Clementi - Rock-Song-Raten

  • Ersteller des Themas Wespennest 100
  • Erstellungsdatum
W

Wespennest 100

Guest
Liebe Clavios,

mein Töchterlein hat heute im Klavierunterricht von der Clementi-Sonatine Nr. 5 den 3. Satz begonnen.
Irgendwie kam mir die Melodie in der rechten Hand bekannt vor. Ich kann sie auch einem bekannten Rock-Song (80-iger Jahre als kleine Hilfe) zuordnen. Ich bin gespannt, ob es einer von Euch herausfindet.

Die Melodie ist zwischen 28:15 und 28:30 zu hören.


Wer gewinnt den Jackpot?

Gruß Ute
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.912
Reaktionen
7.073
Ich.

Der Titel heißt "A Groovy Kind Of Love". Er ist aber älter, so aus den Sechzigern und P. Collins war nicht der erste Interpret. Er war auch nicht der Komponist, sondern das war Carole Sager.

CW
 
H

hennessy

Guest
so stehts zumindest in Wikipedia.
Allerdings muss ich sagen: Kompliment an CW. Ohne die Lösung des Rätsels zu wissen, hätte ich es wahrscheinlich nicht herausgehört.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.912
Reaktionen
7.073
The Mindbenders.

Aber es gibt noch andere.

CW
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.912
Reaktionen
7.073
Kannte ich noch nicht.

Klingt wie abgekupfert, besonders das Intro.

CW
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.604
Reaktionen
10.832
Hmmmm, als ich es gehört und dann gesummt habe ist mir sofort Phil Collins in den Sinn gekommen. Aber der Titel wollte mir partout nicht einfallen. Und das obwohl es so bekannt ist. So geht es mir leider auch immer mal wieder mit Klavierwerken: Ich kenne eines das ich höre, aber mir fällt weder Komponist noch Name des Stückes ein (wie z.B. vor kurzem beim Largo von Beethovens 1. Klavierkonzert) was ich ein wenig frustrierend finde.
 
W

Wespennest 100

Guest
Hmmmm, als ich es gehört und dann gesummt habe ist mir sofort Phil Collins in den Sinn gekommen. Aber der Titel wollte mir partout nicht einfallen. Und das obwohl es so bekannt ist. So geht es mir leider auch immer mal wieder mit Klavierwerken: Ich kenne eines das ich höre, aber mir fällt weder Komponist noch Name des Stückes ein (wie z.B. vor kurzem beim Largo von Beethovens 1. Klavierkonzert) was ich ein wenig frustrierend finde.

Das ging mir ganz genau so. Und dann meinte meine Tochter, es wäre Johny B. von den Hooters und mir ist dieser Song nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Das verrückte ist, dass mein kopfeigener Hauptspeicher es nicht mehr zulässt, dass ich alle drei Titel vergleiche. Ich glaub aber, the Hooters ist auch richtig.

LG Ute
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.912
Reaktionen
7.073
ist mir sofort Phil Collins in den Sinn gekommen

Ja, an P. Collins denken die meisten bei diesem Song. Dabei war er weder der erste noch der letzte, der ein Cover davon herausgebracht hat. Ich kenne es aus meiner Teeniezeit von den erwähnten Mindbenders und von Gene Pitney. Bei Google sieht man dann, wer noch alles an Clementi mitverdient hat.

Mitverdient hat auch meine damalige Klavierlehrerin, allerdings sehr bescheiden im Vergleich zu Collins und anderen. Sie musste sich mit ihrem Stundenhonorar und meinem Clementigeklimper zufrieden geben, sehr ungroovy.

CW
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.912
Reaktionen
7.073
Nein, die Ähnlichkeit von Clementis Sonatenstelle und dem Song habe ich damals nicht bemerkt und ich wusste es auch bis gestern nicht. Die Sonate hatte ich längst vergessen.

Erst als ich mir die von Dir bezeichnete Stelle anhörte, war mir sofort klar, dass es nur "A Groovy Kind Of Love" sein konnte.

CW
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
17. Mai 2016
Beiträge
1.028
Reaktionen
664
Ich fand das immer komisch: ich habe angefangen den 3.Satz der Sonatine zu lernen/spielen, und dann kam immer "Groovy Kind of Love" dabei raus. Es war zum Verzweifeln.
 
nispi

nispi

Dabei seit
12. Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Passend dazu ist mir vor einiger Zeit aufgefallen dass die Titelmelodie der Serie „Sherlock“ mit B. Cumberbatch aus dem dritten Satz der Pathetique von Beethoven geklaut ist.
Das hat mich beim ersten Hören ganz schön irritiert...
 
 

Top Bottom