Beethoven Rondo 51.1 Takt 23

Ralph_hh
Ralph_hh
Dabei seit
10. Okt. 2019
Beiträge
341
Reaktionen
290
Hallo zusammen.
Eine Frage zu Beethovens Rondo 51.1,Takt 23.
Die 3. 4er Gruppe 16tel ist notiert als
g-fis-g-a, das fis soll als Doppelschlag umspielt werden, also als g-fis-e-fis, was seltsam klingt. Die Spielanleitung im Kleingedruckzen notiert ein umspieltes g, a-g-fis-g.
Warum ist das so notiert? Warum idt das nicht als verziertes g notiert?

Gleiches gilt für die letzte 4er Gruppe.
 

Anhänge

  • 20210115_210040.jpg
    20210115_210040.jpg
    565,8 KB · Aufrufe: 8
  • 20210115_211355.jpg
    20210115_211355.jpg
    517,4 KB · Aufrufe: 8
thomasz
thomasz
Dabei seit
16. Mai 2006
Beiträge
256
Reaktionen
51
Hallo Ralph,

das Rondo habe ich vor langer Zeit auch mal gespielt... Warum das so notiert ist, weiß ich auch nicht, aber es gehört offensichtlich so gespielt wie in deiner Spielanleitung angegeben. Höre z.B. hier eine Aufnahme von Swjatoslaw Richter; die Stelle kommt bei 0:50 (am besten die Geschwindigkeit bei den "Einstellungen" halbieren, rechts unten, dann hört man's besser):

 
Ralph_hh
Ralph_hh
Dabei seit
10. Okt. 2019
Beiträge
341
Reaktionen
290
Ja, das das so gehört, wie im Kleingedruckten beschrieben ist keine Frage. So wie notiert klingt seltsam und ist kaum spielbar. Die spannende Frage ist daher lediglich: warum?
 
 

Top Bottom