Zimmermann Z1/Z2 oder Hoffmann 128

  • Ersteller des Themas alexander46
  • Erstellungsdatum
A
alexander46
Dabei seit
10. Feb. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Freunde, ich habe zwei Klavieroptionen - aber ich frage mich, sollte das Klavierspielen meiner Tochter nicht gefallen, welches der beiden lässt sich leichter am Gebrauchtmarkt wieder verkaufen. Beide sind schwarz poliert!
 
Nicola
Nicola
Dabei seit
9. Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Wenn es noch gar nicht sicher ist ob Deine Tochter dabei bleibt, würde ich eher über einen Mietkauf nachdenken - oft wird die komplette Miete auf den Kaufpreis angerechnet. Und solltest Du nach 1 Jahr das Klavier welcher Marke auch immer dem Händler zurückgeben, so hast Du wenigstens nur ein paar hundert Euro "kaputt" gemacht und keine Tausende.

Ob Zimmermann oder HOffmann oder eine ganz andere Marke: mir wäre in erster Linie wichtig, daß MIR der Klang etc. gefällt und würde nicht schon vor dem Kauf darüber nachdenken, welches evtl. mehr Wert bei einem Wiederverkauf erzielt.
Schwarz ist ja schonmal nicht schlecht ;)
 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.247
Reaktionen
6.398
Hallo, Alexander,

hier im Forum gabs kürzlich einen Link zu einer Liste mit Klaviernamen<->Herstellern.

Daraus entnehme ich, dass Zimmermann ein deutsches Klavier ist (Seifhennersdorf, wo auch die Bechstein-Produktion ist),

beim Hoffmann gibt es verschiedene
1. August Hoffmann, das wäre ein chinesisches Produkt :-?
2. W. Hoffmann, zitiere: "heute Produkt der C. Bechstein Europe s.r.o. Hradec Kralove (Tschechien)"

Mach Dir selber einen Reim...

Klavirus
 
 

Top Bottom