Bester Preis Dampp Chaser (Selbsteinbau)?

P

peterk

Dabei seit
29. Dez. 2009
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo!

Ich werde einen DC selbst einbauen. Habe mir zwei ordentliche Einbauten angesehen und wüsste nicht was daran, bei Bedacht, schwierig sein soll.

Ich habe jedoch bisher verschiedenste Preise erhalten. Teils ohne Entfeuchter, teils fragwürdige Quellen und meist sehr verschlossene Klavierbauer/Läden sobald ich von Selbsteinbau erzählte.

Die Frage ist: Wer kann das System (Be-Entfeuchter) für ein Klavier zu bestem Preis liefern? Ich brauche keine Beratung o.ä.

Eine Diskussion über die Vor- Nachteile von Garantieverlust will ich nicht vom Zaun brechen da mitunter komplett vermurkste Einbauten von "Profis" existieren. Und meinen Venta 44 geht dann in die Auktion. Das ewige, tägliche Nachfüllen nebst Geräuschkulisse geht mir sowas von auf den Senkel....

Also her mit den Angeboten :-) DANKE!

Gruß, Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

la1402

Guest
Eigentlich sieht Dampp Chaser ja nur den Vertrieb über Fachleute vor - die werden Dir dazu verständlicherweise keine Empfehlung geben. Hier gibt es das auch so. Du kannst das aber für einen recht geringen Aufpreis auch machen lassen. Ich habe mir über die Dampp Chaser Seite mehrere Angebote kommen lassen - da waren schon sehr große Unterschiede drin. Ich habe es dann für 440 Euro von einem erfahrenen und bei Dampp Chaser gelisteten Klavierbauer eingebaut bekommen - das war mir die Arbeit und die Garantie wert und ich würde das auch empfehlen.
 
R

robimarco

Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Es ist wie bei vielen Dingen im Leben: wenn man es einmal gesehen hat, kann man es auch selbst machen.

Ich hab beim Einbau meines DC zugesehen und ich muß sagen, es ist keine Hexerei, ich glaub es hat ca. 30 min. gedauert. Für das "gewuißt wie" muß man halt zahlen, erspart sich aber damit das Risiko etwas falsch zu machen und hat nebenbei auch noch Garantie auf das Gerät - die gibt´s beim Selbsteinbau natürlich nicht - und das war für mich das ausschlaggebende Argument.
 
P

peterk

Dabei seit
29. Dez. 2009
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo!

Ich bin hier "out of nowhere" und es gibt hier niemanden der für bezahlbares Geld kommt, das Teil einbaut und das dann besser macht als ich selbst. Die die ich gefragt habe.... "ja wir haben das schonmal eingebaut aber......." Landleben eben.

Ich hab ein ziemlich gutes Angebot erhalten und werde das wohl wahrnehmen. Unter den 379,- aus dem Internet und dann auch noch Fachhandel :-)

Danke für die Antworten.

Gruß, Peter
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Peter,

Der Internethändler ist auch ein Fachgeschäft. Ich kenne ihn nicht persönlich, aber es dürfte ein größerer Betrieb sein.

Bei der Montage achte darauf, dass die Messeinheit (Humidistat) nicht wie auf der Skizze direkt neben dem Wasserbehälter angebracht wird. Das verzerrt die Messwerte... Ein Abstand von mindestens 20 cm, besser 30 cm ist empfehlenswert.

Übrigens, ich habe schon des öfteren Garantiefälle abgearbeitet. Dampp Chaser gewährt die 5 Jahres Garantie nur, wenn es ein Fachgeschäft verbaut hat.

LG
Michael
 
P

peterk

Dabei seit
29. Dez. 2009
Beiträge
162
Reaktionen
0
Danke Michael!

Ja, der oben genannte Link ist ein Fachhändler. Sas System wird aber auch im Internet von diversen Discount-Musikversandhändlern angeboten (ob man dazu nun Fachhandel sagen kann wenn?). Hier allerdings immer über € 500,- ohne Einbau :-)

Gruß, Peter
 
altermann

altermann

Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.758
Reaktionen
4.403
Ich würde gerne den Dampp Chaser selbst einbauen . Garantie hin und her.
Liegt bei der Lieferung eine Einbauanleitung bei?

Grüße
altermann
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
15. Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
Hallo an alle, die es betrifft,

Ich würde gerne den Dampp Chaser selbst einbauen

Kein Problem, das wird jedem handwerklich einigermaßen geschickten Menschen gelingen.

Liegt bei der Lieferung eine Einbauanleitung bei?

Ja. Soweit ich es kenne, jedenfalls. In mehreren Sprachen.


Das ist halt der Punkt. Sonst nichts.
Es bleibt also punktgenau für derartige Fälle die doppelte Frage:
Besteht Bereitschaft, ab dem Moment des Selbteinbaus alle etwaigen Mängel selbst zu tragen, oder doch lieber für eine 5jährige Garantie Geld auszugeben? Und falls letzteres, wie viel?

Übrigens: Ich bin zwar kein Jurist, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Dampp-Chasers eng gefasste Garantiebedingung manchen Rechtsstreit nicht in vollem Umfang überdauern würde. Aber wer will schon einen Rechtstreit, wenn z. B. irgendwas von Anfang an Sachmängel hat? Auch diesen Gedanken sollte man mitbedenken, wenn man selber einbaut.

Alles bedacht? Dann frisch ans Werk - oder halt machen lassen. Je nach Entscheidung.

Gruß
Martin
 
altermann

altermann

Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.758
Reaktionen
4.403
Hallo an alle, die es betrifft,



Kein Problem, das wird jedem handwerklich einigermaßen geschickten Menschen gelingen.



Ja. Soweit ich es kenne, jedenfalls. In mehreren Sprachen.



Das ist halt der Punkt. Sonst nichts.
Es bleibt also punktgenau für derartige Fälle die doppelte Frage:
Besteht Bereitschaft, ab dem Moment des Selbteinbaus alle etwaigen Mängel selbst zu tragen, oder doch lieber für eine 5jährige Garantie Geld auszugeben? Und falls letzteres, wie viel?

Übrigens: Ich bin zwar kein Jurist, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Dampp-Chasers eng gefasste Garantiebedingung manchen Rechtsstreit nicht in vollem Umfang überdauern würde. Aber wer will schon einen Rechtstreit, wenn z. B. irgendwas von Anfang an Sachmängel hat? Auch diesen Gedanken sollte man mitbedenken, wenn man selber einbaut.

Alles bedacht? Dann frisch ans Werk - oder halt machen lassen. Je nach Entscheidung.

Gruß
Martin

Danke für deine Antwort. Ich überlegen noch mal, ob ich den Selbsteinbau mache.

Grüße
altermann
 
 

Top Bottom