Buch-Tipps: Klaviermusik, Werke & Interpretationen

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Alex Schmahl, 13. Mai 2006.

  1. Alex Schmahl
    Offline

    Alex Schmahl Guest

    Gibt es Bücher zum Thema "Klaviermusik, Werke & Interpretationen", die Euch besonders gut gefallen und die Ihr anderen Klavierfreunden weiterempfehlen würdet? Beschreibt bitte kurz oder lang, warum es sich lohnt, das Buch zu lesen.
     
  2. nico
    Offline

    nico

    Beiträge:
    113
    Beide Aufsatzbände von Alfred Brendel finde ich genial. Der Mann weiß wirklich, was er spielt und kann es auch noch so formulieren, daß man Spaß hat am Lesen. Und wenn man das Glück hat, in einem seiner Essays auf ein Stück zu treffen, das man gerade selber spielt, lernt man ganz gewiß noch etwas darüber. Aber auch allgemein, also ohne spezielles Interesse sind beide Bücher einfach toll zu lesen.
    Besonders gut: Der Aufsatz "Der Interpret muß erwachsen sein. Zu Schumanns Kinderszenen". Wo es doch immer heißt, die seien leicht...

    Ganz konkret:
    Alfred Brendel. Musik beim Wort genommen, Serie Musik PIPER SCHOTT, München 1992
    Alfred Brendel. Nachdenken über Musik. PIPER, München, 1977
     
  3. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Immer noch ein Klassiker:

    Joachim Kaiser - Beethovens 32 Klaviersonaten und ihre Interpreten.

    Erschienen in den 70ern (?). Aufnahmen verschiedenster Pianisten werden verglichen und untersucht, mit vielen Notenbeispielen etc.
     
  4. Alex Schmahl
    Offline

    Alex Schmahl Guest

    Stimmt, beeindruckendes Buch - wenn man Joachim Kaisers Ausführungen folgen möchte. Ich weiß aber nicht, ob das Buch noch verlegt wird. Scheint wohl nur noch schwer zu bekommen zu sein. Und auch mein Exemplar finde ich nicht mehr :( . Wenn das so weiter geht... :wink: