Blüthner 1916 bis 1917

R

Rudl

Guest
Hallo Zusammen,

man glaubt es kaum, z.Z. wird hier in der Gegend ein Blüthner 210 lang für drei Riesen in einem Second Hand Laden angeboten.

War heute dort, habe aber leider den Photoapparat vergessen.

Auf dem Resonanzboden sind zwei Lautsprecher befestigt, würde ich sagen und unten ist noch ein scharzer Kasten befestigt, aus welchem ein Schlauch rausgeht; was kann das sein.

Der Sound war gut, er hat 88 Tasten, sehr leichtgängig, aber leider, als ich von unten reingeschaut habe, musste ich einen ausgekitteten Spalt sehen.

Die Beine sind Säulenpaare mit einer unteren Platte und je zwei Rollen.

Wie wäre der Preis einzuschätzen.

Gruss RUdl
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.952
Reaktionen
5.014
...Blüthner 210... ...unten ist noch ein scharzer Kasten befestigt, aus welchem ein Schlauch rausgeht; was kann das sein.


Die Beine sind Säulenpaare mit einer unteren Platte und je zwei Rollen.

Gruss RUdl

Hallo Rudl,
spontan würde ich sagen, es handelt sich um einen ehemaligen Selbstspiel-Flügel.
Die reale Größe beträgt dann 190cm.
Der Preis für solche Instrumente liegt je nach Zustand und Fabrikat zwischen 200 und 800 Euro (Steinway ausgenommen)

BlüthnerPhonola.jpg

Grüße
Toni

P.S. Fotos wären interessant.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
R

Rudl

Guest
GEnau so sah er aus, bis auf den Notenhalter, der war geschlossen.

Was waren denn das für Lautsprecher?

Rudl
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Hallo Zusammen,

man glaubt es kaum, z.Z. wird hier in der Gegend ein Blüthner 210 lang für drei Riesen in einem Second Hand Laden angeboten.

War heute dort, habe aber leider den Photoapparat vergessen.

Auf dem Resonanzboden sind zwei Lautsprecher befestigt, würde ich sagen und unten ist noch ein scharzer Kasten befestigt, aus welchem ein Schlauch rausgeht; was kann das sein.

Der Sound war gut, er hat 88 Tasten, sehr leichtgängig, aber leider, als ich von unten reingeschaut habe, musste ich einen ausgekitteten Spalt sehen.

Die Beine sind Säulenpaare mit einer unteren Platte und je zwei Rollen.

Wie wäre der Preis einzuschätzen.

Gruss RUdl

rufe Dr. Christian Bluethner in Leipzig an, er ist heute aus den Ferien zurueckgekommen,
morgen wird er wohl Zeit haben, dir Informationen zu geben,
hier die Telefonummer 0049 34297-75130

Cordialement
Destenay
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.952
Reaktionen
5.014
GEnau so sah er aus, bis auf den Notenhalter, der war geschlossen.

Was waren denn das für Lautsprecher?

Rudl
Möglicherweise eine Art Sound-System um CDs oder andere Musik(konserven) über den Flügel wiederzugeben.
Es gab mal in den 90er Jahren so etwas von Schimmel, wobei der Resonanzboden durch ein extra Element mit Magnetspule auch in Schwingung versetzt wurde.
Die kleinen Lautsprecher waren für die Höhen, soweit ich mich erinnere.
Grüße
Toni
 
R

Rudl

Guest
Vielen Dank für alle Antworten.

Das ist wohl nicht das gelbe vom Ei. WIll mir zwar noch einen zweiten Flügel zulegen, aber der muss sowieso 280 lang sein.

Gruss RUdl
 
 

Top Bottom