Erfahrung mit Burger & Jacobi Klavier

V
vanipa
Dabei seit
20. Jan. 2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hat jemand Erfahrung mit einem Burger & Jacobi Klavier? Wo sind diese Klaviere im Klang einzuordnen?
Vielen Dank
Vanipa
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Mein Schwiegervater hat eines - vielleicht so 105-110 cm hoch - schätze, um 1980 gebaut. Grausam. Für Hintergrundmusik ganz nett, aber sonst : nicht geschenkt möcht ichs haben. sorry... ist vielleicht nur ein Einzelfall.

Tasten zu wenig akzentuiert, Pedal gewöhnungsbedürftig, Klang dumpf und kraftlos.
 
S
Sunny
Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Die alten Burger&Jacobi, die noch in der Schweiz hergestellt wurden, waren aber recht gute Instrumente.
Also müsste man zuerst einmal klären wie alt denn das besagte Instrument ist!
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Halo Sunny - ist aus der CH. Vermutlich alles eine Geschmackssache, der eine mags klar und transparent, der andere dumpf und schwiemelig. Für mich ist das Burger eine Katastrophe aber sicherlich besser als manche anderen Kleinklaviere. Ich vergleiche halt mit meinenm S&S ...:D

Mich stören z.B. die abgerundeten Tasten sehr, dito der etwas kürzere Hub. Und vielleicht sind ja alle Kleinklaviere so saft- und kraftlos.
 
K
Klavierbaumeister
Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Es kommt halt wieder mal sehr auf den jeweiligen Zustand des Instrumentes an. :rolleyes:
Ein gut aufgearbeitetes Burger-Jacobi aus der Zeit vor 1990 toppt problemlos ein gleichhohes und gleichaltes Schimmel oder gar Yamaha-Klavier.
Die Konstukrion und die sehr hohe Verarbeitungsqualität lässt eine nahezu beliebige Intonation zu: Von warm und weich bis klar und transparent.

Ich habe einige Burger-Jacobis überarbeitet, alle waren (danach) klasse.

Ich mag diese Klaviere!
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Danke für die Infos! Werde mal Schwiegerpapa bearbeiten.
 
 

Top Bottom