Altes Klavier - Wertschätzung?


P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey,

ich hoffe es gibt unter euch jemanden, der den Wert von Klavieren in etwa einschätzen kann. Ich brauche nämlich eine Orientierung, da ich mein Klavier verkaufen will (will lieber digital wegen Umzug).

Es handelt sich um ein Klavier aus dem Hause G. SCHWECHTEN, BERLIN. Die Firma gibt es nicht mehr. Das Instrument wurde im Jahr 1909 erbaut, ist also nächstes Jahr geschlagene 100 Jahre alt.

Die Tasten haben echte Elfenbeinbeschläge. Sie funktionieren allesamt, es gibt keine Beeinträchtigungen der Funktion. Das gilt auch für die Pedale.
Die Wirbel im Innenleben sind in den 60ern restauriert worden, meinte der Klavierstimmer mal. Sind also neu im Gegensatz zum Rest und bombenfest.

Einziger Nachteil: Das Furnier hat etwas gelitten und platzt an einigen Stellen ab.

Was meint ihr, kann ich für dieses Prachtstück verlangen?

Falls ihr auch nicht so recht wisst: Wie kann ich den Wert herausfinden?

Vielen Dank schon einmal,

philo
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Philosonus,
ohne das Klavier gesehen und gehört zu haben ist eine Einschätzung schwer. Aber wenn es optisch nicht mehr viel her macht, wirst wohl kaum mehr als höchstens ein paar Hunderter dafür bekommen. Wenn es wirklich noch gut klingt, finde ich es total schade, daß Du auf Digital umsteigen willst.
Ich rate im allgemeinen sowieso davon ab....
https://www.clavio.de/forum/klavier...ieren/4451-klavier-versus-digitalklavier.html

LG
Klaviermacher
 
P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Erstmal besten Dank für die schnelle Antwort, wenn auch leider etwas unkonkret.

Gern verkaufe ich das Instrument auch nicht, nur... ich ziehe in eine Studentenbude, natürlich ins dritte Obergeschoss. Da bekomme ich das Riesenteil niemals hoch und ich möchte nicht auf das Klavierspielen verzichten. Außerdem ist das Spielen mit Kopfhörer echt klasse, wenn man in einem Reihenhaus keinen stören will. Und weil ich Tontechnik studiere, habe ich digital einfach auch mehr Möglichkeiten ein bisschen herumzuspielen.

Klar ist es klanglich nicht so wie ein Klavier, das hört selbst der Laie. Aber ich gebe mich mit dem Unterschied zufrieden.

Was meinst du, wie viele Hunderter gibt es etwa? :)
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Mach vielleicht ein paar Fotos und stells hier rein.
Dann könnte die Auskunft vielleicht etwas konkreter werden.
LG
Klaviermacher
 
P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Jep alles klar,
sobald ich dazu komme lad ich mal ein paar Bildchen hoch. Wahrscheinlich heute Nachmittag oder frühen Abend.
 
P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
So,

bin doch schon dazu gekommen die Fotos zu machen. Dabei ist mir ein Irrtum aufgefallen, das Ding ist von 1911, nicht '09.

gesamt.jpg


Frontansicht

tasten.jpg


Ivory!

furnier.jpg


Hier der optische Schaden des Furniers. Schade eigentlich.

innenleben.jpg


So sieht's von innen aus.



So, hoffe das hilft weiter!

LG
philo
 
P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
schwechten.jpg


Der Hersteller

schwechten2.jpg


Nochmal.
 
P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich hätte da auch noch ein Klangbeispiel. Die Aufnahme ist allerdings etwas leise und natürlich tontechnisch der reine Müll. Aber solange es ein bisschen helfen kann, bittesehr...

Ein Tetris-Arrangement.

http://awik.net/Klavier/Sirtet-Reverse.wma

Man darf gespannt sein!
LG

philo
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Philosonus!

Du hast Dir ja echt Mühe gegeben.

Leider muss ich Dich enttäuschen, was den realen Wert des Klaviers angeht. Es ist reine Liebhaberei, also kein Handelwert mehr. Die Furniere sind nicht locker, sondern fehlen. In den 60ern wurden nicht blos die Stimmnägel erneuert, sondern auch das schöne Gehäuse modernisiert und umgebaut. Vor 1960 sah das Instrument außen vermutlich so oder so ähnlich aus:

http://cgi.ebay.de/Gruenderzeit-Kla...56830707QQihZ016QQcategoryZ7796QQcmdZViewItem

Die Mechanik ist ein Oberdämpfer und entsprechend klingen die Töne zu lange nach. Was damals Zeitgeschmack war, hat sich längst ins Gegenteil gewandt. Heute will man wesentlich trockenere Dämpfungswirkung. Was aber nicht heißt, das man dafür niemand mehr findet.

