Beethoven Sonatine F-Dur, Rondo

  • Ersteller des Themas PianoPuppy
  • Erstellungsdatum
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Hallo,

Habe wieder einmal ein kleines Problemchen - diesmal mit dem Fingersatz im Rondo der Beethoven Sonatine in F-Dur.

In der Russischen Klavierschule sind folgende Fingersätze vermerkt:

Takt 2 und 3: c' cis' - d' f' cis f' mit 12 - 3525 (ist für mich nachvollziehbar)

Dann in der Wiederholung in Takt 10 und 11 wird auf einmal für cis - d' 3 - 1 verwendet (ansonst sind keine Fingersätze über diesen Takten vermerkt, keine Ahnung wie sich die vorstellen, wie ich wieder auf das 2. cis' zurückkomme)

Nächstes Problem Takt 5 im Bassschlüssel: Terz gb mit 21 und dann c mit 1 :confused:

Gibt es da irgend einen tieferen Sinn für diese Art der Fingerakrobatik? Mir erscheinen diese Fingersätze sehr suspekt.

Leider ist meine Klavierstunde letzte Woche ausgefallen, daher konnte ich den Teil nicht mit meiner KL durchgehen. Wäre toll, wenn jemand weiterhelfen könnte, da ich sonst bis Freitag feststecke. :(

LG, PP
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Sesam

Sesam

Dabei seit
11. Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Hallo PP,
habe eben die Noten rausgezerrt und mein Glück versucht. Ohne intimere Kenntnis des Stücks muss ich trotzdem sagen, dass der FS wie vorgeschlagen ganz ok ist. In Takt 10 bist du auf dem c`` mit 2, das cis`` kommt dann mit 3 und das d`` mit 1. Fühlt sich vom c`` weg nach einem kleinen chromatischen Ausschnitt an, insofern ist der FS bequem. Wichtig nur, dass du auf dem c´´ mit 2 liegst.
Den FS bei Wiederholungen zu wechseln ist nicht verkehrt, im Gegenteil, dem liegt zugrunde, dass eine Wiederholung zwar dasselbe aber nicht das gleiche ist :D
Abgesehen davon: der FS im Notentext, zumal nicht vom Komponisten vorgeschlagen, besitzt keine Autorität. Mach` es so, dass es der musikalischen Idee nach gut klingt und bequem ist.

LG, Sesam
 
C

chiarina

Guest
Takt 2 und 3: c' cis' - d' f' cis f' mit 12 - 3525 (ist für mich nachvollziehbar)

Dann in der Wiederholung in Takt 10 und 11 wird auf einmal für cis - d' 3 - 1 verwendet (ansonst sind keine Fingersätze über diesen Takten vermerkt, keine Ahnung wie sich die vorstellen, wie ich wieder auf das 2. cis' zurückkomme)

Nächstes Problem Takt 5 im Bassschlüssel: Terz gb mit 21 und dann c mit 1 :confused:

Gibt es da irgend einen tieferen Sinn für diese Art der Fingerakrobatik? Mir erscheinen diese Fingersätze sehr suspekt.

Liebe PP,

der 1. Finger im Bassschlüssel Takt 5 auf c kann nur ein Druckfehler sein. Das c wird natürlich mit dem 5. Finger gespielt, wie du es auch sicher gemacht hast (oder gern machen würdest :p ).

Der Fingersatz rechts in T.10/11 ist ein Alternativfingersatz für diese Stelle, den ich persönlich mag. Welcher dir besser liegt, kannst du ausprobieren.

Nach cis''-d'' mit 3-1 nimmst du auf f''-cis''-f''-|d'' ....... 5-2-5-|1 ....... . Der Daumen ist dabei unter der Hand. Ich finde den angenehm ( der andere/erste ist aber auch gut), weil ich dann das c'' in Takt 2 mit dem zweiten Finger spielen kann, was besser klingt als der Daumen im ersten Fingersatz. Außerdem kann ich das folgende cis'', das aufgrund des Bogens lauter gespielt wird als das folgende d'' des dritten Taktes mit dem dritten Finger klanglich schön rausbringen. Aber das geht auch mit dem anderen Fingersatz - nimm den, der bei dir am besten klingt, nimm aber nur eine Sorte :p .

