Helge Schneider

tapirnase
tapirnase
Dabei seit
16. Okt. 2006
Beiträge
712
Reaktionen
2
Ich musste so lachen :D
UNd ich gluabe da steckt extrem gute Musik hinter, beim Helge weiss man einfach nie ;)
Kommt der HUrz Nummer fast gleich. [ich glaub auch, dass helge nicht mehr will, dass sein anspruch
Naja, was ich eigentlich wissen wollte, denn ich will auch mal was wissen, weil wissen voll wichtig is, und unwissen wesentlich doofer is als richtiges wissen.....
wie unterscheidet man "tiefgründie" moderne musik, von solche scheinbar flacher?
Oder ist sie gar nich flach?
http://www.youtube.com/watch?v=XvNytSloHGA&feature=related
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Ich finde es genial. :) Helge ist einer meiner Lieblingcomedians. Helge war ein überaus talentierter Pianist, der schon als 17 jähriger nach einer Sonderbegabtenprüfung am Duisburger Konservatorium studierte, welches er aber bald darauf abbrach ;/.
 
S
Sabri
Dabei seit
7. Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Das ist doch mal wahre Kunst! :D
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Naja aber wer Helge Schneider ist doch sicherlich, gell?^^
 
Hiob
Hiob
Gesperrt
Dabei seit
5. Dez. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
4
Ich kenne Helge Schneider nicht. Ist das jetzt der Komponist
oder der Pianist? Ist das Stück aus einer Oper oder Operette?
Irgendwie versteh ich den Sinn darin nicht. Was ist denn die Dachlatte?
Ist das der Titel des Stücks?

Ich finde der Pianist spielt zu überzogen und der Sänger übertreibt
maßlos in seiner Betonung. Aber ich finde schon, dass man erkennt,
dass es um das Huhn geht, also quasi ein Stück gegen Tierquälerei
und Massentierhaltung. Im Grunde gut, aber ich denke, Leute die
sich mit Musik nicht auskennen, verstehen den Sinn des Stückes
nicht. Kinder, an die sich das Stück vielleicht richten soll, werden
wohl eher wenig damit anfangen.
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Ich verstehe nicht, was du schreibst. das ist Komik. Pianist ist Helge S., und er singt auch, absichtlich überzogen. Dieser Stil, diese dümmlich, gar naive Übertreibung ist ja sein Stil.
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
genial witzig
4.gif


er nimmt galube die Form des Kunstliedes (19.Jh.) auf's Korn.
 

Hiob
Hiob
Gesperrt
Dabei seit
5. Dez. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
4
Ja, aber mal im Ernst? Also ich finde das Lied durchaus gelungen, unter bestimmten künstlerischen Aspekten, durch die Starke Überintention der
einzelnen Phrasen, gleitet es stellenweise leider eher ins unfreiwillig komische
ab. Wiegesagt, ich finde des Spielstil des Pianisten und den Gesang des
Sängers zu exaltiert, auch wenn das Thema Tierquälerei durchaus löblich ist.
 
klavigen
klavigen
Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
rezitativ

Ich kenne Helge Schneider nicht. Ist das jetzt der Komponist
oder der Pianist? Ist das Stück aus einer Oper oder Operette?
Irgendwie versteh ich den Sinn darin nicht. Was ist denn die Dachlatte?
Ist das der Titel des Stücks?

Ich finde der Pianist spielt zu überzogen und der Sänger übertreibt
maßlos in seiner Betonung. Aber ich finde schon, dass man erkennt,
dass es um das Huhn geht, also quasi ein Stück gegen Tierquälerei
und Massentierhaltung. Im Grunde gut, aber ich denke, Leute die
sich mit Musik nicht auskennen, verstehen den Sinn des Stückes
nicht. Kinder, an die sich das Stück vielleicht richten soll, werden
wohl eher wenig damit anfangen.

Professor Schneider betreibt an der Folkwangschule Essen einen Workshop mit dem Titel:

Die Erhaltung und Refomierung des klassichen Rezitativs.

Angeregt durch die vielen Kommentare der Besucher von Händel Opern, die zwar die Musik im Allgemeinen schön fanden, sich jedoch mit den teilweise recht langatmigen Rezitativen nicht recht anfreunden konnten, wollte er speziell dieser Kunstform neue Impulse geben und sie mit Inhalten der Moderne füllen. Durch die Abstrusität der Erzählweise gelint ihm eine Verfremdung, die den Zuschauer zwingt, seine eigenen Deutungen zu materialisieren.
Die benannten und auch handenden Subjekte sind austauschbare Variable, deren Sinn sich erst in der Festlegung durch den Hörer offenbart.

Ziel des Workshops ist es, das Rezitativ aus seiner Rolle als rein Beschreibendes Element in der Oper zu befreien und ihm einen mehr dramatischen Platz zu verschaffen.

Achtung: Dieses Posting unterliegt dem Helgeschen Gesetz.:D
 
Hiob
Hiob
Gesperrt
Dabei seit
5. Dez. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
4
@klavigen

danke für die Info. Aus welcher Oper oder Operette ist denn nun dieser
Auszug?
 
P
Pflaume
Guest
Ich find den nicht lustig, spricht leider überhaupt nicht meine Lachnerven an.

Das Video mit dem "ist doch alles albern", ist ja noch unlustiger.

Aber es gibt wohl viele Leute die den toll finden und es gibt auch viele die Fussball toll finden.
Aber selbst Fussball find ich auch absolut nicht toll!

:confused:
 
ubik
ubik
Dabei seit
6. Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
Könnt ihr noch mehr lustiges von Helge von youtube verlinken?? :D
 
Caterina
Caterina
Dabei seit
27. Dez. 2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
Helge Schneider ist einer meiner Lieblingscomedians! Endlich mal einer, der viel Ahnung hat von dem, was er da so tut.
Er ist ein ausgezeichneter Pianist. Jeder, der ihn mal live gesehen hat, wird das bestätigen.
Einfach ein wahrer Künstler, der den Titel auch wirklich verdient hat. Auch wenn er immer so primitiv und naiv rüberkommt.

Gruß, Cat
 
Hiob
Hiob
Gesperrt
Dabei seit
5. Dez. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
4
Ich versteh es immer noch nicht.
Ich versteh auch nicht den Zusammenhang mit Dachlatte die 16.
 
 

Top Bottom