Bald zieht mein Klavier ein ... und ich kämpfe mit der Luftfeuchtigkeit ..

P

petruschka

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

jetzt kommt dann bald mein Schimmelchen !!!!!

aber ich kämpfe schon seit einigen Tagen mit der Luftfeuchtigkeit in meiner Wohnung (habe mir nämlich schon ein Hygrometer zugelegt, damit es meinem neuen Mitbewohner an nichts fehlen wird ... habe ich mir gedacht) ... und komme auf dramatische 32% :roll: ... wenn ich gaaaanz viel Wäsche zum Trocknen habe und viel Nudelwasser koche: auf ganze 34%. In der ganzen Wohnung stehen also jetzt schon mal Wasserschalen, die Katzenbrunnen laufen auf Hochtouren und ich sprühe 5x am Tag mit dem Pflanzenzerstäuber in der Luft rum... Problematisch ist auch, dass es zwar eine ganz kleine Galeriewohnung ist aber trotzdem UNGLAUBLICH viel Luft um mein Klavier sein wird. Jetzt überlege ich mir natürlich einen Luftbefeuchter zuzulegen (habe es die letzten zwei Tage mit einem 13 Jahre alten von meiner Oma versucht, aber es sind nur 2% mehr geworden und von dem Höllenlärm möchte ich hier gar nichts erzählen).

Was habt ihr denn so für welche??

Und er sollte natürlich nicht zu laut sein, also gaaanz leise und viel Wasser verdunsten und wenig Strom ... und nicht soo teuer sein ..:D

ich dachte jetzt mal an Venta?? Kenn' sonst nichts?

Na ja, gute Nacht erst mal. Bin für alle Anregungen :p dankbar

P.S. Da mein Schimmel ja ein Silent-Piano ist, habe ich gehört, dass man da keinen Dampp Chaser einbauen kann, wegen der Elektronik... super ... weil dann wohl die Klavier-Garantie nicht mehr gelten würde, oder so. Also fällt das leider flach..

P.S. die Sache mit dem Aquarium habe ich auch schon gelesen, da würden sich meine zwei Kater aber riesig freuen :D:
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
wenn ich gaaaanz viel Wäsche zum Trocknen habe und viel Nudelwasser koche: auf ganze 34%. In der ganzen Wohnung stehen also jetzt schon mal Wasserschalen, die Katzenbrunnen laufen auf Hochtouren und ich sprühe 5x am Tag mit dem Pflanzenzerstäuber in der Luft rum ...
Es gibt ja hier mittlerweile genügend Threads zu diesem Thema. Die Spannbreite des Wasserverbrauchs reicht von 4 Litern bis 40 Litern täglich. Versuch nur einmal, vier Liter Wasser zu zerstäuben - da bist Du einen ganzen Tag mit beschäftigt. Und ob es auf Dauer gesund und bekömmlich ist, nur Nudeln zu essen?

Von Venta gibt es neben den "kleinen" Modellen auch noch ein Industrie-Modell, das mit zwei Walzen arbeitet und über einen Wassertank von 20 Litern verfügt. Ich persönlich ziehe die Geräte von Brune (B 500) vor, die sich auch in Museen befinden.
 
Nicola

Nicola

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Hallo petruschka.

ja, lies mal den Thread "Luftfeuchtigkeit durchbricht kritisches Niveau" durch, da sind sehr viele Infos drin.

Ich habe seit 14 Tagen auch einen Luftbefeuchter, der täglich gut 8 Liter verdunstet. Mir war wichtig, daß ich keine Bakterienschleuder stehen habe (das sind eingentlich alle, die nach dem Prinzip der Verneblung funktionieren wie Beurer etc. ). Die Verdunster nach dem Kaltprinzip (wie Venta) haben halt leider auch ihren Preis, aber mir war's das Wert ;)
Außerdem sind sie effektiv - ich komme von 29 auf 51%. Meine Eltern haben so einen Ultraschallvernebler von Beurer zuhause, sie schaffen es von 22 (ist wirklich heftig wenig) auf 30 und sind damit schon super zufrieden :( Aber die haben auch kein Klavier ;)

Unser Klavierstimmer sagte aber auch, daß die Untergrenze 35% wäre. Schlimmer wären extreme Schwankungen. Ich versuche jetzt, 40% nie zu unterschreiten, aber das Gerät läuft auch Tag und Nacht, mal auf Stufe 1 (leise), mal auf Stufe 2 (klingt dann wie ein Ventilator, also schon eher laut).
 
