Frage zu Luftbefeuchtern

O

onaip

Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
74
Reaktionen
11
kennt jemand den Stadler Big oskar, den gibt es bis 100m2. (wir haben 70 ungefähr)

Wie ist das mit der Raumgrösse, wird die Feuchtigkeit im ganzen Raum gleich gehalten oder ist sie höher in der Nähe des Gerätes. Wenn das Teil in der Nähe vom Flügel steht, dann wäre es vielleicht egal ob der Befeuchter für 50, 70 oder 100m2 gedacht ist, da sowieso nur die unmittelbaren 10m2 wichtig wären? Oder wie kann man sich das vorstellen?

Und bei diesen Kaltfeuchtern gibt es auch keinen kalkhaltigen Niederschlag, wie ich es bei den Ultraschall zb gelesen habe?

Also mit einem Kaltbefeuchter kann man so gut wie nix falsch machen?
Die Feuchtigkeit müsste ca +10 erhöht werden im Winter, für ca 3 Monate vielleicht.

@Ivory den gleichen finde
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.899
Reaktionen
20.958
Die auf der Boneco-Seite gelisteten Befeuchter funktionieren genau so wie die Ventas. Lammellen mit großer Oberfläche, die das Wasser in den Luftstrom transportieren. Die Angaben kann man den Technischen Daten entnehmen.
und wieviel Wasser schafft der pro Tag bei Stufe 1?
Was so ein Kaltbefeuchter am Ende schafft, kommt ja vor Allem auf die Luft drumherum an, da sich Kaltverdunstung selbst reguliert. Ist die Luft sehr trocken, schafft er viel. Mein LW400 schafft 15 Liter an einem halben Tag, wenn die Luftfeuchte bei unter 30% ist. Ist sie bei 55%, schafft er selbst auf Stufe 3 kaum was.
oder ist sie höher in der Nähe des Gerätes.
Ich teste das mal und kann heute Abend Bescheid geben. Mein Venta steht extra weit weg vom Flügel, weil ich am Flügel keine extra feuchte Luft will.
 
Ivory

Ivory

Dabei seit
30. Nov. 2011
Beiträge
528
Reaktionen
785
Hi Peter bzw. all, wie Peter schrieb ist er auf der Herstellerseite nicht mehr gelistet. Zu kaufen ist er über andere Seiten noch. Die auszutauschende Teile wie Filter und Ionenstick sind auf jeden Fall noch erhältlich, da sie auch in andere Geräte der Firma passen.
Ich habe ehrlicherweise nie nachgemessen, wieviel er verbraucht. Mein Raum ist 22 m² groß mit Schräge , wobei ich die Zimmertür ausgehängt habe und der Raum zur Küche hin offen ist. Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich um 55 % herum bei bis zu 20 Grad, wärmer brauche ich es nicht. (Na ja, im Sommer ist natürlich wärmer.......)
 
Zuletzt bearbeitet:
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
17. Okt. 2017
Beiträge
1.301
Reaktionen
1.138

Tut was es soll und kein lästiges Wechseln von Filtern, sondern mit UV. Steht in der Nähe des Flügels und hält die Luft bei Bedarf über 40%.
 
Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
820
Reaktionen
1.714
@onaip ich stelle keine Feuchtigkeit in der Umgebunge des Befeuchters fest. er steht auf Steinboden...Ich seh nix.
Vielleicht sollte ich zum Optiker....?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.899
Reaktionen
20.958
Ooops, das wäre bissel viel. LW40 ist richtig.
Leider kommt der in die Jahre (hatte ihn bereits gebraucht gekauft) und ich schaue mich schon länger um. Der H400 von Boneco gefällt mir ganz gut und sollte zur Raumgröße bei mir passen. Noch mehr gefällt mir der H680 aber das ist wieder so ein riesiger Preissprung...

Wie ist das mit der Raumgrösse, wird die Feuchtigkeit im ganzen Raum gleich gehalten oder ist sie höher in der Nähe des Gerätes.
Ich habe das jetzt mal getestet. Wohnung: Offene Bauweise, Flur, Küche und Wohnzimmer ein Raum. Flügel im Wohnzimmer.
Venta steht am Fluranfang, weit weg vom Wohnzimmer. Gemessene Luftfeuchte 50cm vom Venta: 56%. Gemessene Luftfeuchte im Wohnzimmer an der am entferntesten Stelle vom Venta (durch den Flur, um die Ecke, ca. 8 m) : 57%. Am Flügel (durch den Flur, 180° um die Ecke, ca. 6 Meter): 57%.
Fazit: Die Luft verteilt sich gut im ganzen Raum und es ist egal, wo der Kaltbefeuchter steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

onaip

Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
74
Reaktionen
11
@Tastenscherge welchen hast du nochmal?

@Peter : wie gross ist der Raum? du hast einen Venta,nicht? Hast du dir den big oskar von Stadler mal angesehen?
Der h400 von Boneco wäre eventuel auch was für uns, aber 500 euro, ist schon viel.

@OE1FEU den dyson scheint es nicht mehr zu geben und wird vom Dyson Pure Humidify+cool ersetzt. ist das ein Kaltverdampfer? Muss da nie ein Filter gewechselt werden und man kann normales Wasser einfüllen? Auf den Videos sieht es immer so als würde ein eine Menge Dampf rauskommen, was mich abschreckt :004:Wie weit steht er vom Flügel weg und wie gross ist der Raum?
 

Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.899
Reaktionen
20.958
Ca. 50 m². Der LW40 ist eigentlich zu klein (oder zu laut oder zu alt, muss im Winter auf Stufe 2 laufen).
Ist mir mit 6L-Tank bissel mager ausgestattet. Da bin ich im Winter ja ständig am Nachfüllen.
Das ist ein Vernebler. Kleinste Wassertröpfchen werden in die Umgebung abgegeben und sorgen so für die Luftfeucht. In der Steinway-Fabrik wird die Luftfeuchte auch so geregelt (natürlich etliche Nummern größer).
 
O

onaip

Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
74
Reaktionen
11
'à@Tastenscherge und @Peter also ihr habt beide den LW40, bei Tastenscherge sind 70m2 ok, bei Peter für 50m2 eigentlich zu klein .

Also ich bin jetzt dafür, den Oskar Big oder Venta lw40 auszuprobieren, der Oskar big soll etwas leiser sein und sieht besser aus :004:
Was die Raumgrösse betrifft könnten beide allein nicht ausreichen. Zumal wir auch noch eine offene Treppe haben nach oben und da ist dann ein Geländer im Flur, also offen nach unten.
Würde das funktionieren, wenn ich jetzt zb den Oskar hole und zu Unterstützung irgendwo im Raum (weit weg vom Flügel, der Oskar würde in der unmittelbarer Nähe vom Flügel stehen) noch so einen billigen Warmbefeuchter oder Ultraschall? Oder einfach noch den kleinen Oskar dazu?

achso @Tastenscherge ,weil du meinstest, der von Dyson sein Vernebler,also Ultraschall?
 
H

HenkL

Dabei seit
23. Juni 2020
Beiträge
50
Reaktionen
33
Ich habe vor 5 Jahren ein Klavier neu gekauft (Yamaha U1 Transacoustic) und das musste ich 3 mal im ersten Jahr stimmen lassen. Im 2. Jahr immer noch alle 6 Monate, dann haben wir einen Venta LW45 für das Wohnzimmer (47qm) gekauft. Das ist knapp drei Jahre her, im November 2017 war der Klavierstimmer nochmal hier. Seit dem hält das Klavier die Stimmung! Nicht absolut perfekt, aber für mittlerweile drei Jahre wirklich sehr beachtlich. Wir heizen mit Fussbodenheizung, gespeist von einer Wärmepumpe und hatten im Winter zu trockene Luft mit unter 30% Luftfeuchtigkeit. Mit dem Venta ist auch an Tagen mit sehr niedrigen Aussentemperaturen und entsprechend wärmere Fussbodenheizung die Luftfeuchtigkeit nie unter 35%, das reicht für das Klavier. Der Venta steht weit weg vom Klavier. Ich bin sehr zufrieden. Das "teure" Hygienemittel ist bestimmt zu teuer, kostet aber umgerechnet pro Monat trotzdem nur ca. 1 Euro, das kriege ich so grade noch hin....
 
O

onaip

Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
74
Reaktionen
11
Ich hab nix gemacht, ich war´s nicht. Unschuldig.
ja, ich meinte eigentliche Peter :)

Jetzt hab ich gerade wieder gelesen, dass der Dyson am10 für 100m2 und offener Galerie geeignet sei, dann wieder woanders, dass es nicht geeignet sei.
vielleicht muss ich einfach ausprobieren. Es kommt ja auf viele andere Dinge an, Aussentemperatur, wieviel erhöht werden muss etc.
Den neuen dyson darf man 60 Tage testen :003: Aber 700 Euro, wow. Den wollt ich dann auch nicht behalten unbedingt :004:Der alte am10 kostet 500. Aber dann hab ich gelesen,dass dieses UV-Birnchen nicht lange hält und man es für 60 Euro bestellen müsste. Dyson mag ich generell nicht so, wenn ich an die Staubsauger oder die Haarglätter für 500 euro denke.
Ach, ich weiss nicht, ich denke die Option, einen guten , zb Stadler, (oder gar der am10) und dann zur Unterstützung ein kleiner billiger wäre doch was? :016:
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.899
Reaktionen
20.958
bei Tastenscherge sind 70m2 ok, bei Peter für 50m2 eigentlich zu klein .
Richtig. Evtl. steht das Ding bei Tastenscherge in der Firma. Da stört es kaum. Vermutlich hat er auch ein ganz anderes Klima. Im Wohnbereich empfinde ich die Stufe 2 mitunter bereits als störend und wenn es draußen -10 Grad sind, reicht Stufe 2 (ungedämmter Altbau, dritter Stock, undichte Fenster...) nicht mal aus. Daher wäre mit ein größerer LW lieber. In meinem PC-Gehäuse habe ich 5 sehr große Lüfter. Die machen genau so viel Luft wie 2 Kleine, aber die kleinen würde kreischen, die großen höre ich nicht.
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.270
Reaktionen
2.316
Steht bei mir im Laden, der gut isoliert ist. Wenn erst mal die Grundfeuchtigkeit erreicht ist, reicht Stufe 2 aus, evtl. sogar Stufe 1. Stufe 2 emfpinde ich nicht als zu laut. Allerdings wohne ich dort ja auch nicht.
 
O

onaip

Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
74
Reaktionen
11
Der H400 von Boneco gefällt mir ganz gut und sollte zur Raumgröße bei mir passen. Noch mehr gefällt mir der H680 aber das ist wieder so ein riesiger Preissprung...
hab mir jetzt den Boneco h680 doch mal näher angeschaut. ist zwar mega teuer, aber wenn die nächsten Jahre gut durchhält und die laufenden Kosten zb geringer sind als beim Oskar? Was kosten da zb die Filter und weiteres Zubehör was ab und an ausgetauscht werden muss? Ist das eigentlich auch ein Kaltverdunster?


Danke, da hat der Oskar ja eine ganz gute Note.

ich glaube ich bleibe beim Oskar Big, falls er es nicht schafft bei der Raumgrösse hol ich noch den normalen Oskar dazu (oder einen anderen). Die schalten sich doch auotmatisch ab wenn die gewünschte Raumfeuchte erreicht ist?
 
 

Top Bottom