ariadnes pianistisches allerlei

A

ariadne

Guest
nun auch ich!

da ich heute abend ein aufnahmegerät (zoom h4) und einen schönen alten bechstein zur verfügung hatte, will ich euch die ergebnisse nicht vorenthalten.

zunächst einmal zwei kreisleriana-fragmente (die wunderbarsten harmonisierungen von skalen, die ich kenne):

[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1235794942.mp3"]1235794942-kreisleriana2[/MP3]

[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1235799198.mp3"]1235799198-kreisleriana3[/MP3]

und für alle bach-fans hier die invention c-moll (die aufnahme ist schon etwas älter - der steinway nicht):
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1235784032.mp3"]1235784032-inventio2[/MP3]

nb: dies ist eine mutprobe! mal schauen, ob ich eure kommentare aushalten kann. also seid fair!

liebe grüsse
ariadne
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
zunächst einmal zwei kreisleriana-fragmente (die wunderbarsten harmonisierungen von skalen, die ich kenne):
Da sind ja echt wunderschöne Harmonien drin - zum Schwelgen :)
Schön gespielt! Ich würde die dynamischen Gegensätze ruhig noch stärker herausheben (ruhig 'übertreiben' ;)) Gerade weil bei Schumann oft viel Themenmaterial wiederholt wird, ist eine kontrastreiche Gestaltung wichtig... :cool:
Und die beiden 'ruhigen' Teile wirken natürlich besonders schön, wenn sie im Kontrast zu den schnelleren Abschnitten drumherum stehen... übst Du die auch? ;)
Ich freue mich schon auf weitere Aufnahmen von Dir!
 
A

ariadne

Guest
so war das nun auch nicht gemeint, dass ihr keine kommentare abgeben dürft! :rolleyes: und so schrecklich finde ich die Aufnahmen nicht. :confused:

vielleicht liegt's ja auch nur an den stücken. deswegen hier "effektvolleres" - die früchte meines "fasten-flügelwochenendes":

scarlatti: sonate d-moll, k. 1 (einmal in einer etwas gemächlicheren variante, passend zu einem betagten bechstein)
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1235970839.mp3"]scarlatti_k1_d_slow[/MP3]

dieselbe sonate - diesmal einen kick schneller (leider sind dabei auch einige details auf der strecke geblieben)
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1236018862.mp3"]scarlatti_k1_d_fast[/MP3]

und hier noch ein weiterer scarlatti: sonate g-dur, K. 2 (wenn ich alle 555 sonaten spielen will, muss ich mich sputen :D)
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1235967594.mp3"]scarlatti_k2_G[/MP3]

natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen, ein wenig im innenleben von rachmaninovs g-moll-prélude zu wühlen (die rahmenteile liefere ich, wenn ich ein schönes fortissimo beherrsche :floet:)
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1236030973.mp3"]rachmaninov_op23,5_mittelteil[/MP3]

lg
a.
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.727
Reaktionen
1.163
so war das nun auch nicht gemeint, dass ihr keine kommentare abgeben dürft! :rolleyes: und so schrecklich finde ich die Aufnahmen nicht. :confused:
Ich kenne leider die meisten Stücke nicht, die du hier einstellst.

Den Scarlatti find ich wunderbar :) (und eigentl auch alle anderen Aufnahmen, aber der Scarlatti spricht mich wirklich an)

Schade, dass du dich vor den schnellen Teilen des Rachmaninoff und des Schumann noch scheust. Das Gehörte klingt nämlich sehr vielversprechend ;)

lg marcus
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.003
Reaktionen
2.319
Hallo ariadne,

die letzten Aufnahmen gefielen mir viel besser. Beim Schumann hatte ich den Eindruck, daß es zwar kontrolliert aber auch etwas zu zurückhaltend war. Aber das hat auch schon Dimo ähnlich ausgedrückt.
Bei Scarlatti fand ich den Vergleich langsam-schneller sehr interessant. Zuerst den langsameren Scarlatti gehört, ausdrucksvoll, etwas melancholisch, und ich hatte gar nicht den Eindruck, daß es zu langsam war. Sicher und gar nicht zaghaft gespielt. Dann die schnellere Variante und sofort gedacht, ja , das Tempo passt doch besser. Aber später meinte ich doch etwas Unruhe zu spüren, kann das aber nicht näher beschreiben. Aber es ist keine Frage, wenn das an kleinen Unsicherheiten liegt, hast Du diese bald beseitigt.
Der Rachmaninov ist dann schon ein anderes Kaliber, da bist Du auch ja schon ziemlich weit. Die LH läuft ja schon prima. Da bin ich ganz neidisch.
Mir scheint der Rachmaninov aufnahmetechnisch anders zu klingen, das kann vielleicht aber auch am dickeren Klaviersatz liegen. Die Scarlattiaufnahmen gefallen mir da besser. Wie hast Du aufgenommen?

