Zu spät für Unterricht?


R
Roqua
Dabei seit
15. Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
hey

ich spiele jetzt seit gut anderthalb jahren klavier (besitze aber selber kein klavier sondern spiele auf einer ziemlich guten doepfer tastatur), habe alles bisherige autodidaktisch gelernt. dazu muss ich sagen das ich schon 7 jahre ein anderes instrument spiele, also habe ich zwecks noten etc. nicht bei 0 angefangen. bin jetzt 18 und ich merke das ich um richtig weiter zu kommen dringend unterricht benötige. die frage dazu ist ob sich das in meinem alter überhaupt noch lohnt oder schon alles zu spät ist...? momentan spiele ich das andante spianato op.22 von chopin, was recht gut klappt... (nur zur info das ihr ungefähr wisst auf welchem niveau ich mich befinde).. habe mich ziemlich auf chopin fokussiert und will irgendwann mal viele seiner stücke spielen können, nur die meisten sind eben nicht ganz so einfach und ich weiß eben nicht ob es schon zu spät ist in meinem alter..? :(
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Mit 18 zu spät fürn Unterricht?
Auf gehts zur nächsten Musikschule oder gucken wer Privatunterricht gibt, anmelden und lernen!

Es ist nichtmal mit 100 zuspät wenn man noch gut im Schuss ist;).

Klar lernt man nicht mehr so schnell wie ein Kind, aber du lernst es um einiges besser als wenn du autoditaktisch alles lernst;).
Und Notenvorkenntnisse hast du auch, also musst du auch nicht von Null anfangen;).
 
S
Sookie
Dabei seit
27. Aug. 2009
Beiträge
405
Reaktionen
11
ich glaube es ist nie zu spät!
Es könnte aber sein, dass Du im Unterricht den ein oder anderen Frustrationsmoment erleben wirst, wenn Dir Dein zukünftiger Lehrer vielleicht die ein oder andere Sache wieder austreiben muss, die Du dir vielleicht falsch beigebracht hast.

Ich hatte als Kind einige Jahre Orgelunterricht bei einem offenbar sehr schlechten Lehrer. Zwar muss ich mit der Theorie auch nicht mehr bei Null anfangen, aber es ist unglaublich wieviele schlechte Marotten aus dem früheren Orgelunterricht sich bei mir einschleichen, die ich mir jetzt erstmal zäh austreiben muss oder bzw. meine KL. Und das obwohl der Unterricht bald über 20 Jahre her ist!

Ich hätte es jetzt lieber umgekehrt. Lieber nie schlechten Unterricht mit schlechten Angewohnheiten gehabt und lieber heute dafür bei Null anfangen mit der Theorie!

Aber wer weiß, vielleicht gibt es bei auch keine solchen Marotten und ein KL kann Dir nur einfach über die nächsten Hürden drüberhelfen, die Du nun nicht mehr allein zu packen vermagst!
Ich würd sagen, einfach mal in Deiner Stadt die Lage sondieren und ein paar Probestunden nehmen!
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.837
Reaktionen
19.387
hallo,

natürlich kann niemand ins Blaue hinein Ratschläge erteilen, die dann auch noch zutreffen müssen :) - aber wo Motivation da ist, da sollte man sicher nicht demotivieren.

ich zitier Dir mal was aus einem sehr sehr empfehlenswerten Buch über das Klavierspiel:
"Ein Beginn des Klavierspiels erst im Erwachsenenalter muss selbst für das professionelle Klavierspiel nicht unbedingt das "Aus" bedeuten (S.14)
aus:
Rudolf Kratzert "Technik des Klavierspies. Ein Handbuch für Pianisten"
Bärenreiter Verlag 2002, 2.Auflage 2004

das Buch ist sehr lesenswert, leider ein wenig teuer.

ich selber rate zwar immer ab, mit der Ambition einer Konzertkarriere Klavier studieren zu wollen - aber man kann professionell Musik machen, ohne dass man hauptsächlich spätromantische Virtuosenkonzerte und entsprechende Soloprogramme spielt. Insofern kann man es probieren, wenn es einen wirklich sehr dahin drängt. Kratzert erzählt von einer Studentin, die erst sehr spät das Klavierspiel angefangen hatte und dennoch Konzertpianistin wurde (sicher ein eher seltener Fall)

also solltest Du Dich nicht entmutigen lassen, sondern weiter mit Freude Klavier spielen - das Andante spianato ist doch schon mal ganz prima!

also schau Dich nach gutem Unterricht um!

