Wollte gerne eure Meinung

G

Gowenna

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
171
Reaktionen
11
http://www.youtube.com/watch?v=Ay7N1BoSfkA

Fehlerfrei ist es nicht. Hatte es aber nicht besser hinbekommen.
lg

Lol 30 Leute haben schon geguckt und keiner traut sich was zu sagen :-)
dann ist es wohl so schlecht.
Habe mein EPiano seit August musste aber zwischendurch 2 Monate Lernpause einlegen.
Habe am Anfang 20 Stunden Unterricht bekommen.
Habe jetzt nurnoch jemanden der sich das Online mit anschaut ansonsten habe ich keinen Lehrer.
Nur so zur Info.
lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
DonBos

DonBos

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.246
Reaktionen
1.009
Nein, so schlecht ist es nicht, auch wenn es schon 30 Leute unkommentiert gesehen haben. Klar, es ist nicht fehlerfrei und hakt hie und da ein wenig, aber für einen Anfänger finde ich das Stück doch schon sehr schön gespielt - zumal du es ohne Lehrer gelernt hast.
Bleib am Ball, dann wird da bestimmt immer mehr draus, sowohl aus diesem Stück, als auch aus deinem Klavierspiel allgemein.

Ein Lehrer ist aber dennoch meiner Meinung nach immer empfehlenswert als Anfänger (das würd ich jedem sagen und hat mit deiner Aufnahme gar nix zu tun)!

Zum Stück selber kann ich sonst nix sagen, weil ich die Ballade pour Adeline selber nie gespielt habe (ich find das Stück an sich eine greuliche Komposition).
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Hi Gowenna - ich finde das nach dem Zeitraum höchst(!!!) passabel! Kompliment! Aber Deine Hände hängen verdammt tief - für meinen Geschmack sitzt Du fast 10 cm zu tief. Lass das mal überprüfen!
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Aber Deine Hände hängen verdammt tief - für meinen Geschmack sitzt Du fast 10 cm zu tief. Lass das mal überprüfen!
Hallo Gowenna,

das sehe ich ähnlich wie Fisherman. Die Handgelenke hängen zu tief und ohne jegliche Elastizität. Des weiteren sitzt Du sehr nahe am Instrument. Für meine Schüler gebe ich als Richtlinie aus:
  • Wenn die Handballen die Tasten niederdrücken und dabei mit dem Unterarm eine Horizontale bilden, sind Sitzhöhe und Armhaltung in Ordnung.
  • Wenn die Knie mit der vorderen Instrumentenkante abschließen, ist der Sitzabstand zur Tastatur in Ordnung.
Hinweis nochmals an alle Erbsenzähler: Das sind Orientierungswerte, keine Dogmen!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Und für die Kürze der Zeit finde ich es doch schon recht beachtlich, das so auf die Tasten zu bringen.
Und das sagt Rosenspieß. Gowenna - rahms Dir und nagel es an die Wand!:D

@ kölnklavier: Danke für Deine Sitz"normen". Ist ein etwas höheres Handgelenk eher negativ anzusehen (ich bin ein ausgeprägter Hochsitzer:D - d.h. bei Fingerspitzen der "Kuppelhand" auf durchgedrückten Tasten ist der Unterarm waagrecht)?
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Ist ein etwas höheres Handgelenk eher negativ anzusehen (ich bin ein ausgeprägter Hochsitzer:D - d.h. bei Fingerspitzen der "Kuppelhand" auf durchgedrückten Tasten ist der Unterarm waagrecht)?
It depends on ... :confused: Mit Ferndiagnosen auf geschilderte Symptome ist das immer eine heikle Sache. Solche Dinge muß man sich in Ruhe anschauen, "Haltung" ist letztlich ein interaktives System, das bei den Zehenspitzen anfängt und bei den Haarspitzen noch lange nicht aufhört. Man muß ein wenig experimentieren, spüren, wie sich der Körper anfühlt, und hören, was klanglich dabei herauskommt.

