digitales Klavier bzw. Piano

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Julia, 29. Sep. 2006.

  1. Julia
    Offline

    Julia

    Beiträge:
    4
    Hallo,
    ich möchte mir nach einem Fehlkauf (ein Casio Keyboard LK-40) ein Klavier/ Piano kaufen und bin im Moment etwas verzweifelt :? . Klaviere mit Silent-Funktion sind, soweit ich es in Erfahrung bringen konnte, recht teuer...!? Daher habe ich mich über Pianos erkundigt. Mir wurde ein Casio-Piano (Privix) angeboten. Da ich Klavier an der Uni lerne und daher ein gutes Übungsinstrument haben möchte, bin ich mir nicht sicher, ob dieses sich dafür eignet oder ob es andere gute gibt, die Ihr empfehlen könnt (Klang, Anschlag...)?
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen...
    Vielen Dank.

    Julia
     
  2. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Wenn Du wirklich Klavier an der Uni lernst, würde ich von einem E-Piano abraten. Wenn´s gar nicht anders möglich ist, zumindest eines mit Holz-Tastatur (CA7 von Kawai müsste Holztasten haben, aber es sollte auch von Yamaha welche geben). Wichtig: möglichst viel ausprobieren! Ich würde mich aber auch erkundigen, ob´s nicht irgendwo günstige Miet-Klaviere oder Mietkauf-Klaviere gibt. Vielleicht ist da ja auch ein Silent dabei...
     
  3. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Noch ein Tip:
    Die Silent Mechanik läßt sich auch nachträglich in ein Klavier einbauen (Kosten ca. 2000 Euro). Wenn Du irgendwo ein echtes Klavier stehen hast, wäre das auch eine Überlegung wert...
     
  4. Julia
    Offline

    Julia

    Beiträge:
    4
    Danke für die ehrliche Hilfe. Ich werde jetzt wahrscheinlich in ein Klavier eine Silent-Mechanik einbauen lassen und hoffe, dass es auch bei älteren Klavieren (Grotian-Steinweg, ca.13 Jahre alt, aber noch völlig ok) geht. Nimmt der alte Klang irgenwie Schaden...oder gibt es andere Nachteile? Mal sehen, ob ich jemanden finde, der es zu einem bezahlbaren Preis umbaut.


    Viele Grüße
    Julia
     
  5. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Die nachträglich eingebaute Silent-Machanik wird meines Wissens über einen Handregler aktiviert, der eine Metallplatte zwischen die Hämmer und Saiten schiebt. Diese Platte nimmt den Anschlag ab und setzt ihn in einen elektronischen Klang um. Voraussetzung ist, dass genügend Platz da ist, d.h. bei kleineren bzw. älteren Klavieren kann das möglicherweise zum Problem werden. Aber rein vom Gefühl her müsste das bei einem 13 Jahre alten Steinweg-Piano funktionieren.
    Der natürliche Klang des Klaviers wird nicht beeinflusst: Du stellst den Regler einfach um und hast wieder Dein normales Klavier.
    Wichtig ist auch ein Midi-Anschluß, damit Du von den Klängen her flexibel bist. Du kannst dann auch den PC für alle möglichen Dinge miteinbeziehen.
    Nachteile: Ich nehme an, dass die Moderato-Funktion mit der Mechanik gekoppelt ist, d.h. das Moderato-Pedal fällt weg.
    Ich selbst kenne den nachträglichen Einbau allerdings auch nur von Prospekten bzw. vom Hörensagen. Wäre nicht schlecht, wenn Du vorher noch mit jemandem Kontakt aufnimmst, der schon eine Zeit lang damit übt....
    (Derjenige, der es Dir einbaut wird Dir sicher eine Telefonnummer geben können). Vor allem vorher auch den Klang ausprobieren (im schlimmsten Fall kann man sich noch ein Klavier-Soundmodul zulegen), und vergiß nicht: Wie alle elektronischen Tasteninstrumente ist auch das Silent-Piano kein vollkommener Klavierersatz. Also solltest Du trotzdem soviel wie möglich mit dem richtigen Klavier arbeiten. Wenn sich Nachbarn beschweren, kannst Du sie ja über die gesetzlich erlaubten Übungszeiten informieren (da gibt´s hier irgendwo einen thread zu diesem Thema).
     
  6. Julia
    Offline

    Julia

    Beiträge:
    4
    hallo,
    danke für die vielen infos. ich habe mich erkundigt: der einbau ist bei dem genannten klavier möglich, aber in einem neuen wäre es billiger (...aber so kostet es trotzdem weniger als eines neues+silent-mechanik;) )

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Herzliche Grüße
    Julia
     
  7. Julia
    Offline

    Julia

    Beiträge:
    4
    Hallo,
    ich bin es schon wieder.
    Ich möchte noch eine kurze Info posten...für alle, die auch auf derselben Suche waren wie ich.
    Wegen dem MIDI-Anschluss: Ich habe mich beim Klavierbauer erkundigt. Der Anschluss ist wohl immer in der Stummschaltung enthalten. Die neuen Rechner wären darauf gut abgestimmt. Es müßte nur noch entsprechende Software gekauft werden.

    Viele Grüße
    Julia
     
  8. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Hab´s ohnehin vermutet, war mir aber bei den nachträglich eingebauten Systemen nicht hundertprozentig sicher, da ich wie gesagt damit weniger Erfahrung habe.