Zimmermann Flügel 135cm - Elfenbein

H

Heini555

Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Miteinander,

ich habe eine Frage an die Profis hier. Ich besitze einen Stutz-Flügel von Zimmermann mit 135cm Länge. Ich habe das Instrument geerbt, kenne den ursprünglichen Preis daher nicht, ich weiß nur, dass er wohl um die 60 Jahre alt ist. Ich kenne auch keine Seriennummer, die ist nirgendwo ersichtlich.

Mich beschäftigt seit einiger Zeit die Frage, ob sich eine Investition an der Mechanik wohl noch lohnen würde. Das Instrument steht äußerlich sehr gut da, wurde immer gestimmt und klingt wunderbar, nur eben an der Mechanik muss man in naher Zukunft was machen. Die Kosten gehen laut meinem Klavierbauer in Richtung 4-5 TEUR.

Es gibt nun zwei Ansichten: Die einen sagen, der Flügel stammt aus den frühen sechziger aus der DDR und taxieren das Instrument als nicht besonders wertvoll. Die anderen sagen, da der Flügel über eine Elfenbeinklaviatur verfügt muss er deutlich älter sein und kann daher nicht aus der DDR stammen.

Weiß einer Rat? Danke für Eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
470
Elfenbeinbeläge sind zu DDR Zeiten noch recht häufig verwendet worden, konkret kenne ich das z.B. von Blüthner Flügeln aus diesem Zeitraum. Für Zimmermann habe ich dazu keine Informationen.

Ich stimme hier @Peter zu. Es handelt sich vermutlich um einen c.a. 1.45cm langen Flügel. Auf der Gussplatte steht 135 und es müsste auch irgendwo das Emblem von "Piano Union" zu sehen sein. Die Länge wird immer "über alles" gemessen, also hintere Deckelkante bis Stuhlbodenleiste. Die Mechanik ist wahrscheinlich von Flemming, das kann der Klavierstimmer prüfen.

Diese Insrumente waren nie besonders toll und egal was man tut, man kann daraus keinen guten Flügel machen. Für die genannten Kosten der Mechaniküberholung von max. 5000 Euro findet man am Gebrauchtmarkt so viel bessere Instrumente, dass es vollkommen sinnlos ist, ein solches Instrument zu überholen. Ich würde den Flügel nur noch stimmen lassen. Maximal ergeben Kleinreparaturen Sinn.
 
H

Heini555

Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Jensen,

dieses Urteil ist hart natürlich hart... Aber danke für Deine Einschätzung.
 
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.262
Reaktionen
1.075
Der Preis für die Überholung der Mechanik erscheint mir auch recht hoch zu sein. Da müßte ja dann schon im Prinzip alles gegen edelste Neuware ausgetauscht werden und zig Arbeitsstunden drinstecken, die in keinem Verhältnis zum zu erwartenden Ergebnis stehen.
 
H

Heini555

Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also wie jetzt. Weiß jemand wie lange Zimmermann mit Elfenbein produzierte?
 

agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.846
Reaktionen
4.952
Die Hämmer werden in Hamburg im Instrument intoniert...
 
 

Top Bottom