@ Gowenna:
Sorry, ich war bei meinem letzten Posting wohl etwas zu kurz angebunden. Es nicht gerade taktvoll, einen Kommentar über ein Musikvideo zu schreiben, ohne auf die Musik einzugehen. (wird nachgeholt!) Schande über mich und Asche auf mein Haupt :geige: :oops:

Liebe Grüße
Wolfgang
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
100
Ich verstehe diese Diskussionen um die Sitzhöhe überhaupt nicht.
Es ist doch völlig wurscht, wie hoch oder tief man sitzt, wenn der Sound stimmt. :rolleyes:
 
Sesam

Sesam

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Ich verstehe diese Diskussionen um die Sitzhöhe überhaupt nicht.
Es ist doch völlig wurscht, wie hoch oder tief man sitzt, wenn der Sound stimmt. :rolleyes:

Ja schon, aber wenn der Sound eben nicht stimmt, dann könnte auch die Sitzhöhe oder generell andere Haltungs"fehler" die Ursache sein. Und als Anfänger ohne Lehrer kommt man vielleicht nicht von selbst drauf....insofern ist der Hinweis "Guck dir mal beim Spielen zu" nicht umsonst: kleine Ursache, große Wirkung!

Gruß, Sesam
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
:DXXXXL:D Und was ist mit dem korrekten Sitz der Unterbekleidung?:D
 

G

Gowenna

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
171
Reaktionen
11
Hallo!
Danke für die vielen Tips. Ich werde das mit der Sitzhöhe und Handhaltung auf jeden Fall mal versuchen zu ändern. Ich werde das Video dann nochmal für euch aufnehmen :D aber nicht mehr heute da ich gleich arbeiten muss.

Mit dem Lehrer ist eben schwierig. Kenne hier keinen. Habe bis jetzt auch noch keinen gefunden. Und am liebsten wäre es mir wenn ich nur 1-2 mal im Monat hinmüsste und er schauen würde wie ich das alles so mache und ob es eben so ok ist. Da ich ja schon so bin das ich mir meiner Stücke gerne selber aussuche :D
und soviel Zeit habe ich auch nicht. Und Geld schon garnicht!
Ich hatte ja anfangs einen Lehrer aber der war ja unmöglich!


Wenn hier einer aus MK oder HSK kommt und mir was beibringen will kann er sich ja gerne melden :D

lg
lg :)
 
G

Gowenna

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
171
Reaktionen
11
Hallo!
Hatte heute die erste Stunde bei der neuen Lehrerin. Sie fand toll was ich schon alles alleine gelernt habe :D
wir werden nochmal am Ausdruck von Ballade pour Adeline arbeiten.

Ich habe bei ihr am Klavier gespielt. Die hat ein richtiges Klavier und das war so ein schöner Klang :rolleyes: jetzt hätt ich auch viel lieber ein richtiges. Leider hat es da nicht so gut mit dem spielen geklappt wie bei mir zu Hause. Frage mich obs daran lag das sie ein richtiges hat und ich nur ein E-Piano.
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Leider hat es da nicht so gut mit dem spielen geklappt wie bei mir zu Hause. Frage mich obs daran lag das sie ein richtiges hat und ich nur ein E-Piano.
Hallo Gowenna,

schön, daß es mit dem Lehrer endlich geklappt hat. Daß Du glaubst, Dein Spiel sei nicht so gewesen, wie es hätte sein können, ist normal: die fremde Umgebung, ein fremdes Instrument, ein Zuhörer, der von Berufs wegen alles besser weiß :D, Dein Bedürfnis, einen guten Eindruck zu machen - das alles trägt dazu bei, den Puls und den Blutdruck in die Höhe schnellen zu lassen. Und schon ist man hektisch und spielt man schneller als man eigentlich sollte. Nimm so etwas zur Kenntnis, aber gräme Dich nicht weiter darüber.

Dir weiterhin viel Freude und viel Erfolg
Wolfgang
 
G

Gowenna

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
171
Reaktionen
11
Wir sind heute - in der 3ten Stunde Ballade Pour Adeline durchgegangen.
Man ich spiel da aber ganz schön viel falsch. Also einfach eine ganz falsche Betonung.
Ich werde mir das Stück nochmal Stück für Stück vornehmen müssen.Von alleine hätte ich die Fehler nie so bemerkt.
Ich hoffe das ich die richtige Betonung trotz E-Piano lernen kann.
lg
 
 

Top Bottom