Gute Platten für den Einstieg

  • Ersteller des Themas alibiphysiker
  • Erstellungsdatum
alibiphysiker

alibiphysiker

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.229
Reaktionen
2.319
Hi allerseits,

da ich was Jazz angeht noch ein ziemlicher Einsteiger bin, und nicht so viel kenne (Brubeck, Monk, Modern Jazz Quartet, und noch ein paar andere), aber mich gerne etwas intensiver hier reinhören würde (auch mit dem Wunsch im Hinterkopf meine Improvisationsskills etwas weiter zu verbessern), wollte ich mal fragen, ob ihr empfehlenswerte Jazz-Platten habt, die man sich zulegen sollte, um mal einen etwas tieferen Einblick in diese Musik zu erhalten.

Also, ich würde mich über eine kleine Liszte an empfehlenswerten Jazz-Platten aus allen Jazzrichtungen freuen.

Liebe Grüße,

Daniel
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Hallo Daniel;

nach meinem Dafürhalten gibts für das erste Erforschen nichts besseres als den 18 CD-Sampler der SZ: Jazz Sampler: Süddeutsche Zeitung Jazz Gesamtedition: Dive Into Jazz (18 CDs) – jpc

So, noch nen Nachtrag: Ich habe mich immer für einen Jazzhörer gehalten - dieser Sampler zeigte mir, dass ich NULL Ahnung hatte und er zeigte mir auch, wie riesengroß das Feld "Jazz" ist. Das Schöne ist die Sortierung nach Styles und Einflüssen - eben nicht chronologisch oder in ganz engen Schubladen. Ich GARANTIERE Dir, dass Du mindestens 10-20 Interpreten findest, von denen Du Dir ALLES kaufen möchtest. Diese billige Kiste (unter 5 ,- pro CD) ist ein Super-Appetizer!

PS: Ich habe etliche solcher Sampler - das ist der beste!

Hier die Ordnungskriterien der 18 CDs:
Blues Brothers & Soul Sisters
Folk Roots
Free Minds
Fakes & Covers
Classical
Sounds Of Europe
'Round The World
American Journey
Crossing Lines
New York
Saxophones
Voices
That's Entertainment
Inspired By...
Spiritual Unity
Too Young To Die
Better Cool Than Than Square
Big Band Sounds
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.263
Reaktionen
793
Für ein paar Euro gibt es das Reclam-Heft "Basisdiskothek Jazz" von Ralf Dombrowski. Das ist als unverbindlicher Leitfaden sehr empfehlenswert. Für den Anfang ist ausserdem Miles Davis "Kind Of Blue" niemals verkehrt.
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Für ein paar Euro gibt es das Reclam-Heft "Basisdiskothek Jazz" von Ralf Dombrowski. Das ist als unverbindlicher Leitfaden sehr empfehlenswert. Für den Anfang ist ausserdem Miles Davis "Kind Of Blue" niemals verkehrt.
Ich habe mir vor Jahren als absoluter Nicht-Jazz-Kenner "Kind of Blue" auf Grund der schieren Häufigkeit, mit der dieses Album erwähnt wird, gekauft. Hab's nicht bereut, bin aber trotzdem Jazz-ahnungslos geblieben. Interessanterweise sagte mir dagegen "Bitches Brew", was ich später gehört habe, sofort viel mehr zu. Vielleicht spielt da eine Rolle, dass Miles Davis es, wenn ich das richtig verstanden habe, selbst gar nicht als Jazz bezeichnet hat ...
 
ahc

ahc

Dabei seit
März 2013
Beiträge
505
Reaktionen
391
Ich mache gerade den Jazz-Einführungskurs auf EdX mit. Wir sind erst in Woche 4 von insgesamt 10, aber ich kann ja mal hier reinschreiben, was uns bisher empfohlen wurde.

Für den Kurs wurden "all-time greats" definiert, und zwar: "Louis Armstrong, trumpet from Early Jazz; Duke Ellington, pianist/composer from the Swing era; Charlie Parker, known as Bird, alto saxophonist from the Bebop era; Miles Davis, trumpeter who influenced four styles of jazz; and John Coltrane, tenor saxophonist from the Modal/Free era"

Es wurden für den Anfang des Kurses fünf wichtige Stücke als "theme songs" bestimmter Stilrichtungen definiert: 1) "Moanin'" - Art Blakey - Hard Bop; 2) "Song For My Father" - Horace Silver - Hard Bop; 3) "Take Five" - Dave Brubeck - Cool Jazz; 4) "Shaw 'Nuff" - Dizzy Gillespie/Charlie Parker - Bebop; 5) "One O'Clock Jump" (1956) - Count Basie - Swing

Bisher wurden als Stilrichtungen durchgenommen: Hard Bop, Cool Jazz, Bebop, Swing (mit Swing sind wir noch nicht ganz durch). Ich nenne mal einige Stücke, die besprochen wurden und einige Hörempfehlungen, die wir bisher bekommen haben.

Hard Bop
- Art Blakey, drummer and leader of "The Jazz Messengers" - Alben: Hard Bop, Moanin'; Stücke: Moanin, Blues March, Cranky Spanky
- Horace Silver, piano/composer - Stücke: The Preacher, Sister Sadie, Blowin' The Blues Away, Song For My Father, Nica's Dream, Room 608, Strollin'
- Miles Davis, trumpet, and his 1950s quintet - Alben: Cookin', Relaxin', Workin', Steamin'; Stücke: Trane's Blues, If I Were a Bell
- Cannonball Adderley, alto saxophone - Alben: Cannonball Adderley Live, Nancy Wilson And Cannonball Adderley, Somethin' Else, The Cannonball Adderley Quintet in Chicago; Stücke: Work Song, Mercy Mercy Mercy (Soul Jazz), Walk Tall
- Clifford Brown, trumpet - Stücke: Pent Up House, Cherokee
- Sonny Rollins, tenor saxophone - Alben: Saxophone Colossus; Stücke: Pent Up House, St. Thomas
"There are a lot of other great players that were associated with Hard Bop, and I'm sorry we can't include them. A few of them that you might wish to investigate, if you like this era, are Dexter Gordon on tenor saxophone: Sonny Stitt, who played the alto and the tenor saxophones; the trumpeters Kenny Dorham and Fats Navarro; the trombonist, Curtis Fuller; and finally the organist Jimmy Smith."

Cool Jazz
- Chet Baker - Alben: She Was Too Good To Me, Chet Baker in Tokyo, My Favorite Songs: The Last Great Concert; Stücke: Walkin' Shoes, But Not For Me, You're Driving Me Crazy, My Funny Valentine
- Dave Brubeck - Alben: Time Out; Stücke: Blue Rondo a la Turk, Take Five, Three To Get Ready
- Miles Davis - Alben: Birth of the Cool; Stücke: Boplicity, Summertime
- Gerry Mulligan - Alben: Two of a Mind (mit Paul Desmond); Stücke: Walkin' Shoes, All the Things You Are
- Stan Getz (Bossa Nova) - Alben: Jazz Samba, Getz/Gilberto, Stan Getz with the Oscar Peterson Trio; Stücke: Girl From Ipanema, So Danco Samba
"As was the case with the Hard Bop era, there are other artists to investigate that we didn't have time to look at in this course. You might want to listen to the Modern Jazz Quartet, which featured the vibraphone-- that's kind of an unusual instrument in jazz; the pianist Lennie Tristano, who had his own take on Cool Jazz; and Lee Konitz, the alto saxophonist."

Bebop
- Parker/Gillespie - Stücke: Shaw 'Nuff, Salt Peanuts
- Charlie Parker, alto saxophone - Stücke: A Night in Tunisia, Ornithology, Scrapple From The Apple, Parker's Mood, Now's the Time, Confirmation
- Dizzy Gillespie, trumpet - Stücke: Manteca, Things To Come, The Champ, Ool-Ya-Koo
More players to investigate: Bud Powell, Max Roach, Barry Harris

Swing
- Benny Goodman, clarinet - Stücke: Stealin' Apples, Sing Sing Sing
- Count Basie, pianist/bandleader - Stücke: Lester Leaps In, One O'Clock Jump, Blues in Hoss' Flat
- Vocalists that worked with Count Basie: Billie Holiday (You Can't Take That Away From Me, Strange Fruit), Joe Williams (Everyday I Have the Blues), Ella Fitzgerald (Honeysuckle Rose), Frank Sinatra (Fly Me to the Moon)
- Duke Ellington, pianist/composer - kommt erst nächste Woche ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
7.990
Reaktionen
9.735
ahc, schöne Zusammenfassung des Kurses so weit. Ich mach auch mit, hab aber leider aus Zeitmangel schon einige Lektionen verpasst (für die anderen: Die Videos sind immer nur eine Woche lang online).

Ergänzend zu Miles Davis: Ein weiteres "Iconic album" ist "Kind of Blue", herausragend dabei "So what". Ich meine, das ist auch dem Hard Bop zuzurechnen.
 
ChristineK

ChristineK

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.445
Reaktionen
1.713
Wirklich super, danke für die Info. Ich kannte EdX bisher nicht mal....hab mir das gestern dann gleich mal angeschaut. Leider kann man sich dort für besagten Kurs derzeit nicht mehr anmelden - ich hoffe, sowas wird mal wieder angeboten!
 
ahc

ahc

Dabei seit
März 2013
Beiträge
505
Reaktionen
391
Oh, ich hatte noch vergessen, diese schöne Liste hier reinzukopieren:

List of Blues Form Songs Discussed In This Course
"Every Day I Have The Blues" - Count Basie and Joe Williams
"One O'Clock Jump" - Count Basie
"Blues In Hoss' Flat" - Count Basie
"Trane's Blues" - Miles Davis and John Coltrane
"Blowin' The Blues Away" - Horace Silver
"Blue Rondo A La Turk" (portions) - Dave Brubeck
"Now's The Time" - Charlie Parker
"Parker's Mood" - Charlie Parker
"Things Ain't What They Used To Be" - Duke Ellington
"Diminuendo and Crescendo in Blue" - Duke Ellington
"Ko-Ko" - Duke Ellington
"Dippermouth Blues" - King Oliver
"Dr. Jekyll" - Miles Davis
"Blue Train" - John Coltrane
"Hora Decubitus" - Charles Mingus
"Misterioso" - Thelonious Monk
"Straight No Chaser" - Thelonious Monk

List of AABA Form Songs Discussed In This Course
"Moanin'" - Art Blakey and The Jazz Messengers
"Sister Sadie" - Horace Silver
"Walkin' Shoes" - Chet Baker and Gerry Mulligan
"Girl From Ipanema" - Stan Getz and Joao Gilberto
"So Danco Samba" - Stan Getz and Joao Gilberto
"So What" - Miles Davis
"Impressions" - John Coltrane
"A Night In Tunisia" - Charlie Parker
"Parker's Mood" - Charlie Parker
"Caravan" - Duke Ellington
"Perdido" - Duke Ellington
"Take The 'A' Train" - Duke Ellington
"Well You Needn't" - Thelonious Monk

Und falls jemand neugierig ist, wie es im Kurs weitergeht:
Week 5 Ellington and the Beginnings
Week 6 Louis and Miles
Week 7 Miles and Trane
Week 8 Trane, Free Jazz, and Mingus
Week 9 Keyboard Giants: Monk, Evans, Hancock, and Corea
Week 10 Fusion and Stars of Today
 
 

Top Bottom