Digitales Klavier mit Keyboardfunktion (brauche Rat)

T

Takeo92

Dabei seit
19. Apr. 2011
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo


Vorweg, ich bin 18 und habe vor 3 Monaten mit dem Klavierspielen angefangen, jedoch komme ich seitdem nichtmehr vom Klavier weg, mittlerweile spiele ich die Mondscheinsonate Satz 1 recht passabel und habe auch schon etwas komponiert, ich spiele um die 3-5 Stunden täglich, jedoch habe ich ein Problem: am wochenende bin ich bei meinen Großeltern.


Also brauch ich dort ersatz, ich komme fast um, ohne mein Klavier.

Heute ging ich in ein Musikgeschäft, dort liess ich mir preißwerte Keyboards zeigen, 70-250 Euro.

Der Klang, welcher katastrophal war, war noch.. akzeptabel, schlecht aber erträglich, sogar etwas positives sah ich in diesen Dingern, nämlich die möglichkeit verschiedene Klänge zu wählen, Orgel und Klavier zu mixen und generell unglaublich viel variation ins Spiel hineinzubringen.

Doch musste ich dennoch passen, da die Tasten unglaublich ekelig zu spielen waren, ich bin ein Richtiges Klavier bzw vom Unterricht einen Flügel gewohnt, Holztasten also. Und dieses Plastik zeug unter den Fingern ist einfach nur eins, ekelhaft.


Also suchte ich im internet nach einem guten stück, lange, doch ich werde aus den Technischen bezeichnungen nicht schlau daher dachte ich, stelle ich hier die frage nach einem geeigneten stück, da ich selber angst habe, letztendes eine Plastik Klaviatur zu erhalten.




Ich suche also ein Klavier für maximal 1500 Euro, welches 1:1 wie ein normales Klavier anzuspielen ist, und ausserdem sich auch so anfühlt, wie ein echtes Klavier.
Am besten wäre es natürlich wenn man an jenem, ähnlich wie am Keyboard die tonarten verändern könnte, bzw spielen könnte wie in diesem video : YouTube - Deus Ex Human Revolution piano Trailer e3 2010 + download link
nur eben, das die Tasten 1:1 wie ein richtiges Klavier anzuschlagen sind und man zumindest vom Spielerlebnis keinen Unterschied merkt...


Es wär echt klasse, könntet ihr mir helfen!


P.s: YAMAHA YDP-161 R ARIUS SET

Ich werde aus der beschreibung nicht schlau, hat das nun Holz Tasten oder nicht? :O
 
T

Takeo92

Dabei seit
19. Apr. 2011
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich habe gehört das MP8 von kwai sowie das 9500 von kwai seien die besten wahlen, die es in dem bereich gibt, stimmt das?

Bzw das Mp8 MkII?
 
S

SaMsAm

Dabei seit
14. März 2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,
also ich habe ein Digital-Piano von Yamaha (P-95). Dies läßt sich genauso spielen wie ein richtiges Klavier. Vom Anschlag her ist es gleich. Hier hast du die Möglichkeiten auch verschiedene Klänge einzustellen und zwei zu kombinieren.
Das P-95 kostet 685€ und der anständige Ständer dazu nochmal 115€. Vorteil: es nimmt nicht viel Platz weg, ist leicht zu transportieren und man kann auch mal nen Kopfhörer anstöbseln, damit man keinen stört.
Da ich in einer 2-Zimmer Mietwohnung wohne, habe ich keine andere Möglichkeit. Ich bin damit sehr zufrieden und es macht mir viel spass damit zu spielen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG Marcus
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.974
Reaktionen
724
KAWAI CA-13 ( Neupreis EURO 1.590,-- )
KAWAI CA-18 ( Statt EURO 1.790,-- jetzt EURO 1.290,-- )

Beide haben die bekannte KAWAI-Holzklaviatur.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

Neronick

Guest
Spielt die Digis solange es ohne Bleihandschuhe geht oder kauft gebrauchte Geräte!
 