P

petruschka

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
dann werde ich mal weiter rumgoogeln über venta und auch über Brune, vielen Dank. Das Blöde ist ja nur, dass man in den Geschäften die Lautstärke der Geräte nicht testen kann :x
 
W

Wiedereinsteigerin

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
504
Reaktionen
10
Wir haben uns den Boneco Luftwäscher 2055 D http://www.boneco.com/de/Products/Washer/2055D zugelegt und sind sehr zufrieden damit.

Die Luftfeuchtigkeit lag bei uns bei ca. 33 %. Da wir auch unsere Bibliothek im Musikzimmer haben und Bücher ziemlich trocken sind, hat es nach Inbetriebnahme des Gerätes etwa 3 Tage gedauert, bis die von uns gewünschte Luftfeuchtigkeit von 45 % erreicht werden konnte. Jetzt hält das Gerät die Luftfeuchtigkeit auf der sehr leisen Stufe 1 konstant.

Das Gerät ist allerdings nicht sehr billig.
 
P

pegatom

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
140
Reaktionen
0
.....Mir war wichtig, daß ich keine Bakterienschleuder stehen habe (das sind eingentlich alle, die nach dem Prinzip der Verneblung funktionieren wie Beurer etc. ).....
Liebe Nicola,

BEURER hat ebenso Geräte "mit Kaltprinzip" - ich besitze den BEURER LW100 - und den möchte ich wirklich gegen keinen VENTA tauschen müssen! BEURER steht also nicht für Bakterienschleuder - auch wenn beide mit B... beginnen!:D

LG,
pegatom
 
mos

mos

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Hm, ich verstehe irgendwie nicht, warum ihr alle so extrem niedrige Luftfeuchtigkeit in den Räumen habt. Gut, in meinem Proberaum sind anscheinend die perfekten Bedingungen, weil die Luftfeuchtigkeit schön konstant bleibt. Schätze einfach mal, das liegt am Kellerklima. Ist ja auch prädestiniert für Weine :D..

Aber selbst hier oben in unsere Wohnung habe ich Sommer wie Winter immer um die 45-55 %. Keine Ahnung ob das bei uns an den Böden liegt. Wir haben massiv Holzböden, die nur geölt sind. Wenn zu viel Feuchtigkeit in der Luft ist, nehmen die Böden diese auf, bei trockener Luft, geben sie die wieder ab.

Das klappt super und an den Füßen ist ein geölter Boden viel angenehmer, als ein Versiegelter.
 
P

petruschka

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

das ist ja toll, dass man hier so ein tolles Feedback bekommt !!! Bin ja schon seit ein paar Monaten am rumstöbern und lesen und ganz begeistert von den ganzen tollen Tipps :p

Habe jetzt nochmal versucht ein bißchen rumzurechnen von wegen kubikmeter.. und es ist einfach uferlos... da es eine Dachgeschoß-Galeriewohnung mit ohne Tür zur Küche (Türe ausgehängt, weil Küche sonst zu klein..) und zum Gang, wird das wahrscheinlich selbst ein großer venta kaum schaffen. ..und die Preise von einem Großraumluftbefeuchter sind momentan utopisch für mich.. Das Dachgeschoß ist komplett aus Holz und Boden aus Parkett, ich glaube das saugt und saugt ...

Ich werde mich jetzt doch über den Einbau eines Dampp Chasers informieren und den dann noch vor der Lieferung einbauen lassen !!! :bongo: jaaa so mach ich das !!!

will ja nichts mehr falsch machen, nachdem ich mit einem unglaublichen chin. ... Klavier vor ein paar Monaten dermaßen auf die Nase gefallen bin... aber das ist eine andere Geschichte. und in dieser Zeit habe ich - auch Dank diesem Forum !!! - eine Menge dazugelernt.

