Zimmermann Z2 - Spieltisch zu hoch?

  • Ersteller des Themas Volvicorange
  • Erstellungsdatum
V

Volvicorange

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab seit ca. einen Monat ein Zimmermann Z2. Bin soweit auch zufrieden, nur eine Sache nervt mich total, die Tasten sind sehr weit oben

+---+
|.....|
|.....+-+ ----
|.........| 79cm
|.....+-+
|.....|
|.....|
+---+-----------------------

Könnte das vielleicht daran liegen das daß Klavier auf Rollen steht?

Gruß Markus
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Dann steht es bei dir vermutlich auf so genannten Schulrollen, d.h. die zwei verstellbaren Metallschienen mit Rädern dran, die man links & rechts von unten ans Klavier geschraubt hat.

Vorteil: Klavier lässt sich super bewegen. Nachteil: Höhe!

Man kann das beheben, indem man

a) natürlich den Stuhl etwas höher stellt

und gaaaaanz wichtig

b) ein grösseres Brettchen unters Pedal legst (genug Fläche damit du bequem die Füsse drauf bringst, idR ca 40cm breit, 20cm lang). Und zwar so, dass es nicht unters Klavier guckt.

Dicke des Brettes sollte logischerweise so sein wie der Abstand zwischen dem Boden und deinem Klavier. Denn dann ist der Winkel, den du mit den Füssen zum Pedal hast, genau so, wie wenn das Klavier ohne Rollen aufm Boden steht.

Je nach Boden (Parkett, Teppich etc) und Holzart des Brettchens (unbehandelt, lackiert oder so) wird das Brett rutschen. Also unten drunter noch an jeder Ecke einen Gummistopper (wie Türstopper, gibts in vielen Grössen und Formen im Baumarkt, Supermarkt oder Papeterie) ankleben.

Achtung: Dicke des Gummistoppers mitberechnen, falls er relevant ist (eine Dicke von zB 8mm ist mE schon relevant).

Alles klar?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
V

Volvicorange

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

danke schonmal fuer die Antwort!

Waere es nicht vielleicht die einfachste Lösung wenn man die Rolle weg macht? Das Klavier muss sich kein mm bewegen da wo es nun steht kann es bleiben :-)

Gruß Markus
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Sind denn 79 cm bis zur Tastenoberkante wirklich so viel? Kann jetzt gerade nicht zu Hause nachmessen; aber seitdem ich bei Elgin Roth gelesen habe, dass Chopin, Deppe, Caland & Co immer empfehlen, den Unterarm vom Ellbogen her zum Handgelenk ganz leicht ansteigen zu lassen, finde ich mein Klavier zu niedrig und überlege schon, wo ich einen Glenn Gouldschen Hockstuhl herbekomme.
 
musiküsse

musiküsse

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
240
Reaktionen
0
Sind denn 79 cm bis zur Tastenoberkante wirklich so viel? Kann jetzt gerade nicht zu Hause nachmessen; aber seitdem ich bei Elgin Roth gelesen habe, dass Chopin, Deppe, Caland & Co immer empfehlen, den Unterarm vom Ellbogen her zum Handgelenk ganz leicht ansteigen zu lassen, finde ich mein Klavier zu niedrig und überlege schon, wo ich einen Glenn Gouldschen Hockstuhl herbekomme.
Ich wüsste eine Bezugsmöglichkeit, darf aber mit Sicherheit keine Werbung hier platzieren :confused:

Könnte ich Dir per PN mitteilen, falls Du möchtest.

