Altes C. J. Quandt Klavier - was tun?

  • Ersteller des Themas maja_bonn
  • Erstellungsdatum
M

maja_bonn

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2
Reaktionen
1
Hallo,

bei meiner Oma (in Gleiwitz/Polen) steht ein altes, seit Jahrzehnten (ca. 30 Jahre) unbenutztes Klavier. Es steht dort in einem trockenen aber in der Raum-Temperatur (Sommer/Winter) stark schwankendem Raum. Es ist im entsprechenden Zustand: verstimmt, dumpf klingend, Tastenlack löst sich etc. - vom Auge einer Leiin aus betrachtet... Außer dem Hinweis auf den Klavierhersteller "C. J. Quandt" konnte ich keinen Hinweis auf ein Modell feststellen.

Die Geschichte und das Alter des Instrumentes sind unklar. Es wurde von unserer Familie in den späten 50ern, als bereits gebraucht, gekauft und nur ca. weitere 15 Jahre bespielt.

Das sind die groben Eckpunkte und nun folgt meine eigentliche Frage: was macht man mit so einem alten Klavier? In unserer Familie spielt niemand mehr. Soll man sich die Mühe machen, das Klavier auf Vordermann zu bringen? Wäre es ein Verkaufsobjekt? Gibt es für alte C. J. Quandt Instrumente einen Markt. Ich würde es ungern einfach nur entorgen. Habe leider keine Bilder, außer dem Emblem.

Freue mich auf Antworten und Hiweise!
Maja aus Bonn
 
Zuletzt bearbeitet:
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.072
Reaktionen
2.011
Wenn keine persönlichen oder Familienerinnerungen dranhängen: versuch, es für 1 Euro über Ebay zu entsorgen. Ist leider so....
 
M

maja_bonn

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2
Reaktionen
1
@o rolf und Drathkommode: schade, aber Danke für Eure Hinweise....
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.072
Reaktionen
2.011
Das ist natürlich jetzt die wahrscheinliche Variante. Sonst lass es vor Ort von einem Klavierbauer beurteilen. Ferndiagnosen werden auch hier zwar immer wieder versucht, sind aber letztlich nur mit vielen Bildern vom Innenleben einigermaßen möglich.
 
 

Top Bottom