LG
petruschka
 
R

robimarco

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Aufgrund meiner eigenen Erfahrung möchte ich euch darauf hinweisen, das meiner Meinung nach die meisten elektronischen Hygrometer falsch anzeigen.

Ich habe offensichtlich das gleiche Problem mit zu geringer Luftfeuchtigkeit - oder doch nicht ? Obwohl auch geölten Holzboden zeigen bis jetzt alle verwendeten Hygrometer unterschiedliche Werte an.

Habe die Hygrometer schon 2x umgetauscht, bin auch auf andere Marken umgestiegen usw. Das erste zeigte nur 21% an, das zweite 30%, meine zwei alten mechanischen zeigen 40% an. Sogar beim Testen beim Händler schwankten die Bereiche aller vorgeführten Geräte um mehr als 10%.

Doch was stimmt nun wirklich ?
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.986
Reaktionen
2.311
Hallo petruschka,

wenn wegen des Raumes die Entscheidung für ein Befeuchtersystem schwierig ist, versuche es erstmal mit einem dieser Befeuchter, die man an Flachheizungen hängen kann. Ich habe einen davon, ca 48cm x 34xm, unten in das Klavier gestellt. So habe ich immer ca 55% im Klavier oben gemessen. Wenn es nach mehreren Tage unter 50% geht, fülle ich etwa ein halben Liter nach. Den Raum halte ich ebenfalls mit diesen Befeuchtern an der Heizung auf knapp 40%. Dort muß ich täglich nachfüllen. Monatlich soll man die Fließmatten wechseln. Das hängt wohl von der Wasserhärte ab, ich werde es tun, wenn ich merke, daß weniger Wasser verdampft.
So ein Teil kosten 10 € im Baumarkt. Größter Vorteil: Kein Geräusch. Zumindest eine gute Übergangslösung.

Gruss
Moderato
 
P

petruschka

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hmmm....

robimarco: bei mir haben zwei Hygrometer exakt das gleiche vernichtende Urteil abgegeben. ..

Moderato: Das ist ja eine interessante Idee, wußte gar nicht, dass es so große gibt? und die einfach in das Klavier stellen?? Ich habe gedacht, das dürfte man nicht wegen Pilzen (.. also Schimmel... ..:D) oder was auch immer... ???
 

Nicola

Nicola

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Liebe Nicola,

BEURER hat ebenso Geräte "mit Kaltprinzip" - ich besitze den BEURER LW100 - und den möchte ich wirklich gegen keinen VENTA tauschen müssen! BEURER steht also nicht für Bakterienschleuder - auch wenn beide mit B... beginnen!:D

LG,
pegatom
Stimmt, lieber pegatom :cool:
Für uns kam der Beurer trotzdem nicht in Frage, weil der scheinbar mit sehr kalkhaltigem Wasser Probleme hat (und er soll angeblich laut gluckern :p ) - sind aber nur subjektive Meinungen aus amazon... Da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben, wollte ich lieber auf Nummer sicher gehen - Grauschleier auf schwarzem Schimmelklavier fand ich dann nicht so prickelnd ;)
 
P

pegatom

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
140
Reaktionen
0
...Für uns kam der Beurer trotzdem nicht in Frage, weil der scheinbar mit sehr kalkhaltigem Wasser Probleme hat (und er soll angeblich laut gluckern :p ) - sind aber nur subjektive Meinungen aus amazon... Da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben, wollte ich lieber auf Nummer sicher gehen - Grauschleier auf schwarzem Schimmelklavier fand ich dann nicht so prickelnd ;)

Ist immer wieder lustig was man hier so lesen kann.
Grauschleier auf schwarzen Klavieren - dafür eignet sich der BEURER leider auch nicht. Ist ein Luftwäscher, keine Kalkschleuder...
Da könnte man gleich sagen, Schimmelklaviere müssen schimmeln, das gibt doch der Name schon vor....???:confused:
Hoffe nicht, denn ich konnte neulich einen K-230 anspielen - der wär was für mich!!!:p
Also Kalk macht nur insofern Probleme, als er die feinen Poren an den Verdunsterscheiben mit der Zeit zumacht - da wird dann pro Saison eine 1stündige Reinigungsaktion notwendig.
Ich persönlich fahre aber mit völlig entkalktem Wasser (ja, Aquarianer habens auch manchmal gut...).

