Anfänger auf der Suche nach dem richtigen Weg...

A
Anna123
Dabei seit
28. März 2019
Beiträge
12
Reaktionen
7
Ich spiele jetzt auch seit 1 Jahr Klavier mit KL. Du bist ganz schön schnell! Wie schaffst du es, schon so weit fortgeschritten zu sein in nur einem Jahr? Krass! Wie oft übst du?
 
Tonsee
Tonsee
Dabei seit
6. März 2018
Beiträge
60
Reaktionen
140
Ich würde mal einen anderen KL ausprobieren. Bin immer noch sehr froh über meinen frühen Wechsel. Dir gleich eine ganze Sonatine aufzugeben, an der du dich dann ein halbes Jahr abmühst und jetzt alla Turca. Ist denn der Clementi was geworden?

Riecht mir ein bisschen nach Minimalismus-KL: man werfe dem Schüler ein happiges Stück hin, an dem er lange was zu beissen hat.... zu korrigieren gibt es dann genug. Und dazu noch etwas MetronomTerror, wo doch die meisten Anfänger noch gar nicht einen stabilen Puls SELBST ausgebildet haben können.
 
H
hpesch
Dabei seit
22. Mai 2014
Beiträge
220
Reaktionen
50
Schumanns Album für die Jugend (davon kenne ich aber nur den Fröhlichen Landmann) https://www.henle.de/de/detail/?Titel=Album+für+die+Jugend+op.+68_45
und danach die Kinderszenen, Schwierigkeitsgrad 3-5 (Henle). Technisch nicht sehr anspruchsvoll, aber wirklich gut spielen braucht Erfahrung.
Du hast die Alternative, immer schwierigere Stücke zu lernen ohne Perfektion anzustreben oder leichte Stücke vortragsreif zu lernen.
Vom Blatt spielen, also Prima vista, solltest du mit ganz einfachen Stücken anfangen und systematisch entwickeln. Burgmüller ist da wohl schon zu kompliziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lizzythep
Lizzythep
Dabei seit
14. Dez. 2018
Beiträge
160
Reaktionen
185
Die ersten Lieder des Album für die Jugend sind noch Recht einfach. Aber ab Lied 6 oder so ist es eigentlich schon zu schwer für einen Anfänger. Ich hab es auch Zuhause liegen, nutze es aber als Zusatz zur Rks2, denn sonst wäre ich vermutlich überfordert.
 
maxe
maxe
Gesperrt
Dabei seit
18. Feb. 2018
Beiträge
5.280
Reaktionen
2.968
wolters geht von 1-15

henne von 1-9
 

 

Top Bottom