Ein Stimmwirbel locker, selbst Reparieren?

D

Davido

Guest
Hallo,
das Klavier von meiner Tante ein Ibach C118 aus den 80ern wurde vor kurzem gestimmt und es stellte sich dabei heraus das ein Stimmwirbel locker ist. Nun fragte Sie mich ob man sich da auch selbst helfen kann?
Evtl. den Wirbel vorsichtig 1-2mm tiefer einschlagen? Danke für eure Hilfe.

Viele Grüße
Davido
 
S

schaeng

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
Hallo,
mich wundert das überhaupt ein Stimmnagel locker ist.
Und dann nur einer. Und das der Stimmer das nicht sofort
mitgemacht hat. Wie auch immer, schlag ihn vorsichtig
ein wenig rein, das die Ringe nicht aufsitzen und zieh den
Ton bei. Ist aber auch nur ein Behelf. Sonst mach den
Wirbel raus, Saite ( Ring) vorher abmachen mit dem
richtigen Werkzeug, Dann mit dem Wirbel in ein
Klaviergeschäft gehen dir einen dickeren geben lassen.
Und los gehts. Saite auf den Wirbel ziehen, vorher die
Saite aufrollen. Schraubenzieher in die Öffnung des Rings
und ziehen. Schön die Nase beidrücken und Ringe
dichten. Dann die Saite hochziehen mit einem Stück
Holz kräftig ausstreichen, das ganze nochmal und
beistimmen. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.
Schaeng
 
S

schaeng

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
Hi, den Wirbel mit der aufgezogenen Saite must du natürlich
vorsichtig reinschlagen.
Schaeng
 
D

Davido

Guest
es war so, dass Klavier hat meine Tante vor ca. zwei Monaten stimmen lassen, dabei war auch alles wunderbar, der Stimmer hat nichts erwähnt. Nun wurde das Klavier in die neue Wohnung meiner Tante transportiert und auf einmal hat sich eine Taste ziemlich arg verstimmt, so stark das es nur an dem Stimmwirbel liegen kann, der sich vlt während des Transports gelockert hat?

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort Schaeng.
 
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
470
Unter diesen Voraussetzungen würde ich nicht von einem lockeren Stimmwirbel ausgehen.

Bei so einem jungen Klavier ist das eher unwahrscheinlich. Hier scheint der Transport ursächlich zu sein, sofern nicht tatsächlich der Klavierstimmer sagt (nach Prüfung), dass ein Wirbel zu locker ist.
 
D

Davido

Guest
leichte Verstimmung nach dem Transport wäre ja kein Problem, die eine Taste hört sich aber wirklich extrem grausam an, daher ging ich von einem lockeren Wirbel aus.

PS: So grausam das sogar ein kompletter Musiklaie sagt, was ist denn da los...
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.771
Reaktionen
20.744
Stimm doch erst mal den betreffenden Chor. Da wirst Du doch feststellen, ob und wie lose der Wirbel ist.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.902
Reaktionen
6.534
Einfach mal einen Klavierbauer kommen lassen.....warum ein einzelner Wirbel sich gelockert haben sollte bei einem noch recht jungem Klavier, erschließt mich mir jetzt ned. Kann ja auch n Stegstift weggerutscht sein, oder was auch immer.

LG
Henry
 
 

Top Bottom