Gruss
Moderato
 
A

ariadne

Guest
recorder: zoom h4
mikrophone: 2 x rode nt5; abstand 250 cm vom flügel
instrumente: bechstein c bzw. steinway b (neu)
flügeldeckel halb geöffnet.

wenn ich mit den mikrophonen näher an die instrumente gehe, wird der klang sehr viel perkussiver. wenn ich den deckel ganz schließe, ist vom diskant nicht mehr viel zu hören, wenn ich den deckel ganz öffne, werde ich an der tastatur vom bass erschlagen :geige: ich experimentiere noch - ebenso bei der aussteuerung: was bei scarlatti ganz brauchbar ist, führt bei rachmaninov zu erheblichen übersteuerungen.

lg
a.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.303
Reaktionen
13.663
Hi Ariadne,

mein Kompliment hast du schonmal ;) Mach unbedingt so weiter, das hört sich doch schon sehr vielversprechend an!
Und der Rachmaninov ist auf einem guten Weg.
Ich wollte den auch immer spielen und habe ihn geübt, aber er war zu schwer. Übe den Anfang und Schluss doch einfach schonmal und spiele es immer wieder langsam und genau, und dann wartest du ein, zwei Jährchen und dann flutscht das Ding richtig gut, wirst sehen :cool:
 
mUsIcFrEaK

mUsIcFrEaK

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
hmpf immer diese wunderkinder >.< xD

nein scherz^^ bin natürlich auch begeistert ;) hab die d-moll auch noch vorliegen werd mich da wohl wegen dir jetzt auch mal drangeben müssen^^ ich kann sowas immer besser wenn ich es einmal gehört habe xD von daher muss ich dir auch nochmal danken ;)
lg
mUsiCfrEaK
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Ariadne,

Mir gefällt auch sehr, wie Du musizierst.
Ich mag besonders den Scarlatti.:)

LG
Michael
 

P

pianodude

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
18
Reaktionen
0
wow, mir haben deine Einspielungen super gefallen. Vor allem die zweite Version (tick schneller) der Scarlatti Sonate. Wirklich sehr schön.
Grüsse
 
A

ariadne

Guest
bei mir tut's auch die vierte. (ist allerdings nicht gut ausgesteuert, deswegen vielleicht die lautstärke etwas anheben.)

oder haben noch andere hier schwierigkeiten, den rachmaninov zu öffnen? :confused:

lg
a.

aber nicht traurig sein: nachher gibt's noch mehr musik. ;)
 
A

ariadne

Guest
hier meine musikalische wochenend-ausbeute:

Scarlatti: Sonate d-moll, K 9 (so schön wie bei lipatti klingt's bei mir leider noch nicht):
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1236606545.mp3"]Scarlatti-Sonate-K9[/MP3]
und wenn ich bedenke, dass ich gut zehn jahre brauche, wenn ich jede woche eine scarlatti-sonate übe, dann wird mir ganz anders (und niemals ferien ... :()

Rachmaninov: Etude tableau f-moll, op. 33,1 (immer wieder ein ritt über den bodensee):

[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1236546140.mp3"]Rachmaninov-Etüde[/MP3]

viel spass beim hören
liebe grüsse
ariadne
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
David

David

Dabei seit
März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Rachmaninov: Etude tableau f-moll, op. 33,1 (immer wieder ein ritt über den bodensee):
[mp3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1236546140.mp3"]Rachmaninov-Etiude-tableau-op33,1[/mp3]
Respekt, die ist dir echt gelungen. Schön auch, wie du Melodie und Begleitung trennst.
Eine Frage hätte ich doch: Du akzentuierst teils wie ein Ragtime, ist das gewollt oder ungewollt?
 
A

ariadne

Guest
Du akzentuierst teils wie ein Ragtime, ist das gewollt oder ungewollt?
im ernst? ist mir wirklich nicht bewußt. ich versuch nur zu spielen, was rachmaninov geschrieben hat. und damit habe ich alle hände voll zu tun. :floet:

lg
a.

ps @ david: indem du den einspielungs-link in dein zitat eingebaut hast, hast du mir die einspielung offensichtlich aus meinem posting "entführt". ich hatte jedenfalls nur noch zahlen da stehen und musste den link noch mal unter anderem namen neu einbinden. (ob das so im sinne des erfinders ist?)
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Hallo Ariadne,

hier meine musikalische wochenend-ausbeute
Eine derartige Wochenend-Ausbeute lasse ich mir gerne gefallen! ;)
Scarlatti: Sonate d-moll, K 9 (so schön wie bei lipatti klingt's bei mir leider noch nicht):
Vielleicht solltest Du froh darum sein. Denn als Lipatti diese Sonate eingespielt hat, hat er sich seinem frühen Tod wohl schon sehr nahe gefühlt. Er starb drei Monate nach der Aufnahme an Leukämie. Wenn durchgeistigtes Spiel diesen Hintergrund braucht, dann wünsche ich Dir noch viele Jahre kraftvolles Zupacken! ;)
Rachmaninov: Etude tableau f-moll, op. 33,1 (immer wieder ein ritt über den bodensee)
Glaubst Du, wenn Du schneller reitest, daß Du dann weniger naß wirst oder nicht so leicht absäufst? :floet: Ob das Tempo von Frau Grimaud das Maß aller Dinge ist, wage ich zu bezweifeln ...

Trotzdem - ich freue mich schon auf die nächsten Kostproben. :p

Liebe Grüße
Wolfgang
 
A

ariadne

Guest
mühsam ernährt sich das eichhörnchen

ich habe mich heute abend mal wieder ein wenig mit bach beschäftigt - der "fingerhygiene" wegen, aber auch, weil ich die dreistimmigen inventionen einfach klasse finde: kompakter als die großen fugen und voller toller ideen. im übrigen finde ich die stücke verdammt schwer. deswegen sind es auch nur zwei stück geworden - und so richtig zufrieden bin ich damit auch noch nicht. aber da ich nicht weiss, ob ich morgen zum spielen komme ...

j.s. bach: sinfonia 1 c-dur
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1237158071.mp3"]j.s.bach-sinfonia-1[/MP3]

j.s. bach: sinfonia 3 d-dur
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1237114559.mp3"]j.s.bach-sinfonia-3[/MP3]

lg
a.
 
 

Top Bottom