K

klimpertante

Dabei seit
8. Apr. 2011
Beiträge
131
Reaktionen
1
Hallo


Vorweg, ich bin 18 und habe vor 3 Monaten mit dem Klavierspielen angefangen, jedoch komme ich seitdem nichtmehr vom Klavier weg, mittlerweile spiele ich die Mondscheinsonate Satz 1 recht passabel und habe auch schon etwas komponiert, ich spiele um die 3-5 Stunden täglich,:O

Na - das muß ja ein echtes Wunderkind sein...wenn das mal stimmt

ansonsten: mir hat in der Preisklasse bislang das Roland F-110 ganz gut gefallen, von Roland gibt es sowas dann auch als Stage-Piano, dann etwa unter den Bezeichnungen FP 7-F oder FP-4

Klimpertante
 
N

Nuri

Dabei seit
15. Apr. 2010
Beiträge
621
Reaktionen
2
Hallo Takeo,

nein, das Arius 161 hat keine Holztatstatur.

(Wenn, dann stünde das auch ausdrücklich dabei, denn mit Holztastatur verkauft sich ein Digi viel teurer als ohne.)

Digitalpianos stellen das Klavier nie (!) eins zu eins dar, wobei ich finde, der Hauptunterschied ist der Klang, nicht im Sinne von schön oder hässlich, sondern die Frage, wie variantenreich sich Klänge darstellen lassen.

Ob die Tastatur aus Holz oder aus Kunststoff ist, ist eigentlich nebensächlich. Beim Klavier fasst du ja auch nicht direkt auf's Holz. Viel wichtiger ist eine ordentliche Gewichtung der Tasten und außerdem die Möglichkeit, nicht nur „laut“ oder „leise“ spielen zu können, sondern dazwischen möglichst viele Nuancierungsmöglichkeiten zu haben.

Was du aber unbedingt tun solltest:

Geh in das nächstgelegene größere Geschäft, bring viel Zeit mit und probier die Instrumente ausgiebig aus (auch ohne Kopfhörer!), und zwar solange, bis du weißt, was dir am besten gefällt, und auf was es dir ankommt. Das halte ich für sehr wichtig.

Viele Grüße,
Nuri
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.974
Reaktionen
724
@neronick
Informier Dich erstmal wo die Digis gebaut werden bevor Du hier so einen Käse verzapfst, begrüßt wohl ab sofort auch keinen Japaner mehr mit Handschlag.
 

B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi,

jetzt bewertet mal das Feature Holztasten nicht so hoch. Digi-Pianos sind sowieso nur Klaviersimulationen. Die Tastaturen vom wahrscheinlich Marktführer Yamaha sind soweit ich weiss auch nicht aus Holz und trotzdem erwiesenermasen mit an der Spitze. Bei Kawai ist das glaube ich eine Marketingstrategie, um sich eben von den stärkeren Mitkonkurenten (Yamaha, Roland, Korg) abzusetzen. Ob die Materialart spieltechnisch und haptisch wirklich soviel bringt ist mM nicht klar erwiesen.

Vie wichtiger wäre zB eine ausreichende Länge der Tastaturhebel, da die bisher immer noch viel zu kurz sind und es dadurch einen zu grossen Unterschied macht, ob man vorne oder weiter hinten auf der Taste spielt.

Aber das interessiert die Industrie nicht, da das teurer und aufwendiger ist, als einfach in den Plastiktastaturen einen Teil durch Holz zu ersetzen.

Gruß
 
B

buschinski

Dabei seit
27. Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Hi,

jetzt bewertet mal das Feature Holztasten nicht so hoch. Digi-Pianos sind sowieso nur Klaviersimulationen. Die Tastaturen vom wahrscheinlich Marktführer Yamaha sind soweit ich weiss auch nicht aus Holz

Gruß


Aber sicher haben die besseren DPs von Yamaha Holztastaturen. Ab dem CLP 370 gibts Holz. Wobei mir unverständlicherweise nur die weißen Tasten aus Holz gemacht sind. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Stelle mich jederzeit einer Blindstudie :)
 

Similar threads

 

Top Bottom