GEMA (Petition)

W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Hallo,

zur GEMA hat man ja schon mancherorts Äußerungen lesen können, aber ein spezielles Thema dafür habe ich nicht finden können. Mir ist gerade dieser Link, GEMA-Petition Bundestag, zugegangen. Vielleicht ist er auch für einige von euch interessant oder kann zumindest eine erhellende Diskussion auslösen.

Tschüss
Wu Wei
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Interessant!

Zitat aus der FAQ:

Was ist das Quorum?

Wird eine Petition innerhalb von 3 Wochen nach Eingang (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. Der Petent wird zu dieser Beratung eingeladen und erhält Rederecht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Oh, na dann wird's Zeit. Registrieren lassen und mitzeichnen kann man auf alle Fälle, da es ja nur erst einmal darum geht, das Thema in die Bundestagsdebatte einzubringen.
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Hab jetzt aber festgestellt, daß die Mitzeichnungsfrist zwar bis 17.7. läuft, die 3 Wochen seit Petitions-Einreichung sind aber am 9.6. bereits abgelaufen :(
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Hab jetzt aber festgestellt, daß die Mitzeichnungsfrist zwar bis 17.7. läuft, die 3 Wochen seit Petitions-Einreichung sind aber am 9.6. bereits abgelaufen :(

Das ist natürlich schade...
Ich habe aber gerade auch unterzeichnet, da ich die Idee unterstützenswert finde.
Außerdem finde ich dass diese Möglichkeit der Online-Petitionsunterstützung ein mächtiges "Instrument" und ein schönes Beispiel für angewandte Demokratie ist:
Wird eine Petition innerhalb von 3 Wochen nach Eingang (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. Der Petent wird zu dieser Beratung eingeladen und erhält Rederecht.

Würde mich schon interessieren, wieviel Stimmen für den Vorschlag zusammenkommen. :cool:
Allein heute morgen haben schon über 100 Leute unterschrieben. :) :!:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Sehr seltsam diese Differenz der 3-Wochen-Frist nach Öffentlichmachung und der 6-Wochen-Mitzeichnungsfrist. (Und schon geht das übliche Spielchen los, dass hinter der Klärung von Verfahrensfragen, das eigentliche Thema verschwindet ...)
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
(Und schon geht das übliche Spielchen los, dass hinter der Klärung von Verfahrensfragen, das eigentliche Thema verschwindet ...)

Gut, zum eigentlichen Thema:

Die GEMA-Gebühren für Konzertveranstalter

Ich finde es echt "bemerkenswert", daß die GEMA-Gebühr sich nicht nach der Anzahl der tatsächlichen Konzertbesucher oder nach der Höhe der Einnahmen richtet, sondern nach der Größe bzw. Bestuhlung des Veranstaltungsraums. Ob jemand zum Konzert kommt oder nicht spielt keine Rolle!

Die GEMA-Vermutung

Bei der Aufführung von Werken, die nicht GEMA-pflichtig sind, muß der Veranstalter auch die nicht GEMA-pflichtigen Werke anmelden ("befreien lassen"), da sonst die GEMA auch für diese Werke GEMA-Gebühren verlangt (aber das Geld dann natürlich nicht an die Komponisten auszahlt - sie sind ja nicht Mitglied bei der GEMA).

Mein Rechtsempfinden wird durch solche Regelungen massiv verletzt!
 
L

Lupus

Dabei seit
22. Feb. 2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
...
Mein Rechtsempfinden wird durch solche Regelungen massiv verletzt!

Dieser Verletzungsgefahr ist man in unserem Land nur all zu oft ausgesetzt.

Ich sah mich zum Beispiel vor geraumer Zeit gezwungen, das Radio aus meinem Auto zu entfernen, da die GEZ der Ansicht ist, daß ich als Selbständiger das Radio sowohl privat als auch geschäftlich nutzen würde und daher die Rundfunkgebühr doppelt zu entrichten hätte.
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Leider ist diese Petition ziemlich kurz und oberflächlich. Grundsätzlich glaube ich auch, daß zum Handling des Urheberschutzes und der Aufführungsrechte Handlungsbedarf besteht, was GEMA und GEZ beinhaltet, aber auch der aufgeblähte und unübersichtliche Kopierschutz für Privatleute, Gewerbetreibende und gemeinnützige Organisationen. Ich fürchte allerdings, daß es für eine wirksame Behandlung im Bundestag einfach an "politischem Handlungsbedarf", bzw. den Argumenten dafür in der Petition fehlt. Es steht nicht mal konkret drin, was überhaupt geändert werden soll.

Unterzeichnet habe ich trotzdem.
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.790
Reaktionen
6.109
Hallo, habt Ihr mal geschaut, wie viele dort mitgezeichnet haben, Wu Wei sei Dank?

Update!

Klavirus
 
 

Top Bottom