Gruß,
Sascha
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Ich wüsste eine Bezugsmöglichkeit, darf aber mit Sicherheit keine Werbung hier platzieren ...
Ach, ich glaube nicht, dass in solchen begründeten und sicher allgemein interessierenden Fällen Fabian wirklich was dagegen hat. Aber du kannst mir natürlich gern eine PM schicken. Allerdings: Der Gould-Stuhl war eher scherzhaft gemeint. Werde wohl einfach die Beine unseres höhenverstellbaren Klavierhockers kürzen, da meine kleine Tochter ja auch noch damit klarkommen muss.
 
musiküsse

musiküsse

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
240
Reaktionen
0
Ach, ich glaube nicht, dass in solchen begründeten und sicher allgemein interessierenden Fällen Fabian wirklich was dagegen hat. Aber du kannst mir natürlich gern eine PM schicken. Allerdings: Der Gould-Stuhl war eher scherzhaft gemeint. Werde wohl einfach die Beine unseres höhenverstellbaren Klavierhockers kürzen, da meine kleine Tochter ja auch noch damit klarkommen muss
OK, dann guck mal hier: http://www.piano-zechlin.de/produkte/ggc.aspx

Das ist auch der Laden, wo ich mir eigentlich den Flügel holen wollte.

Gruß,
Sascha
 
stephen

stephen

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Hallo Wu, die Anternative zum Tieferlegen des Hockers ist immer noch, das Klavier liften zu lassen.
Was mich wieder auf die Feststellung bringt, daß es offenbar noch keinem Hersteller eingefallen ist, den Korpus höhenverstellbar zu machen - so wie es außer in gewissen nordischen Möbelhäusern keine höheren Küchen oder längeren Betten zu geben scheint - hat da jemand ein Patent drauf und rückt die Lizenz nicht raus, oder ist das wirklich noch eine Martklücke?!?
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Das Problem ist ja nicht die Höhe des Spieltisches!!!

Das kann man wirklich leicht beheben (ich habe zB einerseits einen tieferen Stuhl und den Flügel höher gestellt auf Holzklötze). Das ist doch leicht.

Das Problem ist aber die Höhe des Pedals, man kann einfach nicht mehr Pedalisieren wenn das Pedal plötzlich 10 cm oder höher ist.

Daher mein Tipp mit dem Brett.
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Klar, die Pedale sind eigentlich, finde ich zumindest, auch traditionell immer etwas zu hoch. (Vielleicht ist aber auch die Wadenmuskulatur verkürzt.;)) Und meine Tochter muss sowieso ein Telefonbuch drunter legen.

Aber ich muss sagen, der Gould-Stuhl von Zechlins hat wirklich seinen Charme. Danke Sascha, das ist echt 'ne Überlegung wert.
 

Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Wu Wei: 79 cm
Nico: 77 cm
bei mir: 74,5 cm und steht schon auf doppelten Untersetzern! Kein Wunder, das ich davor Not hatte, meine Knie für's Pedalspiel darunter zu kriegen...
BTW: in einem alten Thread https://www.clavio.de/forum/showthread.php?p=15250&highlight=pedal#post15250
habe ich beschrieben / fotografiert, wie ich die Pedale tiefer gelegt habe, leider werden die Bilder wohl nicht mehr gezeigt

LG Manfred
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Nicht zu fassen, bei mir sind es sogar nur 71 cm bis Tastenoberkante. Kein Wunder, dass ich nach Glenn-Gould-Stühlen Ausschau halte. So ein niedriges hat wohl nur noch Moonlight in ihrem Avatar ...
 
V

Volvicorange

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
hmmm wenn ich das alles so lesen kommen mir meine 79 doch garnicht so uebel vor, vielleicht muss ich mich nur dran gewöhnen
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Also ich habe das mal mit Bandmaß und einem passenden Buch auf den Tasten ausprobiert: Deine 79 cm kämen meinen neu erlesenen Ansichten (u.a. Elgin Roth: Die Wiederentdeckung der Einfachheit.) über den Sitz sehr entgegen: Bei entspannt aufrechter Haltung Ellbogen geringfügig unter Tastenniveau, so dass Unterarme leicht zum Handgelenk hin ansteigen. Das ganze ist natürlich nicht unabhängig von deinem Körperbau, der Hockereinstellung und den Pedalen zu sehen, aber dazu hat thepianist ja schon Passendes gesagt.
 
 

Top Bottom