d "singt"

  • Ersteller des Themas trischie
  • Erstellungsdatum
T

trischie

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
96
Reaktionen
1
Hallo Clavio-Freunde,
Ich habe heute Mittag etwas ganz nerviges entdeckt. Ihr kennt es bestimmt schon. Wenn ich das "d" spiele in der große Oktave, es hat ein ekliges nachschall - gut 2-3 Sekunden lang. Ich übe gerade ein Stück mit staccato auf die Note und es klingt fürchterlich. Ich spiele nicht sehr lang und habe nicht so ein musikalisches Ohr, aber selbst ich kann es hören. Es ist aber nicht mal eine Woche her seitdem die Klavier gestimmt wurde. Wurde es falsch gestimmt oder kann es sich so schnell verschieben. Ich habe reingeschaut ob richtig gedämpft wurde. Mir ist aufgefallen das die Dämpfer (?) etwas anders aussehen als die anderen. Soll der Klavierbauer noch mal kommen?
Danke für eure Hilfe. Entschuldigt bitte meine laienhafte Erklärungsversuche.
5190-9e6e1df05095b87e6ab242f631236222.jpg
 
S

Styx

Guest
Ich habe heute Mittag etwas ganz nerviges entdeckt. Ihr kennt es bestimmt schon. Wenn ich das "d" spiele in der große Oktave, es hat ein ekliges nachschall - gut 2-3 Sekunden lang.
Des liegt ned an der Klavierstimmung sondern an der Konstruktion - ist im Baßübergang, der Dämpfer ist an dieser Stelle etwas kürzer als er zur vollständigen Dämpfung bräuchte, beim kurzen starken Anschlag nimmt man dann so etwas wie ein pfeiffen war.

Viele Grüße

Styx
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Des liegt ned an der Klavierstimmung sondern an der Konstruktion - ist im Baßübergang, der Dämpfer ist an dieser Stelle etwas kürzer als er zur vollständigen Dämpfung bräuchte, beim kurzen starken Anschlag nimmt man dann so etwas wie ein pfeiffen war.

Viele Grüße

Styx
Jou - ist wahrscheinlich...
Kann aber auch verdammt schlecht eingestellt sein, wenn ich mir den Rest so ansehe...
Hauptsache neue Filze :???:

LG
Michael
 
T

trischie

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
96
Reaktionen
1
Danke für die schnelle Antworten!
Also, meint ihr wenn ich den Klavierbauer bitte noch mal zu kommen, er wird es regeln können? Ich habe das Klavier nicht lange, kommt sowas unter Garantie?
Gruß
 
S

Styx

Guest
Danke für die schnelle Antworten!
Also, meint ihr wenn ich den Klavierbauer bitte noch mal zu kommen, er wird es regeln können? Ich habe das Klavier nicht lange, kommt sowas unter Garantie?
kann man jetzt so pauschal ned sagen, kommt darauf an was Du für eine Kaufvereinbarung geschlossen hast - ich bin da aber kein Jurist, kann Dir somit zu Garantie oder so nichts groß sagen, schon garned wenn ich ned die Kaufmodalitäten kenne.

Vom technischen her könnt es wahrscheinlich optimiert werden, müßt man da zu hören - kannst Du mal ein Klangbeispiel reinstellen?

Viele Grüße

Styx
 
T

trischie

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
96
Reaktionen
1
Hallo Styx, deine Beschreibung mit den Pfeifen kommt hin - genauso klingt es.

Ich glaube ich melde much beim pianohaus und schaue was sie sagen. Bis jetzt waren die immer sehr freundlich.
 
S

Styx

Guest
Hallo Styx, deine Beschreibung mit den Pfeifen kommt hin - genauso klingt es.
Dises Phänomen tritt häufiger , selbst bei neuen Klavieren auf, der verkürzte Dämpfer wirkt hier neben seiner eigentlichen Aufgabe zu dämpfen als eine Art "Capodaster" was diesen hohen Pfeifton erzeugt. Man könnte einen zusätzlichen Dämpfer oberhalb des Hammerkopfes anbringen, was diesen unerwünschten Nebeneffekt reduziert. Gesetzt natürlich die Dämpfer sind auch optimal gekröpft und reguliert, sonst bringt des alles nix :D

Viele Grüße

Styx
 
 

Top Bottom