Betrug?

B

Baxx

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Keyboard - Die große Schule - 3 Bände: Amazon.de: Naumann & Göbel Verlag: Bücher

Mir ist gerade diese Schule unter die Augen gekommen.
Ein Heft besteht zur Hälfte aus Stücken von Manfred Schmitzs "Jugend-Album für Klavier"
Als Komponisten sind allerdings dubiose Namen angegeben wie, Milan Milano, oder Alexander Corbin.
Was geht hier vor? Will man hier Schmitz um seine Tantiemen betrügen?
Wie ist das zu erklären?
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi Baxx,

hänge "dran", aber nur, weil es mich aus bibliothekar. Sicht interessiert.
Habe noch nichts weiter rausgefunden, in einigen Katalogen ist die 3-Bändige Musikdruckreihe höchst selten erfasst..
Wenn mir was auffällt, meld ich mich nochmal hier, bzw. auch andere, die es sicher wissen, werden dies tun.

Kurze Anmerkung zuvor jedoch: Welche rechtlichen Absprachen von Schmitz mit anderen getroffen wurden,
ist auf KEINEN FALL aus den Angaben von z.B. Amazon eindeutig zu entnehmen.

Ok, also heißt es: abwarten!

Viele LG , Olli !

PS.: Nachtrag: Zunächst: Verlag Naumann & Göbel: Der genannte Verlag "tummelt" sich in verschiedensten Bereichen, von
Hildegard von Bingen über das Weltall, Aquarienfische bis zu gesunder Ernährung und Rezepten...(und 1 od. 2 Musiknoten).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.588
Reaktionen
7.407
"Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch 'Fingerkraft 1' von John W. Schaum."

Dies sagt alles über dieses Heft, was gesagt werden muß, und auch darüber, ob es sich lohnt, auch nur einen Gedanken über das Heft oder über deren Macher zu verschwenden.

In diesem Bereich des Musizier-Zubehörs geht es zu wie im Billig-Lebensmittelbereich: Klar, es gibt genug Leute, die so was kaufen. Aber um es zu tun, sollte man nicht genauere Infos über den Inhalt und den Nährwert haben wollen... und daß auf die ein oder andere Weise gemauschelt wird, ist auch nicht weiter erstaunlich...

LG,
Hasenbein
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi Hasenbein,

beim Schmitz weiß ich nicht so genau, denn..

Manfred Schmitz

Vielleicht kann der ja was ? ;)

..weshalb ich grad so vor mich hindenke, dass es vielleicht gar zwischen ihm und dem AMA-Verlag, oder gar zwischen AMA-Verlag und Naumann & Göbel Absprachen gibt...
(die wir evtl. nicht kennen, da wir ja nicht in die entspr., vielleicht verbindl. Dokumente Einsicht haben.

LG- Olli !

PS.: :) Hab von Schaum übrigens 2 Noten, "berühmte Klassiker", so mit Gold- und Silber-Walzer usw, und Gopak, usw., die ich sehr liebe :) ... menn
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Baxx

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
@LMG
Danke für den Hinweis, das Thema wurde also schon mal hier diskutiert. Die Schule finde ich bei näherem Hinsehen übrigens , auch wenn sie im Discounter zu Fertig-Lasagne-Preisen verscherbelt wurde, nicht schlecht. Alles da: Theorie, Kadenzen,Tonleiter, gut klingende Spielstücke...wenn der Klau geistigen Eigentums nicht wäre, könnte man sie durchaus für die Unterrichtspraxis empfehlen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Rehi Baxx,

jap, habe in einigen Rezensionen auch gelesen, dass das Ding nicht schlecht sein soll. Vielleicht hängt das ja AUCH u.a. mit Schmitz zusammen? ;)
Mit dem Klau geistigen Eigentums, ist wie gesagt schwierig. Das Teil wird / wurde angeboten, die Hintergründe könnten so sein, dass
sie uns nicht bekannt sind.

