Gute Literaturempfehlung?

  • Ersteller des Themas Herbststurm
  • Erstellungsdatum
H

Herbststurm

Dabei seit
26. Dez. 2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
Salut,

ich werde erschlagen von der Masse an Hilfsmedien die mir alle "das richtige" verkaufen wollen. Da brauche ich Hilfe.

Was würdet ihr mir, einem totalen Anfänder, an begleitender Literatur zum erlernen des Klaviers empfehlen? (Neben Unterricht versteht sich, den ich mir nun suchen werde)

Dabei ginge es mir gar nicht direkt um Noten, sondern Tipps und per se nützliches Wissen, dass man kennen lernen sollte. Sozusagen die kleine Fibel des Klavier lernens.

Danke
Grüsse
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.554
Reaktionen
6.036
Hallo,

erste und beste Empfehlung: Das Forum. Erstens gibt es hier jede Menge Informationen- zu finden mit Mr. SuFu, zweitens hatschon mindestens einmal jemand eine Literaturliste erstellt, drittens gibt es Deine Frage nicht zum ersten Mal, also forste doch erst mal hier herum, und falls Du nicht fündig wirst, dann poste nochmal.

Viel Spaß weiter hier und Erfolg beim Suchen! ;)

Klavirus
 
M

Mattiman

Dabei seit
19. Aug. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
wirklich toll finde ich "Klavier - Mein schönstes Hobby".

Alles wird eingehend erklärt, mit gut verständlichen Grafiken veranschaulicht, bietet Übungen sowohl zu Theorie, als auch zur Praxis, und eine CD ist dabei mit allen Stücken die man während dem Durcharbeiten so macht.

glg,
Mattiman
 
S

Sookie

Dabei seit
27. Aug. 2009
Beiträge
405
Reaktionen
11
Najaaaa...."Klavierspielen - mein schönstes Hobby" ist als Klavierschule gedacht. Mir klingt es aber so, als wolle Herbststurm weitergehende Literatur als nur eine Klavierschule, die sich meiner Meinung nach - ich arbeite ja auch mit ihr - auch wirklich nur mit den Grundlagen befasst und nicht grad in die Tiefe geht.

Wenns letzteres sein soll, würd ich mich doch lieber mal auf Bachopins Liste umsehen.
 
J

Jenny1984

Dabei seit
9. Nov. 2009
Beiträge
22
Reaktionen
1
Hallo Herbststurm,

ich kann dir keine Literatur empehlen aber ich kann dir eine Empfehlung von Noten geben.

Ich finde das "vierhändig spielen" von Heumann total klasse. Gerade z. B. die rechte Seite (Melodie) ist sehr schön für Anfänger zu spielen. Da nehme ich paralell zu meinem Klavierunterricht durch und es macht einfach nur riesigen Spaß dies mit dem KL oder auch privat mit fortgeschrittenen Klavierspielern zu spielen. So als reine Freude am Klavier spielen. Es gibt einfachere Stücke und auch anspruchsvollere.

Viel Spaß dir beim Erlenen des Klavierspielens.

Jenny
 
S

Sookie

Dabei seit
27. Aug. 2009
Beiträge
405
Reaktionen
11
Wenn man allein spielt, kann ich Jennies Vorschlag noch folgendermaßen ergänzen:

Gut finde ich von Heumann den Klassikband (verschiedene Schwierigkeitsgrade, auch einige leichtere Stücke) Sonatinen- und Etüdenband, da sie frei von Heumanns berühmt-berüchtigten Bearbeitungen sind und trotzdem meiner Einschätzung nach auch für Einsteiger ab etwa 1 Jahr Erfahrung geeignet sein könnten.

Nicht so gelungen finde ich deswegen Wunschmelodien und Konzertband, Auswahl altbacken, Arrangements oll. Wunschmelodien ist seeehr vereinfacht, also echt mal nur für ganz frische Anfänger, wenns denn unbedingt sein muss.

OK find ich Band 1 der Klavierschule, Band 2 allerdings nicht so gut, weil er einen technisch kaum voranbringt.

Die anderen Bände vom Heumann hatte ich noch nicht in der Hand.
 
 

Top Bottom