Beethoven - Noten von der Mondscheinsonate - Presto agitato

  • Ersteller des Themas Moonlight
  • Erstellungsdatum
Moonlight

Moonlight

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
237
Reaktionen
1
Hi,

nur mal so rein Interesse halber, kann mir jemand einen kurzen Ausschnitt der Notation von Teil 3 (Presto agitato) der Mondscheinsonate zukommen lassen? Mich würde brennend interessieren, wie das aussieht, denn ich bin ja auch im Notenlesen ein absoluter Neuling!

Ich höre es gerade mal wieder völligst fasziniert und frage mich, wie man so was nur spielen kann!!! :roll: Das ist doch der pure Wahnsinn! :shock: Und soooo schön :-D

Ich hoffe, ich verstoße mit dem kleinen Ausschnitt nicht gegen die Regeln. :oops:

Liebe Grüße
Moonlight
 
Hartmut

Hartmut

Dabei seit
März 2006
Beiträge
542
Reaktionen
203
Noten habe ich leider keine, aber ich kann dir eine wirklich schöne Aufnahme empfehlen:

Maria Joao Pires - Beethoven Sonatas "Quasi una Fantasia".

Eine wirklich klasse CD für eine ganz ruhige Stunde.

Der Hartmut
 
babajaga

babajaga

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
155
Reaktionen
0
ich hab die noten, komme aber erst morgen abend dazu, sie einzuscannen.
vielleicht findet sich ja vorher noch wer, ansonsten geduld.... :-D
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
such doch mal bei Musikbibliothek.de.
Kannst Dich da einloggen und anmelden auch als Gast (oder Mitmacher). Gibt da viele Notenbeispiele, die man dann auch mit Capella z.B. anhören kann.
Gruß Hartwig
 
Moonlight

Moonlight

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
237
Reaktionen
1
Danke!

Ich danke Euch allen ganz herzlich für Eure Tipps! :-D

Das ist ja wirklich der pure Wahnsinn! Wie spielt man so etwas, ohne sich sämtliche Finger zu verknoten??? :?

Hut ab vor jedem, der das hinbekommt!

Liebe Grüße
Moonlight :keyboard:
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Tja Moonlight,
Die Mondscheinsonate gehört mit dem 3. Satz schon zu den schwereren Klavierstücken.
Tip zum ersten Üben des 3. Satzes:
Die Läufe der rechten Hand zunächst als Akkord erfassen und greifen lernen, dann erst gebrochen spielen und ruhig langsam anfangen, Geduld behalten.
Der 1. Satz ist doch aber einfacher zu spielen.
Gruß Hartwig
 
Elio

Elio

Dabei seit
März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Zitat von Hartmut:
[...]ich kann dir eine wirklich schöne Aufnahme empfehlen:

Maria Joao Pires - Beethoven Sonatas "Quasi una Fantasia".

Eine wirklich klasse CD für eine ganz ruhige Stunde.
Hallo Hartmut,

ja, diese CD habe ich auch (die im grauen Pappschuber, richtig?)
Wenn mich nicht alles täuscht spielt sie den großen Yamaha Flügel bei sich zu Hause in Portugal(?). Klingt sehr, sehr gut.

Elio
 
Hartmut

Hartmut

Dabei seit
März 2006
Beiträge
542
Reaktionen
203
(die im grauen Pappschuber, richtig?)
Wenn mich nicht alles täuscht spielt sie den großen Yamaha Flügel bei sich zu Hause in Portugal(?)
Jo. Yamaha weiß ich nicht auswendig, aber im Beipack- Zettel steht einiges über die Aufnahmebedingungen beschrieben, über die herrliche Ruhe auf einem Landhaus (oder so ähnlich), die für die Aufnahme dieser schönen Musik inspiriert hat.

Der Hartmut
 
W

Windir

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
284
Reaktionen
0
Hab beim 3. satz irgendwie auf seite 5 oder so erstma aufgehört, sind schon einige tricky sachen dabei, wie die dazwischengeklemmten triller für finger 4-5 oder dieser do-re-mi teil gleich nach den appreggien. Oft ist es auch schwierig alles richtig zu betonen und im Rhythmus zu bleiben. Muss man also alles schon bissl üben damits funzt :>
 

Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
ohne Übung ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, und auch mit Übung braucht man manchmal noch den richtigen Fingersatz. :lol: :klavier: :lol:

Gruß Hartwig
 
Moonlight

Moonlight

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
237
Reaktionen
1
Hi Lini,

das Video ist ja echt klasse :-) Danke für den Link! :-)

Liebe Grüße
Moonlight
 
F

Freme

Dabei seit
März 2006
Beiträge
168
Reaktionen
0
Das ist ja eine beeindruckende Aufnahme!

Der erste Satz hört sich so an, als wäre er irgendwann mal zu bewältigen, aber der Rest :?: *seufz*

Moonlight, mal so von Anfänger zu Anfänger: ich fürchte es gibt eben einfach Literatur, die immer ausserhalb der Reichweite liegen wird ......

Aber hoffentlich auch jede Menge Schönes, das erreichbar ist!
 
S

siska

Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
134
Reaktionen
0
Hallo Frene,

nur keine Sorge wenn Du fleißig bist ist viel mehr erreichbar als Du dir jetzt vorstellen kansnst.
Als ich vor 2,5 (oder fast 3) jahren wieder mit dem Unterricht begonnen habe hätte ich nie gedacht daß ich Stücke bewältigen kann die ich zur Zeit spiele/übe.
Das Wichtigste (für mich) ist die Motivation und ein guter Lehrer/in
Also Kopf hoch. Das wird schon!

Gruß
Siska
 
Moonlight

Moonlight

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
237
Reaktionen
1
Schnuff, die Hoffnung für Teil 3 habe ich mir nie gemacht... aber Teil 1 würde mir schon reichen, immerhin ist dieser Teil seit meiner Kindheit der Grund, warum ich gerne Klavier spielen möchte!!!

Aber es wäre natürlich super, wenn Teil 2 auch irgendwann einigermaßen klappen würde, aber das glaube ich eher nicht. Aber hoffen darf man ja, gelle! :wink:

Liebe Grüße
Moonlight
 
D

David_Turman

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
64
Reaktionen
0
Pling!

Ich habe mir jetzt auch mal die Noten der "Mondscheinsonate" angesehen und gleich eine Frage dazu.

Bei den Noten im Baßschlüssel tauchen unter jeder Note die drei Buchstaben "Led" auf, dann kommt ein waagerechter Strich, der bei der nächsten Note im Baßschlüssel oder am Ende des Taktes auf einen kurzen senkrechten Strich trifft. Das ganze wiederholt sich von Note zu Note.

Sicherlich weiß hier der eine oder andere was das bedeuten soll.

Danke für die Info.
Dave
 
W

Windir

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
284
Reaktionen
0
da steht "Ped" für Pedal ;D und dahinter wird es dann aufgehoben
 
 

Top Bottom