Einfache Sonaten mit anwendbarer Sonatenhauptsatzform

  • Ersteller des Themas etudestableaux
  • Erstellungsdatum


E
etudestableaux
Dabei seit
20. Okt. 2022
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
da ich mich nächstes Jahr vermutlich in Musik beim mündlichen Abitur prüfen lasse bin ich auf der Suche nach einem entweder einfachen oder kurzen 1. Satz einer Klaviersonate.
Diesen ersten Satz müsste ich vorspielen und anhand der Sonatenhauptsatzform analysieren können. Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

LG,
EtudesTableaux
 
Demian
Demian
Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
3.052
Reaktionen
4.093
Für die Aufgabe sehr gut geeignet ist der erste Satz von Bedthovens op. 2 Nr. 1. Hier sind alle wesentlichen Elemente der Sonatenhauptsatzform geradezu modellhaft enthalten. Von Clemens Kühn gibt es dazu eine sehr gute Analyse in seinem Formenlehre-Buch, z.B.: erstes Motiv als Keimzelle des gesamten Satzes, typisch Beethovensche Verdichtung des ersten Themas, Verwandtschaft des ersten und zweiten Themas, Motivabspaltung in der Durchführung und vieles mehr.
 
DanielH
DanielH
Dabei seit
21. Jan. 2021
Beiträge
70
Reaktionen
120
Ich habe in der Schule die Sonatenhauptsatzform u. a. an Haydns e-Moll-Sonate gelernt. Auch sehr »regelkonform« und womöglich etwas leichter zu spielen als Beethoven op. 2/1… :-)
 
thomasz
thomasz
Dabei seit
16. Mai 2006
Beiträge
302
Reaktionen
92
Wenn es noch etwas leichter und kürzer sein soll, und wenn es auch eine Sonatine statt einer Sonate sein darf, dann käme eine Sonatine von Kuhlau in Frage, z.B. aus Op. 20 oder aus Op. 55. Die meisten ersten Sätze sind davon auch sehr "schulmäßig" im Sinne der Sonatenhauptsatzform und hören sich abgesehen davon auch recht hübsch an.
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.367
Reaktionen
786
Ich habe in der Schule die Sonatenhauptsatzform u. a. an Haydns e-Moll-Sonate gelernt. Auch sehr »regelkonform« und womöglich etwas leichter zu spielen als Beethoven op. 2/1… :-)
Im Prinzip ja, allerdings unterscheiden sich die Themen nicht so unglaublich in Substanz und Charakter. Das kommt dann ja eher bei Beethoven. Bei den frühen klassischen Sonaten ist die Form ja eher an ein Tonartenschema gebunden als an die kontrastierenden Themen.
 
 

Top Bottom