Flügel Blüthner Aliquot Bj. 1887 Reparaturdoku

  • Ersteller des Themas klaviermacher
  • Erstellungsdatum
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Hallo aus der Klavierwerkstatt!

Nach langer Zeit habe ich nun wieder ein Werkstattvideo gemacht und will Euch daran teilhaben lassen. :-)

Vorgeschichte: Der Flügel ist von 1887 und gehört @Sesam . Vor ca. 3 oder 4 Jahren hab ich die Mechanik vor Ort überarbeitet und den Flügel seither regelmäßig gestimmt. Was mich beim stimmen sehr nervte, waren die unreinen Saiten, die schon seit 127 Jahren unter Spannung stehen. Nun steht der Flügel bei mir in der Werkstatt und wurde neu besaitet. Auf Wunsch, den ich nicht abschlagen konnte, wurde so viel wie möglich von der alten Substanz erhalten. Das heißt, nachdem die Wirbelfestigkeit gegeben war blieben selbst die alten Stimmnägel. Auch die Rahmenfilze sollten erhalten bleiben - also eher eine sanfte Restaurierung denn eine schnelle Erneuerung war angesagt... Für Fragen warum ich so und nicht anderes arbeitete, habe ich ein offenes Ohr.

Und hier das Video! :)



LG
Michael
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.807
Reaktionen
9.985
Ein blaues Hemd! Kein Karo… Ich fasse es nicht. ;-)

Eigentlich war ich schon auf dem Sprung um etwas zu erledigen. Aber die Neugier auf das Video hat mich dann doch erstmal verweilen lassen.

Danke Sesam und Michael, dass Ihr uns an den Arbeiten teilhaben lasst. Man kann sehen mit wie viel Liebe unser Klaviermacher am Werke ist was auch für das Video gilt. Danke für diese Mühe – für Dich und Sesam ist das eine schöne Erinnerung. Das war sicherlich eine Menge Arbeit (wie auch am Flügel).

Warum verwendest Du keinen Akkuschrauber? Hat das was mit einem eventuellen Drehmoment zu tun oder wäre es ein Sakrileg mit elektrischen Geräten an ein solches Schmuckstück heranzugehen?

Auf Wunsch, den ich nicht abschlagen konnte, wurde so viel wie möglich von der alten Substanz erhalten.
Ich tendiere ja auch dazu altes zu bewahren und ich danke Euch beiden dafür, dass Ihr es auch so seht und mir etwas bewusst gemacht habt.

Lieber Michael, streiche bitte die Modifikation des Pedals „Seiner Majestät“ von Deiner Liste. Das Pedal wurde so gebaut wie es ist und daher bleibt es auch so. Perkussion-Sound hin oder her!
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Sieht ja noch sehr gut aus der Flügel. Hast Du den Resonanzboden nur gesäubert oder auch neu gestrichen? Hast Du am Stegdruck was gemacht? Keine Handschuhe beim Besaiten?
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Sieht ja noch sehr gut aus der Flügel. Hast Du den Resonanzboden nur gesäubert oder auch neu gestrichen? Hast Du am Stegdruck was gemacht? Keine Handschuhe beim Besaiten?
:-)

Der Resonanzboden ist nur gesäubert und Kratzer mit Öl beseitigt..
Stegdruck musste ich um 1,5 Millimeter korrigieren, daher die Auflage abhobeln.
Ich wusste, dass das Thema mit den Handschuhen kommen würde ;-) Meine Hände sind trocken (ohne trockene Hände gehts natürlich nicht) und die Saiten reinige ich nach beziehen auch nochmal. Hab das so gelernt und nicht anders. Wenn jemand mit Handschuhen arbeiten kann oder muss, wegen feuchter Hände, dann ist das ok. Ich hätte kaum Gefühl mit Handschuhen und bin froh, dass ich nicht mit feuchten Händen zu kämpfen habe.

LG
Michael
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.807
Reaktionen
9.985
Haha, die Handschuhe kamen mir auch in den Sinn. ;-)

Michael, meine Frage mit dem Akkuschrauber war ernst gemeint.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.807
Reaktionen
9.985
Oh ja, daran habe ich nicht gedacht, so ein Ding kann hässliche Spuren hinterlassen wenn man von der Schraube abrutscht.
 
P

Pianoservice

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
25
:-)
... Ich hätte kaum Gefühl mit Handschuhen und bin froh, dass ich nicht mit feuchten Händen zu kämpfen habe.

manchmal schon?
:schweigen:
In anderen Threads warst Du noch anderer Meinung:

Zitat von klaviermacher:
Uuups...Nicht durch die Hand ohne Handschuhe ...
LG
Klaviermacher
... würde ich aber unbedingt Bezieher-Handschuhe anraten. Ich nehme sie erst für die Basssaiten.:cool:

LG
Michael
Wie drehst du die Basssaiten in Gespinstrichtung, wenn die Wirbel schon drinnen sind?:konfus:
 
Zuletzt bearbeitet:

V

Vitamin P

Guest
darf ich fragen warum für den Blüthner kein blauer Filz verwendet worden ist?
 
V

Vitamin P

Guest
dann ist der Flügel schon einmal besaitet worden - verstehe - ....Blüthner hat im Orginal immer blauen Filz....
 
 

Top Bottom