Anfänger unter sich

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von fisherman, 4. Dez. 2009.

  1. Sookie
    Offline

    Sookie

    Beiträge:
    405
    Hallo Scubakarin,

    die meisten KL haben auch Modelle wo man freie Stunden ohne Vertragsbindung nehmen kann. Die kann man auch recht kurzfristig noch absagen.

    Ich bin derzeit auch Studentin im Vollzeitstudium plus Teilzeitjob - wenn ich nicht wüsste dass die KL nett mit mir schimpfen würde, wenn ich nicht ordentlich übe, würd ich bestimmt bald aufhören, sobald es irgendwann mal Schwierigkeiten gäbe.

    Der Unterricht gibt mir einen Rahmen um sukkzessive Fortschritte zu machen. Da reicht es auch wenn die Fortschritte klein sind. Und vor allem motiviert es mich auch dass ich viel Geld dafür zahle, also zumindest sind 90 Euro für mein Studentenbudget schon ein Batzen. Da streng ich mich auch automatisch an und nehms ernst.

    Viel Spass beim Wiedereinstieg wünscht Dir die

    soooook
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dez. 2009
  2. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
    Was wäre das Leben ohne Spannung... 8-)
     
  3. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
    Ein verbreitetes Problem beim ausschließlichen lernen nach Buch/Noten ist die Selbst- oder Gegenkontrolle. Für Leute ohne kalkulierbare Übungszeit, Autodidakten usw., etc. empfehle ich daher Folgendes:

    1.
    Das Klavierhandbuch
    Für Anfänger und sehr komplett. Keine Endloslektionen, sondern knackiger Fortschritt für ehrgeizige Erwachsene. Mit CD zum prüfen und für Play-Along.

    2.
    Der Chordpiano Workshop
    Wenn man die traditionellen Übungsmethoden zwischendurch satt hat. Improvisieren nach Akkordmustern. Ideal für Anfänger. Downloadbar als PDF und bei Bedarf auch mit zusätzlichem Video-Workshop auf einem Dutzend CD´s. Einfach das Laptop auf den Notenständer und auf geht´s. Ist man dort als Kunde gelistet, erhält man ab und zu kostenfreie Online-Video-Coachings.

    3.
    e-media Klavier- und Keyboardschule 1 und 2. Wieder das Laptop auf den Notenständer und das wirklich gut gemachte Programm hilft.

    Die akustische Gegenkontrolle ist ungemein hilfreich. Geht man dann noch ab und zu mal für ein Stündchen zu einem Klavierlehrer, wird man es auch verhindern sich größeren Blödsinn anzutrainieren.
     
  4. Kulimanauke
    Offline

    Kulimanauke

    Beiträge:
    1.449
     
  5. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
     
  6. Kulimanauke
    Offline

    Kulimanauke

    Beiträge:
    1.449
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dez. 2009
  7. didanja
    Offline

    didanja

    Beiträge:
    189
    Axl 1.
    Das Klavierhandbuch
    Für Anfänger und sehr komplett. Keine Endloslektionen, sondern knackiger Fortschritt für ehrgeizige Erwachsene. Mit CD zum prüfen und für Play-Along.

    Eignet sich das Klavierbuch auch für etwas fortgeschrittene Anfänger? Ich habe so ca. 3 Jahre Kl-Unterricht, aber bisher nach ziemlich wenig Ahnung von Theorie. Ich würde mir aber gerne etwas Theorie aneignen.

    LG
    Didanja
     
  8. Babette
    Offline

    Babette Guest

    Da seh ich grad mal wieder sehr schön, wie unterschiedlich Menschen sind.

    @axl: Deine Methode mag sehr gut sein. Ich bin mir ganz ohne problieren sicher, dass sie für mich nicht taugt. Improvisieren liegt mir gar nicht, und das stört mich auch nicht.

    Aber ich find es ganz toll, dass sich jetzt hier verschiedene Konzepte, wie man Klavierspielen lernen kann, sammeln. :rolleyes: Da wird bestimmt auch noch was für mich dabei sein.
     
