Akustisches Klavier vs. E-Piano

Häretiker

Häretiker

Dabei seit
11. Nov. 2014
Beiträge
3.847
Reaktionen
4.213
Ah, ja. Für mich klingt das wie Flux Kompensator.

Ist halt "stealth technology". Nicht im Sinne von "ich mache etwas unsichtbar", sondern im Sinne von "das passiert unter der Haube und der Nutzer bekommt nichts davon mit". Ist beim Handy auch nicht anders. Ausgefuhste Algorithmen, Korreltaionsfilter und Co., nur damit Du mit dem Handy durch die Gegend gehen kannst, ohne das ich die Qualität des errechneten Nutzsignals wesentlich ändert.

Hochgradig nicht-trivial, aber ebenso für den Anwender bedeutunglso. Muss halt funktionieren, that's it.

Grüße
Häretiker
 
G

Gefallener

Dabei seit
8. Aug. 2011
Beiträge
543
Reaktionen
340
Laut hiesigem Fachhändler kommt es aufs gleiche hinaus, ob ich mir ein Digi zulege oder ein Akustisches mietkaufe.
Internet, wenn man keine Ahnung hat (was auf 95% der Leute hier zutreffen wird ;) -> Finger weg. Sind alles Sackkatzen.

Die Überlegung (so die Ausführungen des Händlers) sei, dass man ein Digitales ggf. nicht mehr los wird, wohingegen man ein geleastes Instrument zurückgeben kann. Ob ich jetzt ein Digi für 2k Öcken kaufe, welches ich in 2 Jahren verkaufen will, weil ich aufhöre, oder mit einem anderen Instrument liebäugle und dieses dann niemand mehr haben will bzw. erheblichen Wertverlust erfuhr, oder ob ich in dem gleichen Zeitraum via Miete diese 2k Euro ausgab, nur dass das Instrument dann auch wieder abgeholt wird.... Oft ist da auch Stimmen, Service, Gewährleistung/ Garantie, An- und Abtransport drin und die Möglichkeit ein anderes Modell zu wechseln. Ich kenne auch keinen Händler der E-Pianos zum Mietkauf anbietet, weil Antithese.

Eingangs erwähnte ein Mitglied Dinge wie "Wohnsituation" und äußere Umstände etc.. Das sind wichtige(re) Faktoren (erstmal) als klangliche Parameter.

Wenn du weißt, ok ich lebe jetzt hier erstmal ne Zeit lang und ich will vornehmlich zuhause spielen, ich nerve keine Nachbarn und will mich nicht 24/7 broadcasten bzw. habe keine Projekte außer Haus, et cetera perge perge, dann sollte man die Möglichkeit eines akustischen Klaviers bedenken.
 
Tabato

Tabato

Dabei seit
20. Mai 2020
Beiträge
80
Reaktionen
35
Gelöschte Mitglieder 10077

Gelöschte Mitglieder 10077

Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.380
Reaktionen
1.814
Die Klaviatur (Grand Feel II) des Digitalkawai ist nicht sooo weit weg vom analogen Instrument (Kawai KF-1), dass ich das Gefühl hätte, nicht "richtig" Klavier zu spielen auf dem Digitalen (Grand Feel II / Kawai CS-8).

Dann verkauf doch den Flügel und dann schauen wir mal, wie sich dein Spiel entwickelt. Ansonsten kannst du da gar nicht mitreden.
 
 

Top Bottom