Frage zu "Von fremden Ländern und Menschen"

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Mia, 11. Sep. 2006.

  1. Mia
    Offline

    Mia

    Beiträge:
    64
    Hallo,
    vor einiger Zeit habe ich mir die "Kinderszenen" von Schumann gekauft. Das erste Stück "Von fremden Ländern und Menschen" finde ich wunderschön, bin mir jedoch unsicher über die Spielweise (hoffentlich kann ich das überhaupt verständlich beschreiben *g*), und zwar:

    spielt die rechte Hand nur - Beispiel 1. Takt - das h und das obere g, und die linke Hand übernimmt das erste g?
    Nach den Notenhälsen sieht es zwar so aus, als würde die linke Hand die (auch mit diesen verbundenen) Noten im G-Schlüssel übernehmen, aber das bekomme ich nicht hin beim Spielen; dann hört es sich so abgehackt an....

    Schäme mich für diesen laienhaften Ausdruck, aber mit fällt keine anderen Möglichkeit ein, mein Problem zu beschreiben.

    Ich könnte natürlich den Abschnitt einscannen, aber wie bekomme ich den Ausschnitt dann hier gepostet? (*nochmal schäm wegen k.A. in Computerdingen* ;-))

    LG,
    Mia
     
  2. Fanny
    Offline

    Fanny

    Beiträge:
    47
    Hallo Mia,
    die Noten im Violinschlüssel spielst du mit der rechten Hand. Das heißt für das Stück: im ersten Takt h, g, g (Oktave höhe), g. Die rechte spielt die Achteln aus dem BAssschlüssel. Die Schreibweise irritiert ein bisschen, soll aber m.E. anzeigen, dass die Achteln quasi im Fluss gespielt werden. Die Melodie liegt in den Vierteln der rechten Hand. Hoffe, ich konnte dir helfen...
    LG
    Fanny
     
  3. Mia
    Offline

    Mia

    Beiträge:
    64
    Vielen Dank, Fanny!
    Jetzt fühle ich mich bestätigt :)

    Viele Grüsse aus München,
    Mia