  9. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
    Es ist kein Lernbuch im klassichrn Sinne. Es überstreicht alle Themen um das Klavier und bietet viel Lehrstoff. Ein großformatiges Werk für wirklich kleines Geld. Es vertieft die Dinge nicht intensiv, sondern geht mehr als flott voran. Es beginnt mit 30 Seiten Klaviergeschichte und im Fünftonraum und endet bei der Pathetique und Take Five. Wer alles im Buch Beschriebene beherrscht, kann sich schon mit ziemlich breitem Kreuz ans Klavier setzen. Ich werde i.L.d.T. mal das Inhaltsverzeichnic scannen und hier posten. Ich denke, dass das urheberrechtlich unbedenklich und durchaus im Sinne des Verlages ist.
     
  10. Jenny1984
    Offline

    Jenny1984

    Beiträge:
    22
    @axl: Das Klavierbuch klingt gut. Bin mal gespannt, was das Inhaltsverzeichnis so sagt. Denn ich finde durch das Klavier spielen, lernt man die Theorie am Besten, da man die Akkorde eher vor Augen hat. Ich tu mir immer total schwer, wenn ich jetzt z. B. eine Terzübung auf der Oboe machen soll. Das ist am Klavier leichter. Theorie finde ich interessant und wichtig.

    Hatte gestern wieder Unterricht. Muss mein "Auf du junger Wandersmann" nochmals spielen. ich merke schon, bei Liedern die mir nicht gefallen habe ich irgendwie Schwierigkeiten die auch gescheit hinzubekommen. Aber mein Lehrer hat mir jetzt auch mal gezeigt, wie man richtig übt. Also wirklich holprige Stellen 50x hintereinander üben und man merkt tatsächlich einen Erfolg. Zwischendrin spiele ich immer mal ein anderes Lied, denn sonst wird man ja irre :-).

    Ich denke, aller Anfang im Klavier spielen ist schwer. Aber wenn man die Anfangshürden genommen hat, geht es sicherlich schneller ans "Ziel".

    Jenny
     
  11. Kulimanauke
    Offline

    Kulimanauke

    Beiträge:
    1.449
     
  12. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
    Hier mal das PDF zur Klavierhandbuchbeschreibung im Anhang.
     

    Anhänge:

  13. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
    Regel Nr. 1 für gut motivierte Amateure: Spiele ausschließlich Stücke zu denen du auch eine Beziehung aufbauen kannst. Es gibt unendlich viele Stücke zum Lernen und Trainieren. Restriktionen an dieser Stelle sind unnötig.
     
  14. Jenny1984
    Offline

    Jenny1984

    Beiträge:
    22
    Mein Lehrer wirft mir immer gleich die Theorie an den Kopf - und das während ich spiele. "C-Dur, F-Dur, G-Dur, G7 etc." Dann hatten wir bereits in der 1. Stunde die Kadenz von C-Dur durchgenommen. Ich weiß auch wie man Moll und Dur-Akkorde zusammen setzt. Das hatten wir auch in der 1. Stunde. Manchmal bin ich schon am Verzweifeln, weil ich teilweise nicht kapiere was er mir jetzt sagen will. Aber die "einfache Theorie" begleitet mich ja fast in jeder Stunde. Somit gibt es dann immer Gelegenheit nochmals nachzufragen. Habe auch ein Stück, dass sich mit dem Wissen "C-Dur, H-Dur, E-Moll" viel einfacher spielen lässt, als wenn ich mir anschaue was es für Töne sind. Außerdem habe ich dadurch einen Anreiz mich zu Hause mal hinzusetzen um das was im Unterricht angesprochen wurde anzuschauen. Will ja auch nicht meinen ganzen Unterricht mit Theorie vergeuden. Wenn ich dann eine Frage habe oder was nicht verstehe, kann ich das ja im Unterricht ansprechen.

    @axl: Das Lied ist ja im eigentlichen Sinne nicht schwer und auch nicht lang. Es ist eine gute Übung zum Fingersatz und ist ein Lied aus der Klavierschule. Das gehört noch irgendwie "zum Lernen". Da kann ich ja nicht jedes Lied überspringen, was mir nicht gefällt. Ich sehe es so wie du, wenn es um richtige Stücke geht. Dann macht es generell keinen Sinn ein Lied einzuüben, das einem nicht liegt.
     