Nehmen wirmal die Leute, die es sich einfach gekauft haben: Inwieweit läge, falls wirklich Klau geistigen Eigentums vorläge, die Verantwortung beim
Käufer / Endabnehmer? Wer von denen ist so gut, dass er Schmitz herausidentifizieren würde ? Ich denke, selbst wenn was illegales vorliegt,
kann diese Bürde dem Otto-normal-Käufer nicht zugemutet werden, er müsste das Ding ja ZUMINDEST mitnehmen, um es genauer anzuschaun.

Ferner könnte es sogar innerhalb des rechtlichen Bereiches noch Abstufungen geben: Inwieweit handelt es sich z.B. um Originalwerke von Schmitz, oder:
wie hoch ist der prozentuale Anteil der VERÄNDERUNGEN, die evtl. vorgenommen wurden ?

(und, letztlich: Ist das nicht einfach alles absprachegemäß erfolgt ?)

;) nee - nee - da sind mir zuviele unabwägbare Elemente dabei. Wenn ich sowas ähnliches sehen würde beim Lidl oder so: Würd ich BESTIMMT kaufen, wenn es mir zusagen würde beim kurz Draufschaun. :cool:

LG, Olli !

PS.: Nachtrag: Ich würd sagen, am besten ist es auch, wenn man die fraglichen Werke in Autopsie vorliegen hat (hier z.B. den 3-Bänder und dieses Jugendalbum), so kann man
evtl. aus dem 3-Bänder informationen entnehmen, die anderen..vielleicht...nicht aufgefallen wären, ODER / UND man könnte vergleichen, ob es derbe Änderungen zu Schmitz' Jugendalbum gibt. Das zweite könnte uns Baxx evtl. beantworten:

@Baxx: Sind es 1:1 - Versionen zu denen im Jugendalbum ? Oder sind Strukturen usw. nur für "Könner" noch zu erkennen, z.B. ? :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Baxx

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Ich hábe die Noten herausgekramt und beide Notenbilder vorliegen: sie sind - bis auf gewisse Layout-Details identisch. Alles von Schmitz wurde 1:1 übernommen. Die Reihenfolge der Stücke wurde allerdings geändert.
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Liegen Plattennummern vor ?

Das sind Nummern, die manchmal ganz klein unten auf den Notenseiten sind, manchmal aber auch nur auf der letzten, ...

Wenn ja, wie sehen diese Nummern aus, bzw. wie lauten sie ?

Greetings from: Olli !
 
B

Baxx

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Ich kann leider keine derartigen Nummern finden....
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
hmm. ok..

bei vielen Notenbüchern stehen keine drin, also Gemeinsamkeit in unserem "Fall" höchstens: es gibt keine.
(Hatte entweder dieselbe - oder keine erwartet) -

nat. gäbe es die chance, sie mit Programmen herauszuschneiden, um die Herkunft gemäß Nachforschungen mit Werkzeugen wie den hier

IMSLP:Urheberrechtsstatus prüfen - IMSLP/Petrucci Music Library: Free Public Domain Sheet Music

oder hier

Übersicht Plattennummern | Musikverlagswiki

genannten zu verhindern - aber wir sollten auch nicht die Pseudonym-Sache vergessen: Wenn sich Schmitz mit einem, besser beiden der Pseudonyme
"Milano" und "Corbin" in Verbindung bringen ließe, wäre sowieso alles ok.

Mal sehn, ob anderen noch Wege einfallen...müssen abwarten. Vielleicht mal Schmitz fragen ;)

LG, Olli !!

Nachtrag: Hier auch unter alter ISBN, Verf.: Nagel, Willi, sowie relativ günstig (0 Euro):

http://www.musik-direkt.com/Nagel-Die-grosse-Schule-fuer-Keyboard-Die-grosse-Notensammlung-3-Baende_px258682de.html

Sache beginnt, etwas verzwickt auszusehen ;) .. mal schaun ob noch was kommt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom