Haarrisse im Steg - Kaufen oder nicht?


B
ballerina
Dabei seit
10. Okt. 2022
Beiträge
19
Reaktionen
7
Hallo,

bei meiner Suche nach einem Klavier bin ich nun auf eines gestoßen, welches mir eigentlich sehr gut gefällt (Baujahr 2004). Das einzige, was mich aber noch etwas zweifeln lässt, sind zwei Haarrisse im Steg unten.

Da das Klavier nicht ganz billig ist, würde mich doch noch eure Meinung dazu interessieren, da es hier vor Experten ja nur so wimmelt :-)

Der Besitzer und der Klavierstimmer (auch Klavierbauer) des Besitzers sehen darin kein großes Problem - trotzdem will ich einfach hier nochmal nachfragen, der Preis liegt immerhin bei über 10000 Euro und da will ich schon ganz sicher sein und nicht quasi eine dicke Reparatur direkt mitkaufen.

Ein Bild habe ich beigefügt.

Vielen Dank schonmal.
 

Anhänge

  • 822367E3-9900-494A-B119-519D3D41757E.jpeg
    822367E3-9900-494A-B119-519D3D41757E.jpeg
    332 KB · Aufrufe: 106
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.166
Reaktionen
607
Grundsätzlich würde ich dir empfehlen, das Klavier gemeinsam mit deinem zukünftigen Klavierstimmer zu besichtigen / für eine Begutachtung zu zahlen. Die bewegt sich unter 1% des Kaufpreises und ist es sicher wert.
 
Henry
Henry
ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
12.204
Reaktionen
7.712
Hallo,

bei meiner Suche nach einem Klavier bin ich nun auf eines gestoßen, welches mir eigentlich sehr gut gefällt (Baujahr 2004). Das einzige, was mich aber noch etwas zweifeln lässt, sind zwei Haarrisse im Steg unten.

Da das Klavier nicht ganz billig ist, würde mich doch noch eure Meinung dazu interessieren, da es hier vor Experten ja nur so wimmelt :-)

Der Besitzer und der Klavierstimmer (auch Klavierbauer) des Besitzers sehen darin kein großes Problem - trotzdem will ich einfach hier nochmal nachfragen, der Preis liegt immerhin bei über 10000 Euro und da will ich schon ganz sicher sein und nicht quasi eine dicke Reparatur direkt mitkaufen.

Ein Bild habe ich beigefügt.

Vielen Dank schonmal.
Solange die Risse nicht seitlich weg gehen, sollte es keine Probleme machen.

Trotz alledem ist es ein Mangel, welcher bei der Preisfindung berücksichtigt werden sollte.
 
K
Klavierbaumeister
Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.338
Reaktionen
197
Förster 125 ?
 
Pianosa
Pianosa
Dabei seit
12. Mai 2022
Beiträge
93
Reaktionen
54
Sind da unterschiedliche Hölzer für das Stegdoppel verwendet worden je nach Tonlage? Ist das dann im Tiefbass bei geringerer Zugbelastung weicheres Holz für bessere Klangübertragung?
 
Henry
Henry
ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
12.204
Reaktionen
7.712
Ok, aber wieso hast du dann bei dem Steg auf dem Foto oben rötliches Holz und unten weißliches?

Das rötliche Holz, sieht in der Tat nach Rotbuche aus.

Was mich auch etwas stutzig macht - des Stegdoppel ist verschraubt - macht man an sich nur bei einer Stegreparatur (außer ich) , ist aber von Fabrik aus eher ungewöhnlich.

Um welche Klaviermarke handelt es sich denn hier?
 
K
Klavierbaumeister
Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.338
Reaktionen
197
Das rötliche Holz, sieht in der Tat nach Rotbuche aus.

Was mich auch etwas stutzig macht - des Stegdoppel ist verschraubt - macht man an sich nur bei einer Stegreparatur (außer ich) , ist aber von Fabrik aus eher ungewöhnlich.

Um welche Klaviermarke handelt es sich denn hier?

Ich erkenne auf den Bildern einen Bass-Steg im Werkszustand eines Förster 125G in Ahorn. Rotbuche hat doch eine komplett andere Maserung.
 

Kritischer Kritiker
Kritischer Kritiker
Dabei seit
20. Juli 2022
Beiträge
58
Reaktionen
58
B
ballerina
Dabei seit
10. Okt. 2022
Beiträge
19
Reaktionen
7
Hallo,

vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten.

Ja, die Risse sind im Diskant, relativ in der Nähe vom „Ende“ des Stegs. Also schlimmer als im Bass? Und interessehalber: wieso sind die dort schlimmer? (Habe davon keine Ahnung :D )

Das mit dem Klavierstimmer ist ein guter Tipp und ich hatte auch schon darüber nachgedacht. Leider steht das Klavier über 100 km weit weg und die Anfahrt ist recht langwierig.

An sich machte das Klavier und auch der Besitzer einen sehr soliden Eindruck. Die Risse waren Ihm auch nicht bekannt.

Ich gehe jedoch davon aus, dass dort Fußbodenheizung verlegt ist. Könnte das etwas damit zu tun haben?

Laut Klavierstimmer des Besitzers ist der Mangel marginal (nicht schlimmer als Flugrost auf den Saiten) und auch kein Grund für eine Minderung des Preises (11500 Euro). Aber den Klavierstimmer kenne ich ja nicht selbst…

Und ja, es ist ein Förster 125. :-) Keine schlechte Leistung!

Wie ist überhaupt der Preis anzusehen? Baujahr 2004, gespielt wurde es durchaus (Rillen in den Hamerköpfchen).
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.166
Reaktionen
607
Ja, die Risse sind im Diskant, relativ in der Nähe vom „Ende“ des Stegs.
Nein. Das sind die mit Kupfer umwickelten Saiten. Die sind weit weg vom Diskant.

Flugrost kann man relativ leicht entfernen. Risse eher nicht.

Wenn er den Preis für "ohne Risse" bestimmt hat, sollte er wegen der Risse mit dem Preis runtergehen (siehe auch #4 von @Henry ).

Neu kostet das Modell über 20k Euro, aber das ist nicht der Preis, den der Verkäufer vor 18 Jahren(!) gezahlt hat.

Wieviel das Instrument jetzt wert ist, hängt davon ab, was ihm in den letzten 18 Jahren widerfahren ist; bzw. welche Reparaturen in nächster Zeit anstehen. Das kann dir nur ein Profi vor Ort sagen. Vielleicht gibt es ja einen, der dort in der Nähe arbeitet.
 
B
ballerina
Dabei seit
10. Okt. 2022
Beiträge
19
Reaktionen
7
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe gerade nochmal geguckt, die Kupfer Ummantelung ist bei diesem Klavier durchgängig. Also der Bass ist mit Kupfer, dann hört es für ein paar Seiten auf und auf dem rechten Flügel ist dann wieder alles komplett mit Kupfer umwickelt.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.166
Reaktionen
607
Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Hast du ein Foto davon?
 
B
ballerina
Dabei seit
10. Okt. 2022
Beiträge
19
Reaktionen
7
Ich habe noch eines. Das ist die rechte Seite. Vielleicht eine Spezialausgabe :D
 

Anhänge

  • A374C8A4-EC57-4E0E-ACA9-1467F02A1FB8.jpeg
    A374C8A4-EC57-4E0E-ACA9-1467F02A1FB8.jpeg
    484,9 KB · Aufrufe: 44
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.166
Reaktionen
607
Das ist jetzt der gleiche Bereich wie auf dem Foto im ersten Posting. Ich würde erwarten, dass alle anderen Saiten blank sind.
 
 

Top Bottom