Meine Empfehlung: Stelle es mit 1 Euro ins Ebay. Du hast gute Fotos, Du hast eine Tonaufnahme, welche man im Angebot integrieren kann. Du hast die Aussage des Klavierstimmers, der sagte, daß die Wirbel bombenfest sitzen. Bei guter Plazierung müsste das Instrument etwas Geld einbringen - vielleicht 100-300 Euro oder so, mitunter auch mehr.

LG
Klaviermacher
 
P
philosonus
Dabei seit
27. Aug. 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey,

danke für deine Einschätzung. Ich habe irgendwie Angst vor eBay mit Startpreis 1€... das kann bitter schiefgehen und dann steh ich da mit 20 EUR dafür oder so =)

Aber ich werde schon eine Möglichkeit finden, das für ein bisschen Geld an den Mann zu bringen (dreistellig muss drin sein!).

Aber zu dem Langklang-Problem. Ich habe die meiste Zeit mit Pedal gespielt, liegt es vielleicht daran? Ich habe nämlich den Eindruck, dass der Ton ohne Pedal sofort "tot" ist.

Also danke nochmal!

LG
philo
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Nach der Tonaufnahme, die Du bereitgestellt hast, finde ich nicht, dass der Ton tot ist. Es kann natürlich sein, dass die Dämpfung nicht gut abhebt, dann können einzelne Töne mitunter schnell verschwinden.

Das müsste aber zu regulieren gehen und ist nicht aufwendig.

Wenn Du mit einem Euro bei Ebay Probleme hast, dann stells mit ab 100,- rein.

LG
Klaviermacher
 

Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Abgesehen davon, dass das Klavier verstimmt ist, gefällt mir der Ton. Ich finde, Oberdämpferklaviere haben ihren eigenen Charme vom Klang her. Man kann Chopin oder einen Ragtime spielen, ohne unbedingt immer Pedal latschen zu müssen. Also für romantische Musik sehr geeignet. Die Tastatur sieht auch wunderbar aus.
Sehr, sehr schade finde ich, dass das alte Klavier in ein Furniermöbel aus den 60-ern reingefummelt wurde.
Ich würde mir überlegen, das Teil trotz Umzugs zu behalten, so einen schönen Klang für so wenig Geld kriegst doch nicht wieder.
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Berbisdorfer,

Ich kenne zwar das E-Bay Klavier von Dir nicht, aber die Möglichkeit, daß man es nicht mehr stimmen kann ist hoch. Lotterie?

Ob die Kinder jemals auf einem verstimmten?
Aber so hast Du ja auf jeden Fall ein hübsches Möbelstück für 25,-

LG
Klaviermacher
 
Berbisdorfer
Berbisdorfer
Dabei seit
4. Sep. 2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
Hallo Berbisdorfer,

Ich kenne zwar das E-Bay Klavier von Dir nicht, aber die Möglichkeit, daß man es nicht mehr stimmen kann ist hoch. Lotterie?

Ob die Kinder jemals auf einem verstimmten?
Aber so hast Du ja auf jeden Fall ein hübsches Möbelstück für 25,-

LG
Klaviermacher


Hübsches Möbelstück stimmt auf alle Fälle.
Mit dem stimmen ist so ne Sache, stand ja vorher in einer Kneipe, aber der Klavierstimmer wird mir sagen obs nur noch Deko ist.
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
:)

Natürlich hast Du immer noch Chancen, zusätzlich zum Klavier ein paar nette Hausbewohner zu bekommen - Kost und Quartier frei -sozusagen im Preis inbegriffen. Siehe

Auf jeden Fall duftet es schön nach Kneipe:D
Wie organisierst Du den Transport?

LG
KLaviermacher
 
Berbisdorfer
Berbisdorfer
Dabei seit
4. Sep. 2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
:)

Natürlich hast Du immer noch Chancen, zusätzlich zum Klavier ein paar nette Hausbewohner zu bekommen - Kost und Quartier frei -sozusagen im Preis inbegriffen. Siehe

Auf jeden Fall duftet es schön nach Kneipe:D
Wie organisierst Du den Transport?

LG
KLaviermacher


Flecken vom Bierglas sind auch dabei
Motten hoffe ich mal nicht

Aus der Kneipe raus 5 Stufen runter und auf den Hänger zu dritt, ins Haus rein auch so in etwa.
Steht noch in der Werkstatt, da haben wir nen Stapler.
Man kann es zur Not zu zweit tragen.

pump.gif
:D
 
 

Top Bottom