Hilfe für Akkord G6

U

Uwe

Dabei seit
März 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin Anfänger und möchte das Lied "Komm lieber Mai und mache" (Sehnsucht nach dem Frühling - Mozart) zunächst mit den Akkorden D, A7, G6 spielen.
kann mir einer sagen, wie der G6 gespielt wird.
 
D

DerKern

Dabei seit
März 2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
g,h,d und zusätzlich noch die 6, also ein e ;)
 
U

Uwe

Dabei seit
März 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke,
also G7 mit 7 und einen Halbton runter?
 
killmymatrix

killmymatrix

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
668
Reaktionen
1
Joah, G7 bedeutet mit G-Dur kleiner Septime also in diesem Fall mit f (fis wäre die große Septime, der Leitton zum Grundton). Also g-h-d-f.
 
Axel

Axel

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.184
Reaktionen
583
Einspruch!

Die Kürzel sind natürlich sehr verschieden und werden manchmal missverständlich verwendet. Trotzdem sehe ich eine wahrscheinlichere Möglichkeit:

Der angegebene 4-Klang G mit sixte ajoutée müsste nach gängigen Regeln mit 56 beziffert sein. Wenn nur 6 steht, muss die Sexte die Quinte ersetzen, der Akkord heißt dann g-h-e, was faktisch einem e-moll Akkord in der ersten Umkehrung entspricht.

Nix für ungut!

Schöne Grüße
Axel
 
R

rappy

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
881
Reaktionen
136
Ich glaube, im Jazz würde man dann eher Em/G schreiben. Also es wird schon so gemeint sein, dass die Quinte mitgespielt wird (Fred oder maba könnten genauere Auskunft geben...)
 
D

DerKern

Dabei seit
März 2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Sorry, habe "Komm lieber Mai und mache" --->Klassik überlesen, dann bin ich auch eher für g-h-e also ohne d ;)
 
R

rappy

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
881
Reaktionen
136
Wenn solche Akkorde erwähnt werden, ist aber dennoch eher Jazzschreibweise üblich, oder?
Ansonsten würde man auch nicht G6 schreiben, sondern e mit tiefgestellter 3 oder halt die Funktionen...
 
 

Top Bottom