Ich kenne nur den kleinen Venta 124 - der hat nicht mal einen separaten Wassertank, die Scheiben sind nicht einzeln zu reinigen - da möcht ich gerne mal sehen, wie das Ding auf Kalk reagiert?

LG,
pegatom
 
Nicola

Nicola

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Ist ja auch egal...
Ich wollte keinen Wechselfilter, da bei kalkhaltigem Wasser so oft gewechselt werden muß.
Nähere Infos geben sicher die User bei amazon, die das Teil wieder retour geschickt haben - ich habe ja keine persönliche Erfahrung damit, wollte aber lieber den großen Venta :p
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.986
Reaktionen
2.311
...
Moderato: Das ist ja eine interessante Idee, wußte gar nicht, dass es so große gibt? und die einfach in das Klavier stellen?? Ich habe gedacht, das dürfte man nicht wegen Pilzen (.. also Schimmel... ..:D) oder was auch immer... ???
Ich habe die größten genommen, die es im Baumarkt gab, weil die auch gut an meine Heizung passten. Die feuchten Matten und der Wasservorrat kommen mit nichts anderes als den Kunststoffteilen in Berührung und sollen nach 4 Wochen ausgetauscht werden. Da wird es keinen Schimmel geben. Ich kann zum Auffüllen des Wasserbehälters im unteren Teil sehr einfach die untere Klavierabdeckung abklappen und das ganze Teil entnehmen und wieder hineinstellen.

Gruss
Moderato
 

Anhänge

P

petruschka

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Moderato: WOW !!!! Das ist ja eine Hammeridee!! Danke für das Foto !!!
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.986
Reaktionen
2.311
Naja, hammermäßig ist ja das Klavier, so etwa 88mal:D.
Unterschied der Feuchte oben unten etwa 10%, unten momentan 65%, oben 55%. Der Raum hat knapp 40%. Mein Feuchtemeßgerät ist sicher nicht genau, aber auf 10% kommt es mir auch nicht an. In ein feuchtes Tuch gewickelt ergibt sich 95%.
 
pegasus111

pegasus111

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
314
Reaktionen
0
Also Kalk macht nur insofern Probleme, als er die feinen Poren an den Verdunsterscheiben mit der Zeit zumacht - da wird dann pro Saison eine 1stündige Reinigungsaktion notwendig.
Ich persönlich fahre aber mit völlig entkalktem Wasser (ja, Aquarianer habens auch manchmal gut...).
Hallo pegatom,

bei den Luftwäschern ist meines Wissens der Kalk nicht sooo negativ zu werten. Grund: es wird nix aufgeheizt - Kalk setzt sich besonders bei höheren Temperaturen (Boiler!) stark ab.
Was sogar FÜR Kalk auf den Scheiben und gegen zu häufiges Entkalken spricht: durch eine gewisse Kalkauflage auf den Scheiben bleibt MEHR Wasser drauf und die Verdunstungsleistung STEIGT.
Und ein Gerät, bei dem die Scheiben spülmaschinentauglich sind, hilft natürlich auch...

Schöne Grüße!

Gerhard
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Apropos Spülmaschine:

Firma Venta gab mir die Auskunft, man könnte den das Innenleben, also die Rolle mit den Platten, in die Spülmaschine stellen, aber unter 50°C und keinesfalls trocknen, das sei zu heiß!

Ich hatte danach gefragt, weil sich bei meinem innen ein Ölfilm abgesetzt hatte.
Ich habe es abgewaschen mit Essigreiniger (löst gut Kalk an!) und einer Bürste mit sehr warmen Wasser. Das hat auch gut geklappt.
 
 

Top Bottom