  15. axl
    Offline

    axl

    Beiträge:
    250
    Warum nicht? Es gibt wie erwähnt für jedes vorgeschlagene Übungslied unendlich viele Alternativen. Der Trainingseffekt leidet durch Alternativen bestimmt nicht. Vielleicht ist ja manche Option sogar die bessere Wahl. Generell gilt immer: Wer zahlt bestimmt.
     
  16. scubakarin
    Offline

    scubakarin

    Beiträge:
    57
    @ kulimanauke
    @ axl

    Vielen Dank für die Hinweise.
    Das Klavierhandbuch habe ich mir bestellt. Den Chord-Piano-Workshop kenne ich als Probelektionen -toll, die Theorie hat mir Spaß gemacht und ich habe sie förmlich verschlungen, aber freies Spiel gelingt mir nicht-
    Jedoch die "Zeit zum Abschalten" mit der linken Hand und der rechten im leichten Spiel ist klasse.
    Tschüs, Karin
     
  17. didanja
    Offline

    didanja

    Beiträge:
    189
    @ Axl
    Vielen Dank für das Einscannen der Inhaltsangabe. Ich werde es auf meinen Wunschzettel für Weichnachten schreiben. Einige Kapitel kann ich wahrscheinlich überspringen, aber es bleibt noch genug übrig.

    @ Kulimanauke
    Ich habe jetzt auch den 3. Kl-Lehrer. Der erste hat gar keine Theorie mit mir gemacht, noch nicht einmalt Tonleitern.

    Die zweite hat kleine Übungen aus dem Hanon und Tonleitern mit mir geübt, dies aber mehr oder weniger auf mein Drängen.

    Die dritte habe ich jetzt erst seit 4 Monaten. Der Unterricht bei ihr ist sehr viel anspruchsvoller. Wir haben schon Moll-Tonleiter mit den dazugehörigen Akkorden und Arpeggien gemacht. Außerdem achtet sie immer sehr genau auf die Epoche, in der das Stück komponiert wurde, und das ich dies entsprechend übe (z.B. Bach "non legato" und ohne Pedal).

    @ Jenny1984
    Sei froh, dass dein Kl soviel Theorie mit dir macht. Ich werde meine in der nächsten Stunde auch mal auf die einzelnen Akkorde der Stücke ansprechen. Und was eine Kadenz ist weiß ich bis heute noch nicht genau. Hat noch kein Kl erwähnt, möchte ich aber gerne wissen und werde versuchen mir dies anzueignen.

    Gruß didanja
     
  18. violapiano
    Offline

    violapiano

    Beiträge:
    3.964
    Hallo ihr alle,
    beruhigend, zu hören, dass hier auch Einige schon mehrere KL's hatten:p.

    Ich habe auch meine Dritte in knapp zwei Jahren. Und- ich muss sagen, jeder Wechsel war gut.

    Bei meiner jetzigen KL hoffe ich nun länger zu verweilen.

    Ich glaube, Erwachsene unterrichten ist schon eine Herausforderung für einen Klavierlehrer. Und nicht jedem(r) liegt das.

    LG
    violapiano
     
  19. didanja
    Offline

    didanja

    Beiträge:
    189
    @klimperline

    Du hast mir ja so toll beschrieben, wie ich ein Benutzerbild einfüge. Aber ich glaube, irgendwie bin ich zu blöd! Ich habe mich bei Clavoi.org angemeldet, habe mein Photo hochgeladen, aber welchen Link muß ich jetzt eingeben?

    Nochmal danke, irgendwie habe ich wahrscheinlich ein Brett vorm Kopf!

    LG
    didanja
     
  20. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.549
    Hallo Didanja,

    süsses Bild! Ist Nici Dein Blätterer? :cool:

    Ich weiß nicht, ob Du das Bild aus Clavio.org hier 'rüberladen kannst. Aber versuche es mal folgendermaßen:

    Klicke in Clavio.org mit der rechten Maustaste auf Dein Profilbild und wähle "Grafikadresse kopieren" aus.
    Diese Adresse fügst Du dann wiederum mit Hilfe der rechten Maustaste unter Kontrollzentrum - Profil ändern - Benutzerbild ein.

    Sollte es so nicht funktionieren, kannst Du auch eine PN an Fabian schicken. Er müsste wissen, wie es geht.

    Viel Erfolg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dez. 2009