Elfenbein

  • Ersteller des Themas raffaello
  • Erstellungsdatum
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Dass schwarzafrikanische Regierungsangehörige zu Korruption neigen, kann man wohl sagen, ohne sofort als Rassist zu gelten. Und dass tansanische Ministeriumsbürokraten hinten 'rum am Elfenbeinschmuggel mitverdienen, glaube ich sofort unbesehen.

Wo ich mir nicht so sicher bin, ist, ob es tatsächlich mit dem Elefantenbestand rapide bergab geht. Da gibt es auch gegenteilige Aussagen. Wenn man bei Google "zu viele Elefanten" eingibt, gibt es jede Menge Treffer. Was ist denn nun richtig, zu viele oder zu wenige Elefanten?

Eine andere Frage ist, ob man, wenn es tatsächlich in einem Land reichlich Elefanten gibt, sie unbedingt zu Klaviertasten verarbeiten muss.

Wenn sie tatsächlich jagdbares Wild sind, muss man nicht, aber man darf. Den Rest kann man ja aufessen.

CW
 
Zuletzt bearbeitet:
raffaello

raffaello

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
440
Reaktionen
224
Und Klaviertasten aus Elfenbein wären kein Nippes?
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
264
Hi,

ich hatte früher ein altes Elfenbeinklavier. Ich habe diese Elfenbein-Spielhaptik nicht gemocht und auch noch nie vermisst.

Also ich finde die heutigen modernen Materialien sehr gut.

Muß ( von der mMn schweigenden Mehrheit) auch mal gesagt werden. ;-)

Gruß
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.071
Ich habe beides und die Instrumente stehen sich nah genug gegenüber, dass ich beide Tastenbeläge gleichzeitig berühren kann. So sehr ich mich auch bemühe, ich spüre keinen Unterschied.
 
C

Curby

Guest
Auch ich finde Elfenbein weder besser noch schlechter, als moderne Materialien...
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.814
Reaktionen
9.996
Was habt Ihr für Fingerkuppen? :dizzy:

Ich fühle einen deutlichen Unterschied zwischen meinen beiden und die Elfenbeintasten des Unterrichtsflügels sind für mich immer wieder ein erfreuliches sinnliches Erlebnis.
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.176
Reaktionen
11.706
Vielleicht ist es gar nicht so, daß die hier in Rede stehenden Fingerkuppen aus Kruppstahl sind, sondern daß es zwischen den "Kunststoff"-Belägen himmelweite Unterschiede gibt. In Steingräbers Geschäft in Bayreuth habe ich das einmal im Direktvergleich ausprobiert (da stehen ganz billige Importflügelchen neben der hauseigenen Luxusware).
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
264
Hi,
Was habt Ihr für Fingerkuppen? :dizzy:

Ich fühle einen deutlichen Unterschied zwischen meinen beiden und die Elfenbeintasten des Unterrichtsflügels sind für mich immer wieder ein erfreuliches sinnliches Erlebnis.
selbstverständlich fühle ich einen Unterschied.
Ich empfinde aber keinen spieltechnischen Vorteil.
Eher das Gefühl, daß das Elfenbein "bremst". ;-)

Natürlich gibt es auch sehr glatte "Plastik"-Oberflächen.
Die empfinde ich auch wieder als schlecht, da man sozusagen darauf "ausrutscht".

Gruß
 

agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.763
Reaktionen
4.893
Auch bei Elfenbein gibt es haptische Unterschiede.
Alte Beläge, die mit Schweiß und Fett vollgesogen sind, fühlen sich anders an, als gerade eben polierte und neu aufgeleimte.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Am besten ist es, man testet den Unterschied naturnah. Dazu empfehle ich einen Besuch im Zoo. Die Brötchen für die Elefanten nimmt man in einem Plastikeimer mit, auch die Fische für die Walrosse finden in einer handlichen Plastikkiste ihren Platz.

Jetzt noch einem Tierpfleger zehn Euro in die Hand gedrückt und schon kann die empirische Untersuchung losgehen.

CW
 
raffaello

raffaello

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
440
Reaktionen
224
Spiele an einem Klavier mit Elfenbeintasten, dann kennst Du die Antwort!
Habe ich früher jahrelang, und ja, es gibt einen Unterschied, aber ich habe keinen Einfluss auf die Qualität meines Klavierspiels festgestellt. Die modernen Kunststoff-Keramik-Beläge sind für mich als Hobbyklavierspieler ziemlich gleichwertig. Auf welchem Niveau spielst du, dass du Elfenbeintasten brauchst?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Ich denke, Friedrich und Agraffentoni haben es gut beschrieben: Es gibt Sch... Elfenbein und klasse Elfenbein. Und es gibt Kunststoff und DeLuxe-Kunststoff. Und die Geschmäcker dürfen auch hier verschieden sein.
 
 

Top Bottom