Gruß, Rolf
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Zu spät für was? Rolf hat ja schon angedeutet, daß mit 18 noch alles drin ist und ich meine, mit 7 Jahren aktiver Musikerfahrung und dem klaren Entschluß solltest du nicht lange warten.
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
Hach, ist das schön, so viel Motivation wird ausgesprochen in diesem thread!:):)

Dann mal los! :klavier:
 
R
Roqua
Dabei seit
15. Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
danke für die viele motivation, ich werde mich demnächst mal in meiner musikschule erkundigen ;) mein lieblingsstück von chopin ist das fantasia impromptu und das will ich irgendwann mal beherschen können, aber ich glaube bis dahin wird es noch ein harter, steiniger weg...
 
triv
triv
Dabei seit
18. Mai 2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey,
ich wollte immer Klavier spielen, wir hatten aber kein Klavier. Schließlich hab ich mich mit 16 entschlossen, mir von meinem Geld (anstatt Führerschein, sozusagen) ein Clavinova anzuschaffen. Seitdem hab ich alle zwei Wochen Unterricht. Das ist jetzt 4 Jahre her und es war eine meiner allerbesten Entscheidungen. Ja, es lohnt sich! Und es ist nicht zu spät, ich habe sehr schnell gelernt.
Fang an! :)
 
R
Roqua
Dabei seit
15. Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
ja für die die es intressiert:

einer aus meiner klasse spielt seit 4 jahren und ist wirklich gut, klimpert schwere sachen von chopin runter wie nix und hab ihn mal nach seinem lehrer gefragt. der lehrer ist an der gleichen musikschule an der ich auch bin. ich hab ihm gesagt das er ihn mal fragen soll ob er ein platz frei hätte und am dienstag darf ich mein andante spianato vorspielen dann sehen wir weiter =) hoffentlich klappt das auch=) er wird dann entscheiden ob ich direkt anfang kann oder ob ich mich in die normale liste eintragen muss und eine theoretische wartezeit von ca 2 jahren hab.. naja mal sehen =) danke für eure unterstützung bin grad fleißig am üben =)
 
P
Pilschen
Dabei seit
22. Sep. 2009
Beiträge
129
Reaktionen
0
und was is daraus geworen? xD
 
K
Klavierspieler1
Dabei seit
12. Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
also zu spät ist es aufjedenfall nie! schau dir doch mal manch einen hier an. hier sind selbst anfänger bzw. wiedereinsteiger von über 30. da bist du mit deinen jungen 18 noch top in schuss:D
 

S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hey Roqua,
Ich hab anfang diesen Jahres mit Klavier angefangen bei Null und bin mittlerweile ganz gut für einen Anfänger, einfach weil ich ziemlich viel übe und Gott sei dank ein gewisses Talent besitze. Also warum solltest du nicht mit deinen 18 Klavierunterricht anfangen? Ich habs auch getan und bereue es keine Minute, ich bin sogar der jüngste bei meiner Klavierlehrerin. Außerdem musst du dich dann nicht mit Stücken wie alle meine Entchen rumplagen sondern kannst sofort mit "anspruchsvolleren" Stücken beginnen :D

Also mach dir da mal echt keine Gedanken, ist eine absolut lohnende Investition wenn du es durchziehst!

Gruß Sasha
 
P
pabesco
Dabei seit
1. Dez. 2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Kann mich da nur anschließen. Ich hab seit 20 Jahren kein Klavier mehr angefasst. Seitdem meine Frau für meine Tochter bei www.piano-schule.de eine Klavierlehrerin gefunden hat und ich meiner Tochter beim Spielen zugehört habe, hat's mich wieder gepackt. Hab ein bisserl rumgeklimmpert und irgendwann dann auch bei der Lehrerin Unterricht genommen. Seitdem spiele ich jeden mind. 2 Stunden und bin schon fast wieder so gut (naja) wie früher. Es lohnt sich immer anzufangen. Auch mit 36.
Grüße
Pablo
 
R
Roqua
Dabei seit
15. Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0

ja hab nun vorgespielt ist auch wunderbar gelaufen, so gut wie dort habe ich des glaub noch nie gespielt, zum glück keinen vorführeffekt...:)
naja der lehrer hat gemeint das es beachtlich ist was ich mir autodidaktisch beigebracht habe, ich nicht nur eine gute handhaltung habe und meine finger gut laufen, sondern das stück auch gut musikalisch interpretiert habe..=)

dann haben wir sofort die erste unterrichtsstunde ausgemacht=) joa im januar gehts dann los, muss mir nur noch ein richtiges klavier zulegen bis dahin... dann gehts endlich los...:klavier::klavier:;)
 
 

Top Bottom