Yamaha Eterna

Dieses Thema im Forum "Klavier/Digitalpiano/Keyboard kaufen, reparieren.." wurde erstellt von Wurzel, 5. Okt. 2006.

  1. Wurzel
    Offline

    Wurzel

    Beiträge:
    2
    Hallo,
    ich möchte mir ein gebrauchtes Klavier kaufen und bin über eine Privatanzeige auf das Yamaha Modell Eterna gestoßen, genauer Modellname unbekannt.

    Es ist ca. 10 Jahre alt und soll 1700€ kosten. Was haltet ihr von dem Angebot?
    Ist der Preis gerechtfertigt?
    und vorallem; wie ist die Qualität zu beurteilen?

    Hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen. Habe im Internet keine brauchbaren infos gefunden...

    Gruß
     
  2. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Will Dich nicht entmutigen, aber Eterna ist eines der Klaviere, die man sich eher nicht anschaffen sollte. Es ist kein echtes Yamaha (obwohl es innen draufsteht), da es irgendwo in Korea zusammengebaut wird. Die Erfahrungen, die ich mit diesem Klavier gemacht habe, kann ich nicht wirklich als gut bezeichnen. Zudem sind 1700 Euro für ein zehn Jahre altes Eterna (NP ca 3000 Euro) viel zu viel. Auch wenn es noch in gutem Zustand ist, würde ich den Wert bei ca. 800 - 900 Euro festsetzen.
     
  3. Wurzel
    Offline

    Wurzel

    Beiträge:
    2
    1000 dank für die Antwort. War mir auch sehr unsicher, was das Klavier angeht. Gibt es denn bestimmte Hersteller, die man auch gebraucht empfehlen könnte? Das Problem ist mein Budget von nicht mehr als 2500€.

    Bekommt man denn eigentlich für das Geld ein halbwegs vernünftiges gebrauchtes Klavier? Oder soll ich mich dann doch lieber bei den E- Pianos umschauen?
     
  4. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Wenn Du noch ein paar hundert drauflegst, kriegst Du unter Umständen schon ein gebrauchtes Yamaha U1 (121 cm). Ist auf jeden Fall um Klassen besser als ein neues Eterna. In dieser Preisklasse wirst Du gebraucht wahrscheinlich am ehesten unter den "Japanern" was Gscheites finden (Yamaha oder Kawai). Würde aber vor allen Dingen empfehlen, einen vetrauenswürdigen Fachmann zur Besichtigung mitzunehmen.
    Um diesen Preis gibt´s natürlich auch schon gute E-Pianos, aber ich würde mich vorher noch ein bißchen nach richtigen Klavieren umsehen.