Belederte Hammerschwänze

agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.954
Reaktionen
5.015
Hallo zusammen,
bei einem 170er Rönisch habe ich belederte Hammerschwänze vorgefunden.
Teilweise ist das Leder ziemlich abgenutzt.
Ist es sinnvoll das Leder so wieder zu erneuern, oder wäre es eher besser, das Leder zu entfernen und die Schwänze mit der Feile entsprechend zu präparieren.
- Teilweise streift das Leder schon beim Steigen der Hämmer am Fänger.

Grüße

Toni
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Toni,

Es kommt darauf an ob Du es Original restaurieren willst oder nicht.
Spieltechnisch hat es keinen Einfluss ob da nun Leder drauf sind oder nicht.
Gemacht wurde es, um die Abnutzung zu vermindern und das Abfanggeräusch zu minimieren.

LG
Michael
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.271
Reaktionen
825
Also mit dem Titel dieses Fadens dürfte bei Computern mit Kindersicherung auf dem Web-Browser definitiv Puller-Alarm ausgelöst werden... :cool:
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.954
Reaktionen
5.015
Also mit dem Titel dieses Fadens dürfte bei Computern mit Kindersicherung auf dem Web-Browser definitiv Puller-Alarm ausgelöst werden... :cool:
An so etwas hatte ich auch schon gedacht, bzw. was Teilnehmer diese Forums sonst noch so mehr oder weniger sinnfrei antworten könnten.:D:D
Ich hatte deswegen lange überlegt, ob ich diese Frage einstelle, leider ist mir keine Terminologie eingefallen, die dies verhindern könnte.:cool:

Ist dann halt so...

Grüße

Toni
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.659
Reaktionen
7.570
:D :D Best Thread Ever! FTW! :D :D
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.954
Reaktionen
5.015
Damit der Faden nicht etwa durch die Moderatoren gelöscht wird,:p:p
stelle ich zwei Bilder zur Veranschaulichung ein:

Vorher mit Leder:
LederHämmer.JPG


Nachher ohne Leder:
OhneLeder.JPG

Grüße

Toni
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.954
Reaktionen
5.015
Zwischenbericht für Interessierte

Nachdem das Leder komplett und rückstandsfrei entfernt wurde, ist jetzt schon eine um 100% bessere Spielart festzustellen.
Vorher klebten die zwei Leder nach dem Fang aneinander, teilweise streiften die Hämmer durch das aufgenudelte Leder am Fänger.
Jetzt geht's ans genaue Regulieren der Auslösung, Abnicken und ans Einstellen der Herzfedern.
Danach muß ich die Mechanik komplett neu auswiegen.
Bei einer früheren Reparatur wurden die Hebeglied-Tragfedern entfernt, ohne daß etwas anderes geändernt wurde.:confused:
Daraus resultierte eine Spielschwere von teilweise über 80 Gramm.:(
Ich habe deshalb alle Bleistöpsel im hinteren Bereich der Tasten (bis zu 5 Stück 11mm Drm) ausgebohrt.
Probetöne mit 47g haben ein Aufgewicht von 25g ergeben.:p

Grüße

Toni
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.954
Reaktionen
5.015
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom