Anfänger sucht Digitalpiano: Neu oder gebraucht?

F

Felix2

Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Zu mir: Als Kind mal gespielt, angeblich mit Talent. Vor 12 Jahren als Student nochmal versucht, aber die billige Technik (M-Audio Keystation 61es) versaute mir den Spaß. Mittlerweile mit etwas mehr Zeit und Geld will Versuch 3 unternommen werden und ich suche ein Stück Hardware.
Das gute Stück soll fest bei mir stehen, ich habe (noch) kein Interesse es rumzutragen. Deswegen dachte ich an so ein schönes mit festem Gestell. Nach ein wenig stöbern in Onlineshops stieß ich dann auf das Kawai CN-17. Es hat BT. Vielleicht brauche ich das als Technik Fan? Vielleicht auch nicht, aber gut zu haben? Bin ich mit Set bei ~900€. Nicht wissend, ob es dann nur rumsteht und was es in 2 Jahren gebraucht noch wert ist... Was gibt's denn so gebraucht? Und ich fand ein Roland RP-301 für 600€ oder ein Classic Cantabile DP-50 für 350€.
Wenn ich es wieder nur 2 Wochen nutze und merke, dass es viel zu anstrengend wird steht es wieder nur rum und wird verkauft. Wenn ich merke es gelingt mir besser zu werden, brauche ich auch wieder was neues, besseres und es wird wieder verkauft?
Ich will nicht wieder "Schrott" wie damals als Student. Aber merke ich bei als Anfänger bei den 3 Instrumenten einen Unterschied? Zu welchem würde man mir hier raten? Neu mit Garantie, gebraucht oder "erstmal billig"?

Vielen Dank im Voraus,
Felix
 
andreg

andreg

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
169
Reaktionen
49
Falls die Motivation unklar ist, wäre Mieten eine Option. Insbesondere, wenn die Entscheidung schon nach 2 Wochen fallen könnte.
 
F

Felix2

Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
andreg

andreg

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
169
Reaktionen
49
Ich dachte eher an einen lokal ansässigen Händler, bei dem man erst einmal verschiedene Modelle anspielen und sich für eines entscheiden kann. Was einem gefällt, ist ja auch subjektiv. Ich z.B. mag das CA-98 in der Musikschule gar nicht, andere finden es super. Hätte ich es ohne Probespielen im Internet aufgrund guter Kommentare geordert, wäre ich enttäuscht. Natürlich macht es trotzdem Sinn, sich vorab zu informieren, welche Modelle es gibt und in Frage kommen.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Ich würde folgende Modelle in Erwägung ziehen:

Yamaha P-515, P-125, Kawai ES8, ES110, Roland FP-90, FP-30.

Das sind kompakte Digitalpianos im Stage-Formfaktor, die man ggf. auch via Paketversand wieder losbekommt, also einpacken und wegschicken - damit ein wesentlich größerer Käuferkreis. Passende Design-Ständer (Yamaha L-515, L-125, Kawai HM-4, HML-1, Roland KSC-90, KSC-70) gibt es dafür auch. Zu beachten ist, daß die Herstellergarantie nur für den Erstkäufer gültig ist.

Konsolen sind nett, wenn man ein traditionelles Möbel bevorzugt, also das Ganze auch behalten will, wenn man es nicht mehr spielt. Das Veräußern gestaltet sich ähnlich umständlich wie bei einem ausgewachsenen Klavier.
 
 

Top Bottom