechen. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich es wirklich abgeben willl, weil ich halt dann nunmal zu jeder Tages und Nachtzeit spielen kann.

Ich hab in der Umgebung noch ein Haus mit vielen Klavieren gefunden und werde mal da auch noch etwas stöbern. ich hatte gehofft es macht "klick" bei einem Klavier das so maximal 6000 kostet, 10000 ist schon viel und macht mich jetzt erstmal bisschen traurig weil es soooo tolll war aber eigentlich ein bisschen zu hoch vom Preis. 10000 sind für ich schon verdammt viel. Aber es war soooo schön. Am liebsten will ich es sofort haben, werde aber wohl noch bisschen sparen müssen wenn ich kein anderes finde.

Das mit der Spedition hab ich auch schon angesprochen da wir im 5. Stock wohnen ohne Aufzug. ist aber kein Problem und durch kommen sie auf alle Fälle. Sie müssen nur durch den Flur ins Wohnzimmer und da dazwschen ist eine doppelte Flügeltür die ich komplett öffnen kann, das sollte kein Problem darstellen. und das Treppenhaus ist relativ breit, zur Not könnte man auch über die Dachterrasse.
 
Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
ja liegt bei 8.600, wir haben aber noch zinsen im Falle einer Finanzierung dazu gerechnet und dann grob aufgeschlagen :D
 
Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
Hallo zusammen,

ich melde mich mal zurück und halte auch auf dem Laufenden: Das Hoffmann war mir im Moment zu teuer, somit wollte ich entweder noch ein bisschen sparen oder mich mal noch ein bisschen umschauen. Nicht nur der Preis hat mich verunsichert, sondern auch der doch stark voluminöse Klang. Der war zwar toll aber ich in meiner Wohnung ist mir das glaub ich zu heftig.
Spontan sind wir dann heute in ein Pianohaus in der Nähe gefahren, hab mich bisschen umgeschaut, beraten lassen, hab mich sehr wohlgefühlt, der Verkäufer war mir super sympathisch (gute Verkaufsstrategie :D ), irgendwie hat alles gestimmt.... tja und dann saß ich an Seiler-Klavieren, schlüfpte immer wieder zwischen 2-3 Instrumenten hin und her und machte immer wieder bei einem Halt weil es einfach ein tolles Spielgefühl und ein toller Klang war, es hat einfach Spaß gemacht. Eigentlich wollte ich mich nur ein bisschen umsehen und dann "Zack", hab ich es spontan gekauft :-D Es hat mich einfach überzeugt und den Preis fand ich super, ich bin überzeugt in der Presikategorie nichts besseres für mich zu finden.

Ich bin jetzt Besitzer einen Seiler 122, mit Silentfunktion, Transport in den 5. Stock, Stimmung und natürlich Garantie für 4800, mein Digitalpiano wird er ankaufen, nächste Woche machen wir alles fest :-D:herz::herz: Ich freu mich!!!!! :party:
 

Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Na da hast du doch genau das Richtige gefunden! Glückwunsch :-)
 
G

guido48

Dabei seit
März 2008
Beiträge
251
Reaktionen
38
Hallo Mimose,

ich wünsch Dir auch viel Freude und viele viele schöne tolle Jahre mit Deinem Instrument... ist ja lustig... hab gerade Deinen spannenden Bericht bezüglich Deiner Klaviersuche und -Findung verschlungen... und dann festgestellt , dass ich mir heute im gleichen Pianohaus auch Klaviere angeschaut habe.. ist wirklich ganz toll die Beratung in diesem Haus, finde ich echt superklasse.... ich spiel zurzeit ein Digitalpiano CS 9 und interssiere mich nun auch für ein akustisches mit Silentsystem.... bist Du auch aus Karlsruhe oder der Umgegend?

Liebe Grüsse sendet Dir

Wolfgang
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.650
Reaktionen
20.566
Glückwunsch!
 
Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
Danke! :)

Hallo Wolfgang,
das ist ja ein lustiger Zufall das du gestern auch da warst! Ich war auch sofort Begeistert von dem Haus, er hat mir noch die Werkstatt im Hinterhof gezeigt und mich etwas durchgeführt, ich war sehr beeindruckt, es war ein schöner Besuch! Ich finde auch das er mir einen sehr guten Preis gemacht hat und bekam beim Gehen noch eine kleine Notensammlung geschenkt mit einfachen Stücken von Jazz Balladen. Hab ihm erzählt das ich in diese Richtung auch mal gerne etwas spielen möchte und er hat mir dann die Sammlung gegeben und gemeint das sind seine Lieblingsstücke, die wären sehr schön.

Ja, ich bin aus Karlsruhe, wohne da gleich um die Ecke in der Nordstadt

Davor war ich in der Innenstadt im Schlaile und hab mich beraten lassen, jedoch hab ich mich lange nicht so wohl gefühlt wie bei Hötzel und auch die Beratung hat einen deultich besseren Eindruck gemacht.

LG Mimose
 
Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
Ein Johannes Seiler Traditio 122

ich hab mir noch einen "klassichen" Seiler angeschaut - ich glaube es müsste das große 132er gewesen sein - war natürlich besser als das was ich mir jetzt raus gesucht habe, war mir aber zu wuchtig vom Klang und der Preis zu hoch, 10.000 sind einfach nicht drin, in 10Jahren vielleicht. Außerdem hatte ich da die gleichen Bedenken wie bei dem Hoffmann, das es zu viel Klang hat für unsere Wohnung. Der Verkäufer hat mir in dem Punkt Recht gegeben und deshalb wurde es erstmal die kleinere und günstigere Variante.
Ich weiss das viele von den J.Seiler eher abraten, war aber sehr positiv überrascht. Ich hab bei der Wahl versucht nicht auf den Namen zu achten, sondern was mir bis zu meiner preislichen Schmerzgrenze zusagt und sich für mich schön spielen lässt und schön klingt, eben einfach Spaß macht, egal wie es heisst oder in welchem Land es produziert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mimose

Mimose

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
53
Reaktionen
65
Maaaan, ich kann es kaum abwarten bis das Klavier kommt, bitte jeeeeeetzt :-D Ich hab es schon überalll erzählt, kein Mensch kann es noch hören, aber ich freu mich so drauf!! :herz::party:
 
 

Top Bottom