Ganz merkwürdige Noten

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von David_Turman, 16. Juli 2006.

  1. David_Turman
    Offline

    David_Turman

    Beiträge:
    64
    Mir sind schon wieder einige Hieroglyphennoten aufgefallen, zu denen ich Fragen habe.

    1. Bei diversen Melodien finde ich hinter einigen Noten einen kleinen schwarzen Punkt. Meist befindet er sich hinter der letzten Note am Ende eines Taktes, aber ab und zu steht er auch mitten im Takt hinter einer Note. Was bedeutet der?

    2. Der gleiche schwarze Punkt taucht auch über bzw. unter Noten auf (je nachdem, wo sich der Notenkopf befindet). Hat er eine andere Bedeutung?

    3. Es kann auch sein, daß statt des Punktes ein waagerechter kurzer Strich über bzw. unter den Noten steht. Was hat es damit auf sich?

    4. Das ist der absolute Knaller! Manchmal hat eine Note zwei Notenköpfe, die sich aber auf unterschiedlichen Seiten befinden. Der eine Notenkopf (das G) befindet sich rechts vom Notenhals, der andere Notenkopf (das F) befindet sich links vom Notenhals. Ist es da so, daß beide Töne gleichzeitig gespielt werden und man wegen des Platzes, da sich ansonsten beide Notenköpfe in die Quere kommen würde, die Köpfe versetzt angeordnet hat?

    Danke für eure Geduld. :roll:

    Dave
     
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.979
    1. Man rechnet in diesem Fall die Hälfte der Note zur Note hinzu (aus einer halben Note wird eine Halbe plus eine Viertel, also eine dreiviertel Note usw.).
    2. Ist der Pukt unter- oder oberhalb einer Note, beschreibt er die Spielweise. Der Punkt bedeutet "sehr kurz".
    3. Der Strich bedeutet entgegengesetzt zu dem Punkt legato oder lang (es wird der volle Wert der Notenlänge ausgespielt).
    4. Du hast das richtig erkannt.