Welchen Fingersatz nimmst du denn bei dem Doppelschlag? Man kann 4-3-2-3-1 (1. Finger dann auf e'' des 5. Taktes), aber auch 5-3-2-3-1 nehmen. Manche machen auch 3-2-1-2-1, den ich aber nicht gut finde. Aber - der Fingersätze Wege sind vielfältig und manchmal unergründlich :D . Muss man ausprobieren.

Ich hoffe, es ist klarer geworden.

Liebe Grüße

chiarina
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Hallo Sesam,


habe eben die Noten rausgezerrt und mein Glück versucht. Ohne intimere Kenntnis des Stücks muss ich trotzdem sagen, dass der FS wie vorgeschlagen ganz ok ist.

Vielen Dank für die Mühe! Aber wie kommt es, dass du das Stück nicht "intim" kennst, ich dachte, die beiden Beethoven Sonatinen sind Pflicht für jeden Anfänger. :D

Den FS bei Wiederholungen zu wechseln ist nicht verkehrt, im Gegenteil, dem liegt zugrunde, dass eine Wiederholung zwar dasselbe aber nicht das gleiche ist

:D:D

Abgesehen davon: der FS im Notentext, zumal nicht vom Komponisten vorgeschlagen, besitzt keine Autorität. Mach` es so, dass es der musikalischen Idee nach gut klingt und bequem ist.

Leider denkt meine KL, dass die RK in Sachen Fingersätze kompetenter ist als meine Wenigkeit - soviel zur Autorität. Aber sie lässt mit sich reden, solange ich es gut begründen kann. :cool:

LG, PP
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Liebe Chiarina,

Besten Dank für deine ausführlichen Erklärungen!

der 1. Finger im Bassschlüssel Takt 5 auf c kann nur ein Druckfehler sein. Das c wird natürlich mit dem 5. Finger gespielt, wie du es auch sicher gemacht hast (oder gern machen würdest ).

Das habe ich fast vermutet, gut dann spiel ich es so, wie ich es gern machen würde. :D

Nach cis''-d'' mit 3-1 nimmst du auf f''-cis''-f''-|d'' ....... 5-2-5-|1 ....... . Der Daumen ist dabei unter der Hand. Ich finde den angenehm

Ich auch, nachdem ich endlich kapiert habe, wie es gemeint ist, mit 3 auf f" war das cis" etwas gar weit weg. :roll:


Meinst du jetzt für die Wiederholung, oder für beide Ausführungen?

Welchen Fingersatz nimmst du denn bei dem Doppelschlag? Man kann 4-3-2-3-1 (1. Finger dann auf e'' des 5. Taktes), aber auch 5-3-2-3-1 nehmen. Manche machen auch 3-2-1-2-1, den ich aber nicht gut finde. Aber - der Fingersätze Wege sind vielfältig und manchmal unergründlich. Muss man ausprobieren.

Habe bisher 3-2-1-2-1 verwendet, wie in der RK vorgeschlagen, 4-3-2-3-1 geht aber besser, da die Gesamtbewegung "runder" wird. Danke für den Tip!


Na, klar doch. :) Werde morgen ein bisschen probieren, und mich dann für einen Fingersatz entscheiden. Wenn ich von der Elise eines gelernt habe, so ist es die Tatsache, dass alternative Fingersätze ärger picken bleiben als Nacktschneckenrotz - igittigitt. :D

Herzliche Grüsse, PP
 
C

chiarina

Guest
Meinst du jetzt für die Wiederholung, oder für beide Ausführungen?
............................

Na, klar doch. :) Werde morgen ein bisschen probieren, und mich dann für einen Fingersatz entscheiden. Wenn ich von der Elise eines gelernt habe, so ist es die Tatsache, dass alternative Fingersätze ärger picken bleiben als Nacktschneckenrotz - igittigitt. :D


:D:D !!!

Ich würde für das Thema immer denselben Fingersatz nehmen, für welchen du dich auch entscheidest!

Liebe Grüße

chiarina
 
 

Top Bottom