Finger überdehnt

  • Ersteller des Themas Wespennest 100
  • Erstellungsdatum
W

Wespennest 100

Guest
Liebe Clavioaner,

hat jemand Erfahrung mit überdenhten Fingern? Ich habe mir offensichtlich die Strecksehne des 2. Fingers links massiv überdehnt. Die Hand ist in diesem Bereich geschwollen und ich hab Schmerzen, wenn ich den Finger gebrauche,- sowohl beim Klavierspiel auch bei anderen Tätigkeiten. Was kann ich tun und wie lange dauert sowas?

Gruß Ute
 
Flageolett

Flageolett

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
209
Reaktionen
6
Hallo Ute,

da kann man natürlich nur schwer einen Rat geben aus der Ferne...
Du kannst aber den Finger noch normal bewegen ( auch wenn es weh tut), also Beugung und Streckung sind in allen drei Gelenken möglich? Dann würde ich an deiner Stelle etwa drei Tage abwarten und den Finger, besser die Hand, kühlen und schonen. Wenn du magst, kannst du Diclofenacgel verwenden oder, find ich persönlich sehr gut, Retterspitz.
Ansonsten: bemerkst du nach einer gewissen Zeit keine Besserung oder wird es gar schlimmer, solltest du einen Arzt aufsuchen. Das gilt ebenso, wenn du eben nicht den Finger aktiv beugen kannst, oder auch, wenn die Schwellung durch einen(größeren) Bluterguss zustande kommt.
Tja, tut mir leid, aber meist greift da nur die Regel wie bei Sportverletzungen: hochhalten, schonen, kühlen, evt. Schmermittel...
Gute Besserung wünscht dir flageolett
 
W

Wespennest 100

Guest
Dankeschön, ich probiers mal............

Gruß Ute
 
C

Chrissi

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
396
Reaktionen
3
Liebe Ute,

wie ist denn das passiert? Bist Du Dir sicher, dass der Finger überdehnt ist oder könnten Deine Probleme auch eine andere Ursache haben?
Falls Dir die Ursache nicht sicher bekannt ist, würde ich auf jeden Fall zum Orthopäden gehen. Wenn Du weißt wie es genau passiert ist, dann würde ich wie schon von flageolett gesagt schonen, ruhigstellen, kühlen usw. und wenn es sich nicht bessert zum Orthopäden gehen. Ich finde es immer sehr beruhigend genau zu wissen was verletzt ist usw. Ein Arzt kann auch abschätzen ob und wie viel man überhaupt bewegen und belasten darf ohne Folgeschäden zu bekommen.

Gute Besserung!
 
W

Wespennest 100

Guest
Danke nochmal an Chrissi und Flagelott,

Die Ursache ist ganz klar Überdehnung, ich weiß auch durch welche Takte..... ;)

Ich war heut beim (Werks-) Arzt und hab 20 min lang 8 mV verabreicht bekommen und die Sehne wurde "getapt". Lt. Doc soll ich so sogar wieder Klavierspielen können. - Aber natürlich nur die harmlosen Sachen. (Ich glaube, dass "Nicht-Klavierspieler" keinen Schimmer haben, wie man seine Hände dabei belasten kann. :D )

Wir werden sehen......

Gruß Ute
 
W

Wespennest 100

Guest
du solltest die schlimmen Takte nebst ihrem Urheber mitteilen, damit man davor gewarnt sein kann!
;)
Lieber Rolf,

schlimme Takte für mich sind noch lange keine schlimmen Takte für andere. Man hat halt Pech, wenn man nur eine Oktave greifen kann. :(
Es war (unter anderem) Takt 6 von Chopin 25 Nr. 1 bei dem Versuch, nicht den vorgegebenen Fingersatz zu verwenden. Also c-g-c-f mit 5-3-2-1 statt 5-4-2-1 weil der Sprung von c zu g mit 5-3 leichter ist als 5-4. (Dafür ist aber das darauffolgende g-c 3-2 schwerer).

Gruß Ute
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Hallo Ute,
ist 2. Finger der Zeigefinger? Und Du hast dessen Sehne überdehnt, indem Du intensiv größere Griffe als Oktaven greifen wolltest? Ist die Überdehnung alleine durch die Spreizung aufgrund der streckenden Muskeln entstanden oder wurde die Dehnung verstärkt, indem Du den gedehnten Finger zusätzlich gegen eine Taste gedrückt hast?

Ich frage deshalb, weil ich mir das noch nicht richtige vorstellen kann und - wie Rolf schon andeutet - um davor gewarnt zu sein.

Gute Besserung
Bassplayer
 
W

Wespennest 100

Guest
Bassplayer,

es kann gut sein, dass ich das gis hin und wieder als "Streckverstärker" benutzt habe. Aber ich hab das eigentlich nicht wirklich oft oder lange gemacht. Vorher hab ich intensiv den Schluß von Fantasie Impromptu geübt, ich glaub da war auch schon eine kleinere Überanspruchung da......

Gruß Ute
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.933
Reaktionen
18.035
Es war (unter anderem) Takt 6 von Chopin 25 Nr. 1 bei dem Versuch, nicht den vorgegebenen Fingersatz zu verwenden. Also c-g-c-f mit 5-3-2-1 statt 5-4-2-1
ich fürchte, dass du da beim üben was ganz elementares falsch gemacht hast!... vermutlich hast du legato von Ton zu Ton geübt, die Finger in die Tasten gedrückt und dann mit etwas Gewalt gestreckt (wenn nicht gar überstreckt)

in solchen Figuren dürfen die Finger weder gewaltsam gedehnt noch gestreckt oder gar gespreizt werden - dir muss zuerst der Weg vom unterarm und Handgelenk klar sein: dazu solltest du mal exotischerweise deine Finger permanent nebeneinander lassen (wie ein 5-Finger-Griff a la c-d-e-f-g) und dann deinen Arm nach rechts und links schwingen lassen; erst wenn ein Finger auf seiner Taste angekommen ist (der Arm hat ihn dorthin gebracht!), dann spielt er. Ja, das ist erstmal NICHT legato (aber legato kommt in dieser Etüde ohnehin nicht von Ton zu Ton vor, dazu sind die Intervalle oft viel zu groß)
 

rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.933
Reaktionen
18.035
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Ah, danke, jetzt habe ich es verstanden.
Auch Danke an Rolf für den Tipp/Hinweis.
 
Flageolett

Flageolett

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
209
Reaktionen
6
Soso, bis jetzt dachte ich, Klavierspielen sei ein ziemlich harmloses Hobby...;)

Gruß, flageolett
 
 

Top Bottom