Altes Klavier geerbt, Hilfe...

  • Ersteller des Themas Anja1328
  • Erstellungsdatum
Anja1328

Anja1328

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
8
Reaktionen
4
7356-d6e981eb2405a3a8e27f3f60c8a5856b.jpg 7357-cf4869f24752be603fb9a543c1ffbdb4.jpg 7358-3a696729fc1ee20e7eedec86855f8967.jpg 7359-2d151161c794e7105e037ab8d3d8757b.jpg 7360-fca8a4606e77140950efde942cff32c0.jpg 7361-59552fe444f9e5417c2fb796a1c0b483.jpg 7362-301862988ae15a0e90ab44a190dbc9c5.jpg Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und brauche bitte eure Hilfe, da ich überhaupt keine Ahnung habe.
Ich spiele seit meinem 3. Lebensjahr Klavier und Keyboard, aber eher Hobby mäßig und nicht professionell. Nun haben wir ein altes Klavier geerbt und ich würde gern mal eure Meinung dazu wissen.
Es ist seit ca. 40 Jahren nicht gespielt oder gestimmt worden und steht im Wohnzimmer der Oma meines Mannes. Es klingt natürlich furchtbar verstimmt :-) aber es schaut von außen sehr gut erhalten aus, ist auch reich beschnitzt und verziert. Ich hab euch Fotos mit angehängt. Die Tasten sind zwar vergilbt, aber sonst recht gut erhalten. der Resonanzboden hat keine Risse. Aber oben haben 2-3 Stege ganz links ganz feine, vertikal verlaufende Haarrisse. Die anderen Stege sind okay glaub ich.
Die Marke des Klaviers ist "lehnhardt & Co. Berlin".
Nun meine Frage: meint ihr, das Klavier kann man wieder einigermaßen in Schuss bringen, dass es wieder gut klingt? Oder lohnt sich das nicht mehr? Vielleicht weiß auch einer von euch, wie alt das Klavier sein könnte und ob es noch was wert ist.
Vielen Dank schon mal für euer Feedback :-)
LG
Anja
 

Anhänge

Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.212
Reaktionen
2.255
Das kann dir nur ein Klavierbauer vor Ort sagen. Aber anhand der Fotos wäre ich schon mal zuversichtlich.
 
S

Styx

Guest
Hallo Anja,

wie Tastenscherge schon erwähnte......
In welcher Gegend bist Du denn ansässig? Vielleicht ist ja da der eine oder andere Kollege hier dort tätig.

Viele Grüße

Styx
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi Anja,

wenn sonst kein offensichtlicher SChaden erkennbar ist, unbedingt erstmal stimmen lassen.
Erst wenn es gestimmt ist, kann man es wirklich klanglich beurteilen.
Ausserdem wird dir der Stimmer bestimmt sagen, wenn das keinen Zweck mehr hat.

Die Tasten sind ja wahrscheinlich elfenbeinbelegt. Die sehen mMn dafür sehr gut aus. Die musst du behandeln damit sie wieder wie neu werden (weiß grad nicht mehr wie man das am besten macht ;-) ).

Gruß
 
S

Styx

Guest
wenn sonst kein offensichtlicher SChaden erkennbar ist, unbedingt erstmal stimmen lassen.
Ja Du bist ja a Schlaumops! Dann kimmt der Stimmer daher, sagt "nimmer stimmbar, macht 60 € für Weg, Zeit und Anfahrt", und Anja hat n schlechten Tag erwischt.

@Anja, auf jeden Fall erst einmal jemand zum Gutachten kommen lassen, welcher Dir dann auch einen KV über anstehende Arbeiten erstellt.

Viele Grüße

Styx
 
Anja1328

Anja1328

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
8
Reaktionen
4
Vielen Dank schon mal an euch für eure Antworten!
@Styx: ich wohne in Bayern, Landkreis Freising. Kennt ihr da zufällig jemanden? So ein Kostenvoranschlag ist ja sicher auch nicht umsonst. ;-) aber das ist es mir dann schon wert. Hab bisher nur Keyboard gespielt und wollte schon immer ein richtiges Klavier. Sind die Tasten wirklich Elfenbein meint ihr? Die sund teilweise recht gelb. Und das geht auch nicht weg.. Hab da ein Bild:
 

Anhänge

B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
@Styx: selber Schlaumops, der Gutachter wird auch die Anfahrt berechnen.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Ja, aber mit einem verifizierten Ergebnis... was man von einem verkaterten Stimmer nicht erwarten kann ;-)
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi fisherman,

wenn ich das mit meinem Stimmer machen würde, bekomme ich bestimmt auch noch gratis eine kleine Beurteilung dazu. Und wegen unnötiger Anfahrt könnte man vorher darüber am Telefon reden.

Könnte mir auch vorstellen, daß er bei Totalschrott, was ich hier aber nicht glaube, und wenn er gerade in der Nähe war, nichts berechnen würde.

Gruß
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
@Bachopin: DEIN Stimmer! Aber irgendeiner... ??? Anja hat ja noch keinen.
 

S

Styx

Guest
Vielleicht fährt Styx ja mal von München nach Freising?

Mein Klavierstimmer ist auch Klavierbauer und der macht gleich Stimmung und Begutachtung in einem Aufwasch.
Stimmen und so a bisserl regulieren wär natürlich jetzt kein Aufwasch. Und sicher könnt ich auch nach Freising fahren....nur, hier ist wohlgemerkt Landkreis Freising genannt - des muß ned unbedingt in S- Bahn Nähe sein.
Das die Hammerköpfe runter sind, daß seh ich auch an Hand der Photos, aber ich weiß nicht - ist die Gußplatte noch in Ordnung, halten die Stimmwirbel noch...alles solche Sachen. Da fährt doch am besten erst einmal ein Klavierbaumeister hin, welcher eine ordentliche Einschätzung des Instrumentes abgeben kann, das kommt den Kunden mit Sicherheit preiswerter, als wenn ein Handwerkerl unverrichteter Dinge wieder gehen muß.

Viele Grüße

Styx
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Anja,

Das Klavier ist optisch ein Traum! Das Innenleben sieht nach viel Arbeit aus. Ich würde schätzen, dass im Bass der Stimmstock hinüber ist. Leider..
Aber richten lässt sich sowas auch.

LG
Michael
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
S

Styx

Guest
Das hier so einiges gerichtet werden müßte, ist ja schon an Hand der Photos ersichtlich, müßt aber Anja schlußendlich selbst entscheiden was sie machen lassen will. Jetzt schauen wir aber erst einmal in wie weit es noch stimmbar ist - und richtig, so es keinen Finalschaden hat, läßt sich alles machen - was ich durchaus bei dem guten Stück auch empfehlen würde.

Viele Grüße

Styx
 
Anja1328

Anja1328

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
8
Reaktionen
4
Lieber Styx,
ich danke DIR dass du da warst und das Klavier angeschaut hast! Sehr nett von dir!
@klaviermacher: Die Risse im Stimmstock sind zwar "nur" oberflächlich, dafür hat Styx einen kleinen Spannungsriss in der Gussplatte entdeckt :-( aber der ist wohl nicht soooo gravierend, meint jedenfalls der Meister ;-)
Vielen Dank nochmal für deinen Besuch!
LG
Anja
 
 

Top Bottom